Monatsarchiv für Juni, 2004

Juni 2004

Menden: Wachtel am 30.06.2004 (W. PrĂŒnte)
Eine (erste?) Wachtel am 30.06.2004 in Menden im Industriegebiet HĂ€mmer-Riekenbrauck auf einer Ackerbrache.

Unna: Neuntöter am 30.06.2004 (W. PrĂŒnte)
Am 30.06.2004 in Siddinghausen ein Neuntöter-Revier.

Unna: Sperber erfolgreich am 30.06.2004 (H. KnĂŒwer)
Eine erfolgreiche Sperberbrut [2 Jgv., (0:2), am 30.06.2004 25 Tg. alt, Weibchen mehrj.] in StraßenbegleitgrĂŒn (reiner Laubholzbestand) sĂŒdlich von Unna; Nest in Hainbuche (Vorjahresnest in Salweide).

Holzwickede: RebhĂŒhner am 29.06.2004
(W. PrĂŒnte)
Am 29.06.2004 ein Rebhuhnpaar bei Holzwickede-Opherdicke-Ostendorf.

Holzwickede: Neuntöter am 29.06.2004
(W. PrĂŒnte)
Am 29.06.2004 ein Neuntöterpaar am Kellerbachtal sĂŒdlich der L 673.

LĂŒnen: Zwergtaucher auf der Lippe
(M. Scholz, H.-J. Pflaume)
Zwischen der Seseke-EinmĂŒndung und dem Wehr Buddenburg in LĂŒnen im Zeitraum von April bis Juni 7 Zwergtaucher-Paare/Reviere.

Fröndenberg: Mauerseglerkolonie in Stiftskirche
(B.GlĂŒer, 27.06.2004)
Mauersegler scheinen mit dem relativ schlechten Wetter noch ganz gut zurecht zu kommen. Die Brutkolonie in der Stiftskirche umfasst (wie auch im Vorjahr) 21 Paare. – Mauerseglerfreunde sollten jetzt verstĂ€rkt auf so genannte „Banger“ achten. Dies sind gewissermaßen „Verlobungspaare“ die zur Zeit nach BrutplĂ€tzen fĂŒr die nĂ€chste Saison Ausschau halten. Sie „klopfen“ beinahe im wahrsten Sinn des Wortes potentielle und auch von Artgenossen besetzte BrutplĂ€tze ab, um eigene Brutplatzchancen zu ergrĂŒnden. Dabei werden noch bis in die zweite JulihĂ€lfte hinein immer wieder die gleichen GebĂ€ude von zum Teil grĂ¶ĂŸeren Mauerseglergruppen angeflogen. Man bekommt dadurch zum einen Hinweise auf vorhandene BrutplĂ€tze zum anderen auf geeignete GebĂ€ude fĂŒr eventuell geplante Nisthilfeaktionen.

Werne: Rohrweihe am 25.06.2004 (W. PrĂŒnte)
Am 25.06.2004 ein (sehr) altes Rohrweihen-Weibchen bei Haus Hölting mit „brutverdĂ€chtigem“ Verhalten. Auf einer StillegungsflĂ€che dort auch drei singende Baumpieper.

Bergkamen: Feldschwirle am 25.06.2004
(W.PrĂŒnte)
Am 25.06.2004 in Bergkamen-RĂŒnthe in der Lippeaue/Bergsenkung bei Schulze-Elberg 4 Feldschwirle und einige Rohrammern.

Menden: Neuntöter am 24.06.2004
(W. PrĂŒnte)
Am 24.06.2004 in Menden-Asbeck 6 Reviere des Neuntöters.

Bönen: Wespenbussard am 23.06.2004
(W. PrĂŒnte)
Am 23.06.2004 ein Wespenbussard bei Bönen-Flierich.

Schwerte: Rotmilan am 23.06.2004
Am 23.06.2004 ein Rotmilan im Naturschutzgebiet Alter Ruhrgraben in Schwerte-Westhofen. Dort auch mindestens 3 BP Rohrammern und ein GrauschnÀpper auf der Seite des Kreises Unna.

Unna: Rebhuhn am 22.06.2004 (W.PrĂŒnte)
Am 22.06.2004 in Steinen bei Hemmerde ein Rebhuhn.

Unna: Wiesenpieper und Schafstelzen am 22.06.2004 (W. PrĂŒnte)
Am 22.06.2004 in der Feldflur zwischen Westhemmerde, Hemmerde, B1 und Bahnlinie Unna-Werl 3 singende Wiesenpieper. Dort auch 23 Reviere (revieranzeigende MĂ€nnchen und BP) der Schafstelze.

Fröndenberg: RebhĂŒhner und Wiesenpieper am 18.06.2004
(W. PrĂŒnte)
In Fröndenberg-Bausenhagen (Neuenkamp) am 18.06.2004 ein Rebhuhnpaar und ein Wiesenpieper-Brutpaar. Jeweils ein weiteres Wiesenpieperpaar in Fröndenberg-Ardey am KĂŒchenberg und auf der Hohenheide.

Fröndenberg: Schafstelzen- und Neuntöter-Brutbestand am 18.06.2004 (W. PrĂŒnte)
Bis zum 18.06.2004 hat sich im Stadtgebiet von Fröndenberg fĂŒr das aktuelle Brutjahr die Zahl der kartierten Schafstelzen-Brutpaare nach weiteren Funden auf 110 (!), die der Neuntöter-BP auf 20 erhöht (Klangattrappeneinsatz!)

