Tagesarchiv für den 12. Januar 2009

Unna: Rebhühner, Misteldrossel am 12.01.09 (Beob.: H. Göbel, Quelle: www.agon-schwerte.de / D. Ackermann)

Heute konnte ich, in Richtung Unna von der Iserlohner Str. Ecke Hibbingser Weg, die abgebildeten 10 Rebhühner und eine Misteldrossel beobachten [Fotos unter www.agon-schwerte.de].

Montag, 12. Januar 2009

Fröndenberg: „Trompetergimpel“ am 12.01.09 (B.Glüer)

Ein einzelner „Trompetergimpel“ (m) mit ausdauernden Lockrufen auf dem alten Golfplatz.

Montag, 12. Januar 2009

Unna/Fröndenberg/Menden: Das große Bussardsterben hat begonnen… Erkenntnisse dazu vom 12.01.2009 (W. Prünte)

Nachdem ich bereits vor Tagen zwei verhungerte Mäusebussarde im Halinger Osterfeld (Menden) fand, stieß ich heute auf zwei weitere tote Bussarde in der Feldflur von Unna-Kessebüren und ein weiteres Hunger-Opfer im Bereich Landwehr in Fröndenberg-Frömern. Dabei hatte ich nicht einmal gezielt nach Winteropfern Ausschau gehalten.

Montag, 12. Januar 2009

Dortmund: Dreckige, aber eisfreie Emscher in Dortmund-Deusen bzw. Mengede Zufluchtsort für bedrängte Wintergäste – Zahlen dazu vom 12.01.2009 (W. Prünte)

H. Goebel und S. Kolbe hatten mich freundlicherweise auf die Wasservogel-Ansammlung an der Emscher in Dortmund-Deusen aufmerksam gemacht [s. dazu auch die Meldung von E. Kretzschmar auf der Dortmunder Beobachtungsseite der Fam. Handy].
Heute habe ich einen 7 Kilometer langen Flussabschnitt der Emscher, beginnend in Höhe der Kläranlage in Dortmund Huckarde bis hin zur A 45 in Dortmund Mengede so gut wie möglich ohne Störung der Wasservögel abgezählt, und zwar jeweils von den insgesamt 9 Brückenbauwerken aus, die die Emscher überspannen. Vorweg: Das von den beiden Naturfreunden bereits mitgeteilte „Arten-Paket“ konnte fast deckungsgleich bestätigt werden. Deshalb nur noch eine Ergänzung dieser Aufzählung im quantitativen Bereich. Gezählt wurden auf der 7 km langen Flussstrecke 2 und 1 Bekassine(n), 2 Bergpieper, 1 Wiesenpieper, 24 Gebirgsstelzen (!) gut verteilt über die gesamt Zählstrecke, mehr als 80 Bachstelzen, 12 Zaunkönige (die sich in den Ufersteinen herumtrieben), 6 Rotkehlchen, 12 Teichrallen, 12 Blessrallen, 4 Graureiher, 6 Nilgänse, 85 Krickenten, 320 Stockenten. Die beiden Kormorane, die sich auf dem Flüsschen herumtrieben, haben sich wohl nur aufgewärmt…
Die Entsorgungs-Rinne Emscher erweist sich damit paradoxerweise als Überlebens-Gewässer in einem besonderen Härtewinter. Mit dieser Feststellung möchte ich natürlich nicht einer Verschmutzung bzw. industriellen und siedlungsbedingten Nutzung von weiteren Bächen und Flüssen das Wort reden…
Interessant scheint mir dennoch eine zusätzliche Kontrolle der
Wintervogelzahlen an der Emscher westlich von Dortmund-Mengede bis… (bei der Festlegung dieses Zähleckpunktes sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt).

Montag, 12. Januar 2009


Seiten

Kalender

Januar 2009
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Monatsarchiv

Themenarchiv