Posts gespeichert unter 'Bilder'

Schwerte: Seidenschwanz, 29.12.2018 (Hans-Joachim Göbel)

Das dĂŒstere Wetter lĂ€sst nicht viel an Beobachtungen zu. Also noch mal zu den SeidenschwĂ€nzen. Die werden wir hier so schnell nicht wieder sehen. Aus sicherem Abstand noch mal gucken. Sind sie noch da? Hatte GlĂŒck. Selbst bei Regen macht der Vogel im Spektiv eine gute Figur. Sehr viele Wacholderdrosseln waren auch unterwegs. Immer wieder aufgescheucht von einem Sperber.

Seidenschwanz, Schwerte, 29.12.2018 Digiskopie: Hans Joachim Göbel

Seidenschwanz, Schwerte, 29.12.2018 Digiskopie: Hans Joachim Göbel

Wacholderdrosseln, Schwerte, 29.12.2018 Foto: Hans Joachim Göbel

Wacholderdrosseln, Schwerte, 29.12.2018 Foto: Hans Joachim Göbel

Samstag, 29. Dezember 2018

Schwerte: Seidenschwanz, 28.12.2018 (Hans-Joachim Göbel)

Der Zulauf bei den beiden SeidenschwĂ€nzen nimmt zu. Irgendeiner von uns Guckern oder Fotografen rĂŒckt ihnen immer auf die Pelle. Sie werden etwas scheuer. Heute konnte man schön beobachten, wie sie sich gegenseitig mit Beeren fĂŒtterten.

Seidenschwanz, Schwerte, 28.12.2018 Digiskopie: Hans Joachim Göbel

Seidenschwanz, Schwerte, 28.12.2018 Digiskopie: Hans Joachim Göbel

Freitag, 28. Dezember 2018

Fröndenberg/Menden: Wasseramselbalz, GÀnsesÀger, Gebirgsstelze, Eisvogel und Dompfaffe am 28.12.2018 (Gregor Zosel)

Heute bei eisigen -4°C konnte ich im Bereich HönnemĂŒndung/Himmelmann Park ein Wasseramselpaar bei der Balz beobachten. Außerdem hier im Gebiet 1 Gebirgsstelze, 1 Eisvogel, 1 GĂ€nsesĂ€ger, 3 Zwergtaucher,einzelne Dompfaffe (teils rufend ĂŒberfliegend, teils in der Streuobstwiese am Abtissenkamp), 2 Trupps Schwanzmeisen (1 Trupp ca. 5 Ex. an der Hönne,1 Trupp ca. 10 Ex. am kl.Dachwehr), ca. 30 Wacholderdrosseln, ca. 10 Distelfinken sowie 2 singende Stare.

Wasseramselpaar an der winterlichen HönnemĂŒndung.....am 28.12.18 Foto: Gregor Zosel

Wasseramselpaar an der winterlichen HönnemĂŒndung.....am 28.12.18 Foto: Gregor Zosel

Der Wasseramselhahn auf einer seiner Singwarten.....am 28.12.18 Foto: Gregor Zosel

Der Wasseramselhahn auf einer seiner Singwarten.....am 28.12.18 Foto: Gregor Zosel

Freitag, 28. Dezember 2018

Schwerte: Seidenschwanz, 27.12.2018 (Hans-Joachim Göbel)

Habe heute noch ein Weihnachtsgeschenk bekommen: Dank eines Tipps von befreundeten Vogelguckern konnte ich meine ersten SeidenschwÀnze im Raum Schwerte nachweisen. Habe in Schwerte vorher noch nie welche gesehen.

Seidenschwanz, Schwerte, 27.12.2018 Digiskopie: Hans Joachim Göbel

Seidenschwanz, Schwerte, 27.12.2018 Digiskopie: Hans Joachim Göbel

Donnerstag, 27. Dezember 2018

Fröndenberg: GÀnsesÀger, Schellente, Pfeifenten, Schnatterenten, Silberreiher, Gebirgsstelze und Erlenzeisige am 27.12.2018 (Gregor Zosel)