Holzwickede: Brutvögel in Hengsen (W. PrĂŒnte)
Auf dem StandortĂŒbungsplatz Holzwickede-Hengsen konnten am 16.06.2004 als Brutvögel Zwergtaucher, Wiesenpieper und Habicht festgestellt werden, in der nĂ€heren Umgebung 5 BP Schafstelze und ein Rotmilan-Paar.

Hamm: Orpheusspötter am 14./15.06.2004 (Melder: W. PrĂŒnte, Beob.: W. Pott, J. Hundorf, W. PrĂŒnte u.a.)
Ein in Hamm von W. Pott (und anderen?) entdeckter Orpheusspötter konnte am 14.06.2004 beringt werden. Auch am 15.06.2004 sang das Exemplar noch an gleicher Stelle.

Bergkamen: LigusterschwÀrmer am 14.06.2004
(G. Dreier)
Am 14.06.2004 ein LigusterschwĂ€rmer in einem Hausgarten in Bergkamen-RĂŒnthe.

Bergkamen: Hausrotschwanz am 12.06.2004 (B. Schröder)
Am 12.6.2004 am z.Z. noch im Bau befindlichen, zu renaturierenden Teil des Spulbaches in Bergkamen-Weddinghofen ein Hausrotschwanz.

Fröndenberg: Schafstelzen-Brutbestand am 12.06.2004
(W. PrĂŒnte)
Bis zum 12.06.2004 konnten im Stadtgebiet von Fröndenberg fĂŒr das aktuelle Brutjahr mehr als 80 (!) BP der Schafstelze (u.a. auch auf Hinweis von A. u. M. Bock, B. GlĂŒer) kartiert werden. Auffallend war die gehĂ€ufte Verteilung der Brutpaare in „Kolonien“, die erst nach Einsatz der Klangattrappe bei der Kartierung deutlich wurde.

Fröndenberg: Neuntöter-Brutbestand am 12.06.2004
(W. PrĂŒnte)
Bis zum 12.06.2004 konnten im Stadtgebiet von Fröndenberg fĂŒr das aktuelle Brutjahr insgesamt 19 (!) BP des Neuntöters (u.a. auch auf Hinweis von A. u. M. Bock, B. GlĂŒer, K. Klinger) kartiert werden.

Schwerte: WaldwasserlÀufer am 9.06.2004

Am 9.06.2004 ein WaldwasserlÀufer an einer BlÀnke im Naturschutzgebiet Alter Ruhrgraben in Schwerte.

Bergkamen: RebhĂŒhner und Rotmilan am 7.06.2004
(B. Schröder)
Am 7.06.2004 in Bergkamen:
REBHÜHNER: Sie sind im Kartoffelfeld aufgeflogen ca 200m nördlich der Autobahn A2 .Töddinghauserstr (LĂŒner Höhe).
Des weiteren ein Rotmilan ca. 15min hoch ĂŒber der Kleingartenanlage KrĂ€henwinkel kreisend.gekommen aus NO. Dann im rasanten Gleitflug Richtung S , SW (Methler)

Schwerte: Wachtelkönig am 6./7.06.2004

Der bereits Anfang Mai im Naturschutzgebiet Alter Ruhrgraben „verhörte“ Wachtelkönig rief in der Nacht vom 6. auf den 7.06.2004 nicht mehr. DafĂŒr ist jetzt ca. 0,5 km weiter östlich ein Exemplar (dasselbe?) in der Wasserschutzzone I der WWW in Schwerte-Westhofen anhaltend zu hören.

Unna-MĂŒhlhausen: WaldwasserlĂ€ufer, Turteltauben, Gelbspötter und mehr am 6.06.2004
(M. Baumgart, T. Griesohn-Pflieger)
Am 6.06.2004 im Naturschutzgebiet in MĂŒhlhausen/Uelzen 2 WaldwasserlĂ€ufer,
Gelbspötter und Turteltauben, ein KrÀhen scheuchender Hase und fliegend kopulierende
Mauersegler.

Werne: Rohrweihe am 5.06.2004
(J. Hundorf)
Am 5.06.2004 ein beutetragendes Rohrweihen-MÀnnchen in Werne am Höltingweg.

Werne: RebhĂŒhner am 5.06.2004 (J. Hundorf)
Am 5.06.2004 jeweils ein Rebhuhn in Werne am Golfplatz, in Werne-Holthausen am Kasemannweg und an der B54 in Holthausen.

Unna-Hemmerde: Kiebitz in der Börde am 5.06.2004
(G. Herber-Busch)
Der Kiebitz ist als Brutvogel zurĂŒck in den Unnaer Osten gekommen. Auf einem Feld in Westhemmerde sind drei Brutpaare mit etwa 12 – 15 KĂŒken.

Kamen-Heeren: Baumfalke im rasanten Jagdflug am 03.06.2004 (
B.GlĂŒer)
Gegen 13.20 h stĂ¶ĂŸt ein Baumfalke offenbar aus großer Höhe in senkrechtem Sturzflug mit unglaublicher Geschwindigkeit auf eine zwischen WohnhĂ€usern fliegende Mehlschwalbe herab. – Der erste Zugriff misslingt,und wegen der enormen Geschwindigkeit des Falken, der in Sekundenbruchteilen an der ausweichenden Schwalbe vorbeischießt, wird ein zweiter Versuch nur durch ein blitzschnelles, „loopingartiges“ Aufsteigen mit erneutem Zustoßen von oben möglich. Die fast „cool“ wirkende, viel langsamere Mehlschwalbe manövriert auch beim zweiten Angriff den „Turbosprinter“ scheinbar mĂŒhelos durch einen „SeitwĂ€rts-Schlenker“ aus und kann entkommen.

Mittwoch, 30. Juni 2004


Seiten

Kalender

Juni 2004
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Monatsarchiv

Themenarchiv