Tagesarchiv für den 05. Januar 2009

Dortmund: Waldkauz am 05.01.2009 (Beob.: H. Wulf, Quelle: www.agon-schwerte.de / D. Ackermann)

DO-Aplerbecker Wald: Heute, am frühen Abend, hörte ich im Aplerbecker Wald – gegenüber des Lichtendorfer Friedhofs – einen Waldkauz ausdauernd rufen.

Montag, 05. Januar 2009

Lünen: Kraniche am 5.01.2009 (H.-J. Pflaume)

Am 5.01.2009 ca. 30 Kraniche über Lünen ziehend (1. Tag nach dem Schneefall).

Montag, 05. Januar 2009

Bönen: Wacholderdrosseln, Goldammern, Feldlerche, Wiesenpieper am 05.01.09 (B.Glüer)

Auf einem verschneiten Stoppelfeld südlich Bönen-Bramey neben einem Senffeld ca. 80 Goldammern, 3 Wiesenpieper, 1 Feldlerche. Am Bahndamm Unna-Hamm in Schneeballbüschen 8 Wacholderdrosseln und etwa genauso viele Amseln. Der derzeitige Extremwinter dürfte den „Klimagewinnern“, die in den zuletzt milden Wintern „Boden gewinnen“ konnten, arg zu schaffen machen. Wie auch G. Zosel hatte ich heute den Eindruck einer streckenweise „vogelfreien“ Landschaft.

... als Schneehase wäre er jetzt besser dran, 05.01.09 Foto: Bernhard Glüer

... als Schneehase wäre er jetzt besser dran, 05.01.09 Foto: Bernhard Glüer

Wacholderdrossel an Schneeball / Bahndamm bei Bönen-Bramey am 05.01.09

Wacholderdrossel an Schneeball / Bahndamm bei Bönen-Bramey am 05.01.09

Feldlerche bei Bönen-Bramey am 05.01.09 Foto: Bernhard Glüer

Feldlerche bei Bönen-Bramey am 05.01.09 Foto: Bernhard Glüer

Montag, 05. Januar 2009

Selm: Rauhfußbussard, Rabenkrähe, Elster und Raubwürger am 5.01.2009 (Dirk Niggemann)

Wünsche allen Orni`s des Kreises ein frohes und tolles neues Jahr
Am 05.01.2009 konnte ich in der Borker Feldflur über mehrere Minuten einen jagenden Rauhfußbussard beobachten, nach ca. 5 Minuten wurde er von 2 Rabenkrähen und einer Elster gemeinsam verjagt.
Ein Raubwürger an der Wernerstr. im Selmer Industriegebiet.

Montag, 05. Januar 2009

Fröndenberg: Geringe Winterfluchtbewegungen – aber viele Eiderenten – am 5.01.2008 (W. Prünte)

In der Zeit zwischen 13,45 Uhr und 15,15 Uhr auf dem Fröndenberger Mühlenberg Vogelzug-Zählung nach dem Wintereinbruch. Ergebnis: 1 u. 1 Mäusebussarde, 1 u. 1 Graureiher, 6 u. 1 Wacholderdrosseln. Völlig überraschend für mich um 14,40 Uhr eine Kette (oder „lang gezogene Reihe“) von 42 Eiderenten, die Fröndenberg sehr hoch von NO kommend in Richtung SW überflogen. 18 dieser Meeresenten waren ad. Männchen im Prachtkleid. Noch nie zuvor habe ich im Binnenland solch eine Ansammlung von Eiderenten erlebt.

Montag, 05. Januar 2009

Fröndenberg/Unna: Senfzwischenfruchtfelder wie leer gefegt am 5.01.2009 (Gregor Zosel)

Heute am Vormittag hat sich nach dem angekündigten Wintereinbruch die Situation auf den zuletzt interessanten Senffeldern dramatisch verschlechtert. Heute bei ca. 15 cm geschlossener Schneedecke war auf 4 untersuchten Feldern kaum noch Vogelleben zu finden. Gezielte Suche auf einem Feld, das noch am 2.1.09 voller
Wiesenpieper war, ergab heute mit Null-Vogelleben einen krassen Unterschied. Nur auf einem dichteren Senffeld bei Hemmerde konnten noch ca. 15 Wiesenpieper gesichtet werden. Haben sich die Wiesenpieper auf bestimmte Felder konzentriert oder hat eine Schneeflucht stattgefunden?

Montag, 05. Januar 2009

Dortmund/Schwerte: Beobachtungen am 4. u. 5.01.2009 (Beob.: S. Kolbe, Quelle: www.agon-schwerte.de / D. Ackermann)

DO-Aplerbeck, Schwerte: Im Schwerter Wald, Freischütz am 04.01. ca. 20 Rotdrosseln, ebenfalls dort an der Fütterung 2 Sperber, davon mind. ein Weibchen. Im Aplerbecker Wald am 05.01. eine Misteldrossel, in Aplerbeck am 05.01. um 15:15 Uhr ein nach Süden überfliegender Rotmilan.

Montag, 05. Januar 2009


Seiten

Kalender

Januar 2009
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Monatsarchiv

Themenarchiv