Nachdem sich der FrĂŒhnebel verzogen hatte, zeigte sich der heutige Dezembermorgen von seiner schönsten Seite. Nach leichten Nachtfrost, der die StillgewĂ€sser der Kiebitzwiese teilweise zufrieren ließ, und bei leichtem Ruhrhochwasser konnte ich hier im NSG vom MĂŒnzenfund bis zur RammbachmĂŒndung u.a. folgendes beobachten: 15 GĂ€nsesĂ€ger (10:5), 1 Schellente, ca. 20 Pfeifenten auf der Ruhr in der einsehbaren Sperrzone, ca. 30 Schnatterenten auf der Ruhr in der einsehbaren Sperrzone, ca. 90 Reiherenten (teilwiese auf der Ruhr in der Sperrzone), ca. 200 Stockenten, 1 Teichralle, 23 BlĂ€ssrallen, 11 Zwergtaucher, ca. 20 GraugĂ€nse (haben die Nacht auf der Ruhr in der Sperrzone verbracht), mind 73 KanadagĂ€nse (haben die Nacht auf der Ruhr in der Sperrzone verbracht), 3 NilgĂ€nse, 1 Hybridgans (Kanada x Schnee), 18 HöckerschwĂ€ne, 5 Silberreiher, 2 Graureiher, 5-10 Kormorane an Ruhr in der Sperrzone sowie ca. 100 Erlenzeisige.
Im angrenzenden Hammer Wasserwerk lediglich 3 KanadagÀnse, 1 Graureiher sowie 1 Gebirgsstelze.

KanadagÀnse ziehen bei Sonnenaufgang von ihrem Nachtlager zu ihren FutterplÀtzen......am 27.12.18 Foto: Gregor Zosel

KanadagÀnse ziehen bei Sonnenaufgang von ihrem Nachtlager zu ihren FutterplÀtzen......am 27.12.18 Foto: Gregor Zosel

Morgenstimmung an der RammbachmĂŒndung......am 27.12.18 Foto: Gregor Zosel

Morgenstimmung an der RammbachmĂŒndung......am 27.12.18 Foto: Gregor Zosel

Ganz frĂŒh morgens traf ich die GĂ€nsesĂ€ger oberhalb des Wehres an. SpĂ€ter fĂŒhlten sie sich aber in der Sperrzone sicherer......am 27.12.18 Foto: Gregor Zosel

Ganz frĂŒh morgens traf ich die GĂ€nsesĂ€ger oberhalb des Wehres an. SpĂ€ter fĂŒhlten sie sich aber in der Sperrzone sicherer......am 27.12.18 Foto: Gregor Zosel

Zwei GÀnsesÀgermÀnnchen mit Weibchen......am 27.12.18 Foto: Gregor Zosel

Zwei GÀnsesÀgermÀnnchen mit Weibchen......am 27.12.18 Foto: Gregor Zosel

Wasservogelmix in der Sperrzone......am 27.12.18 Foto: Gregor Zosel

Wasservogelmix in der Sperrzone......am 27.12.18 Foto: Gregor Zosel

Die Pfeifenten und Schnatterenten nutzen schon seit Wochen den gesperrten Ruhrabschnitt als ideales RĂŒckzugsgebiet ......am 27.12.18 Foto: Gregor Zosel

Die Pfeifenten und Schnatterenten nutzen schon seit Wochen den gesperrten Ruhrabschnitt als ideales RĂŒckzugsgebiet ......am 27.12.18 Foto: Gregor Zosel

Schnattererpel auf der Ruhr ......am 27.12.18 Foto: Gregor Zosel

Schnattererpel auf der Ruhr ......am 27.12.18 Foto: Gregor Zosel

Die Schellente hat sich den Reiherenten angeschlossen.....am 27.12.18 Foto: Gregor Zosel

Die Schellente hat sich den Reiherenten angeschlossen.....am 27.12.18 Foto: Gregor Zosel

Vorbeifliegende Reiherenten.....am 27.12.18 Foto: Gregor Zosel

Vorbeifliegende Reiherenten.....am 27.12.18 Foto: Gregor Zosel

Silberreiher und Kormorane finden am Ruhrufer auf umgestĂŒrzten BĂ€umen reichlich Sitzmöglichkeiten zum Ausruhen .....am 27.12.18 Foto: Gregor Zosel

Silberreiher und Kormorane finden am Ruhrufer auf umgestĂŒrzten BĂ€umen reichlich Sitzmöglichkeiten zum Ausruhen .....am 27.12.18 Foto: Gregor Zosel

Nach Auflösung des FrĂŒhnebels zeigte sich an diesen Morgen ein strahlendblauer Himmel. Die Morgensonne dazu prĂ€sentierte die Vögel, wie hier den Silberreiher, im schönsten Licht.....am 27.12.18 Foto: Gregor Zosel

Nach Auflösung des FrĂŒhnebels zeigte sich an diesen Morgen ein strahlendblauer Himmel. Die Morgensonne dazu prĂ€sentierte die Vögel, wie hier den Silberreiher, im schönsten Licht.....am 27.12.18 Foto: Gregor Zosel

Einfliegender Höckerschwan.....am 27.12.18 Foto: Gregor Zosel

Einfliegender Höckerschwan.....am 27.12.18 Foto: Gregor Zosel

Rotkehlchen auf einem vereisten Weidezaunpfahl.....am 27.12.18 Foto: Gregor Zosel

