Tagesarchiv für den 11. Januar 2009

Dortmund: Vogelbeobachtungen am 11.01.2009 (Beob.: H. Göbel, S. Kolbe, Quelle: www.agon-schwerte.de / D. Ackermann)

Dortmund-Deusen: Wir konnten an der Emscher in Deusen folgende Arten sehen: Rabenkrähe, Ringeltaube, Eichelhäher, Zaunkönig, Rotkehlchen, Heckenbraunelle, Amsel, Distelfink, Buchfink, Star, Fasan, Elster, Schwanzmeise, Kohlmeise, Blaumeise, Turmfalke, Bachstelze, Gebirgstelze, Zwergtaucher, Teichralle, Blässralle, Mäusebussard, Silbermöwe, Lachmöwe, Graureiher, Kanadagäns, Nilgans, Reiherente, Krickente, Stockente, Wanderfalke, Bekassine, Pieper (ich denke Wiesenpieper?). Interessant zu beobachten war, dass die Pieper, ständig mit Wucht in den Schnee am Ufersaum flogen, und ihn so aufwühlten. Sie wurden ständig von den Stelzen attackiert.

Sonntag, 11. Januar 2009

Schwerte: Gartenvögel am 11.01.2009 (Beob.: H. Bloch, Quelle: www.agon-schwerte.de / D. Ackermann)

Wandhofen: Habe einige Vögel im Garten beobachten können, unter anderem, Kernbeißer, Gimpel, Eichhäher [Fotos unter www.agon-schwerte.de].

Sonntag, 11. Januar 2009

Schwerte/Holzwickede/Iserlohn: Wasservögel am 11.01.2009 (Quelle/Beob.: www.agon-schwerte.de / D. Ackermann)

Schwerte/Holzwickede/Rheinen: Wasservögel – Ergänzung
Heute rasteten nur noch etwa 150 Grau- und Blässgänse auf dem Feld am Lettenhof. Leider waren die vor Störungen nicht sicher. Eine Frau musste für ein Foto unbedingt auf das Feld und sich den Gänsen so weit nähern bis die nächststehenden aufflogen. Am Auslauf vom Geiseckesee in die Ruhr neben den unten genannten Kanada- und Nilgänsen, Enten und Zwergtauchern nun rund 50 Höckerschwäne und je zwei Zwergsägermännchen und -Weibchen [Fotos unter www.agon-schwerte.de].

Sonntag, 11. Januar 2009

Unna: Seidenschwanz am 11.01.2009 (Beob.: K. und U. Roggenbuck (Entdecker), weitere Mitbeobachter M. und M. Roggenbuck, Matth. Baumgart, Meld.: Matthias Baumgart)

Bei meinem dritten Versuch, im Industriegebiet Unna-Ost die zuvor gemeldeten Seidenschwänze zu beobachten, hat es endlich geklappt. Das habe ich der Information der Eheleute Roggenbuck zu verdanken, die den Trupp entdeckt hatten und mich sofort informierten. Bei meiner Ankunft an Ort und Stelle musste ich zunächst hören, dass die Vögel gerade abgeflogen waren. Aber bereits zwei Minuten später ertönte ein Sirren in der Luft und der Trupp flog über unsere Köpfe hinweg, um sich in den nahe gelegenen Büschen niederzulassen. Eine halbe Stunde lang konnten wir sie dann auf wenige Meter Entfernung super beobachten. Es waren 16 Stück. Kurz vor Sonnenuntergang flogen sie Richtung Osten ab.

Sonntag, 11. Januar 2009

Lünen: Zwergsäger und Kornweihe am 11.01.2009 (Friedrich Angerstein)

1 Zwergsäger-Weibchen auf der Lippe in Lünen-Alstedde, außerdem eine weibchenfarbene Kornweihe (?) in der Lippeaue jagend.

Sonntag, 11. Januar 2009

Lünen: Bekassine am 11.01.2009 (Thorsten Prall)

Während ich meine Kinder auf dem Schlitten über den Lippedeich zog, flog auf einmal eine Bekassine nur wenige Meter entfernt an mir vorbei. Zuvor saß sie in der Ufervegetation des Mühlenbaches und wurde offensichtlich von mir und weiteren Spaziergängern aufgeschreckt.

Sonntag, 11. Januar 2009

Bönen/Hamm: Wo sind die Wiesenpieper geblieben? Sturmmöwen und Misteldrosseln am 11.01.2009 (G. Zosel, W. Prünte)

Bevor General Winter sein weißes Leichentuch spannte, trafen wir in jedem kontrollierten Zwischenfruchtfeld Nahrung suchende Wiesenpieper an. Inzwischen sind diese vom Wiesenpieper bevorzugten Winter-Habitate fast vollständig geräumt. Auch heute haben wir wieder drei jeweils mehr als 4 ha große Senf-Zwischenfruchtfelder auf das Vorkommen dieser (und anderer Arten) untersucht. Ergebnis: null Vögel. Wo sind die zahlreichen Pieper aus der Zeit vor dem eigentlichen Wintereinbruch geblieben? Haben sich diese Vögel noch im Zuge einer vom Schneefall ausgelösten Winterflucht in mildere, offenere Gegenden westlich und nordöstlich von uns retten können? Oder aber sind sie bei uns in Habitate ausgewichen, in denen ein Überleben möglich ist (siehe dazu die spannende Meldung von B. Glüer/H. Knüwer vom 10.01.09 die Rohrammer betreffend)? Anhaltspunkte dafür besitzen wir beim Wiesenpieper bisher nicht. Oder aber hat der Winter in brutaler Härte zugeschlagen und die Winterbestände des Wiesenpiepers bereits vernichtet? Für letzteres sprechen bisher zwei Einzelbefunde.
In Nähe der Kirche in Hamm-Berge übrigens heute 2 Misteldrosseln, in Bönen-Flierich 3 Sturmmöwen in Richtung W ziehend.

Sonntag, 11. Januar 2009

Schwerte: Gartenvögel am 11.01.2009 (Beob.: H. Bloch, Quelle: www.agon-schwerte.de / D. Ackermann)

Wandhofen: Habe einige Vögel im Garten beobachten können, unter anderem, Kernbeißer, Gimpel, Eichhäher [Fotos unter www.agon-schwerte.de].

Sonntag, 11. Januar 2009


Seiten

Kalender

Januar 2009
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Monatsarchiv

Themenarchiv