Rotkehlchen auf einem vereisten Weidezaunpfahl.....am 27.12.18 Foto: Gregor Zosel

Donnerstag, 27. Dezember 2018

LĂŒnen: Kraniche, 24.12.2018 (Horst R. Kraft)

HĂ€tte am 24.12.18 gegen 15.15h nicht erwartet, noch eine Gruppe von ca. 25 Kranichen zu hören und dann zu sehen. Ich war noch einmal rausgefahren Richtung Lippeaue/Naturschutzgebiet NĂ€he LĂŒnen. Aus einem Foto habe ich 2 Ausschnitte gemacht, diese beiden Fotos ĂŒberschneiden sich – das 1. Foto ist der obere Teil der Vögel. Sie flogen ziemlich hoch Richtung SW.

Ziehende Kraniche, Lippeaue LĂŒnen, 24.12.2018 Foto: Horst R. Kraftt

Ziehende Kraniche, Lippeaue LĂŒnen, 24.12.2018 Foto: Horst R. Kraft

Ziehende Kraniche, Lippeaue LĂŒnen, 24.12.2018 Foto: Horst R. Kraftt

Ziehende Kraniche, Lippeaue LĂŒnen, 24.12.2018 Foto: Horst R. Kraft

Donnerstag, 27. Dezember 2018

Wickede: Sturmmöwen am 26.12.2018 (Gregor Zosel)

Heute am frĂŒhen Vormittag 15 Sturmmöwen in der Feldflur bei Wickede/ Wiehagen (Kreis Soest).

Mittwoch, 26. Dezember 2018

Schwerte: Röllingwiese, 24.12.2018 (Hans Joachim Göbel)

Als Rentner kann man auch an Weihnachten in die Röllingwiesen gehen. Es hat sich gelohnt. Den RaubĂŒrger konnte ich doch noch digiskopieren. Er versuchte immer wieder einen Pieper (es waren große Trupps anwesend) oder ĂŒberfliegende Meisen zu erwischen. Ein Silberreiher fand trotz der langen Trockenheit etliche Larven und kleine Fischchen.
30 KanadagĂ€nse und eine Graugans waren auf der hinteren Weide. Normalerweise ist ihnen das GrĂŒnzeug da viel zu hoch. 8 Kormorane saßen in einer Weide am Ruhrufer. Das FutterhĂ€uschen am Stand war gut besucht bis sich ein Sperber sein Weihnachtsgeschenk (eine Blaumeise) holte, da war es totenstill. Und nix mehr zu sehen. Kurz bevor ich ging noch eine Überraschung. Ich hatte bei unserer gemeinsamen Wiesenbegehung wohl doch richtig geguckt. Konnte heute ein schwache Belegaufnahme vom Schwarzkehlchen machen. Eigentlich sind die gar nicht da, sagte mir jemand. Haha
.tat gut.

RaubwĂŒrger, Röllingwiese Schwerte, 24.12.2018 Digiskopie: Hans Joachim Göbel

RaubwĂŒrger, Röllingwiese Schwerte, 24.12.2018 Digiskopie: Hans Joachim Göbel

Silberreiher, Röllingwiese Schwerte, 24.12.2018 Digiskopie: Hans Joachim Göbel

Silberreiher, Röllingwiese Schwerte, 24.12.2018 Digiskopie: Hans Joachim Göbel

Silberreiher, Röllingwiese Schwerte, 24.12.2018 Digiskopie: Hans Joachim Göbel

Silberreiher, Röllingwiese Schwerte, 24.12.2018 Digiskopie: Hans Joachim Göbel

Schwarzkehlchen, Röllingwiese Schwerte, 24.12.2018 Digiskopie: Hans Joachim Göbel

Schwarzkehlchen, Röllingwiese Schwerte, 24.12.2018 Digiskopie: Hans Joachim Göbel

Montag, 24. Dezember 2018

Schwerte: Röllingwiese, 23.12.2018 (Hans-Joachim Göbel)

Heute Nachmittag wollte ich eigentlich den RaubwĂŒrger ablichten, der mittags noch hier war. An seiner Stelle saß aber nun eine Nilgans. Sie und der Dauerregen haben ihn wohl verscheucht. Mittags jagte er noch Insekten und Blaumeisen nach.
Das Wasser kommt unaufhörlich zurĂŒck. Vorgestern war noch fast alles trocken. Heute kommen schon die ersten GĂ€nse wieder. Anbei zwei heutige Blicke vom Stand aus.

Standblick geradeaus, Röllingwiese Schwerte, 23.12.2018 Foto: Hans Joachim Göbel

Standblick geradeaus, Röllingwiese Schwerte, 23.12.2018 Foto: Hans Joachim Göbel

Standblick nach rechts, Röllingwiese Schwerte, 23.12.2018 Foto: Hans Joachim Göbel

Standblick nach rechts, Röllingwiese Schwerte, 23.12.2018 Foto: Hans Joachim Göbel

Nilgans, Röllingwiese Schwerte, 23.12.2018 Foto: Hans Joachim Göbel

Nilgans, Röllingwiese Schwerte, 23.12.2018 Foto: Hans Joachim Göbel

Sonntag, 23. Dezember 2018

Schwerte: Röllingwiese, 19./20.12.2018 (Hans-Joachim Göbel)

Arbeitseinsatz an der Röllingwiese: Binsen, die Sicht nehmen, haben wir etwas zurĂŒckgeschnitten und einige ausgegraben, dazu niedrige Äste entfernt. Die waldnahe WasserflĂ€che ist so besser einzusehen. Und auch fĂŒr die Vögel ĂŒbersichtlicher. Sie werden etwas Scheu verlieren, nĂ€her zum Wald zu schwimmen. Auf der Nahaufnahme vom Teich sieht man die linke HĂ€lfte mit ausgebuddelten Binsen, rechts sind diese abgeschnitten. Unterhalb des zu erwartenden Wasserspiegel. Anderenortes sind sie durch solches Abschneiden schon verfault. Das wollten wir hier ja mal testen.
Bei der Maßnahme haben wir festgestellt: die solitĂ€r stehenden Binsen gehen sehr leicht raus. Sind kaum im Boden verankert. Das wĂ€re mal eine zukĂŒnftige Arbeit.
Am 20.12.2018 habe ich noch einige ĂŒberhĂ€ngende Äste, wo wir mit dem Motorentaster nicht dran kamen, mit einer langstieligen SĂ€ge beseitigt.
Auf dem Ruhrfoto vom 20.12.2018 sieht man, dass es Zeit wurde. Wider erwarten war heute Morgen der Wasserstand der Ruhr wieder normal hoch. Die Röllingwiese wird also wohl sehr schnell wieder wassergefĂŒllt sein.

Binsenausgrabung und RĂŒckschnitt, Röllingwiese Schwerte, 19.12.2018 Foto: Hans Joachim Göbel

Binsenausgrabung und RĂŒckschnitt, Röllingwiese Schwerte, 19.12.2018 Foto: Hans Joachim Göbel

Freier Blick auf Teich, Röllingwiese Schwerte, 20.12.2018 Foto: Hans Joachim Göbel

Freier Blick auf Teich, Röllingwiese Schwerte, 20.12.2018 Foto: Hans Joachim Göbel

Binsenschnitt fĂŒr freie Sicht, Röllingwiese Schwerte, 20.12.2018 Foto: Hans Joachim Göbel

Binsenschnitt fĂŒr freie Sicht, Röllingwiese Schwerte, 20.12.2018 Foto: Hans Joachim Göbel

Entastung ĂŒberhĂ€ngender Äste, Röllingwiese Schwerte, 20.12.2018 Foto: Hans Joachim Göbel

Entastung ĂŒberhĂ€ngender Äste, Röllingwiese Schwerte, 20.12.2018 Foto: Hans Joachim Göbel

Ruhrufer, Baustelle nÀhe Röllingwiese, Schwerte, 20.12.2018 Foto: Hans Joachim Göbel

Ruhrufer, Baustelle nÀhe Röllingwiese, Schwerte, 20.12.2018 Foto: Hans Joachim Göbel

Sonntag, 23. Dezember 2018

Kamen: Vogeldaten, 18.12.2018 (Karl-Heinz KĂŒhnapfel)

Kamen-Methler eigener Garten: Auch hier auffallend wenig Vögel an der Futterstelle. Folgende Arten wurden gesehen: 2 (1,1) Buchfinken, 1 Zaunkönig, 1 Heckenbraunelle, 2 Kohlmeisen, 2 Blaumeisen, 1 Rotkehlchen , 3 (2,1) Haussperlinge, 1 Buntspecht, 2 RabenkrÀhen, 1 EichelhÀher, 2 Elstern.

Buchfink M mit Viruserkrankung an Fuß und Bein, Kamen am 18.12.2018 Foto: Karl-Heinz KĂŒhnapfel

Buchfink M mit Viruserkrankung an Fuß und Bein, Kamen am 18.12.2018 Foto: Karl-Heinz KĂŒhnapfel

Buchfink W, normale Beine, Kamen am 18.12.2018 Foto: Karl-Heinz KĂŒhnapfel

Buchfink W, normale Beine, Kamen am 18.12.2018 Foto: Karl-Heinz KĂŒhnapfel

Kohlmeise auf Weißdornast, Kamen am 18.12.2018 Foto: Karl-Heinz KĂŒhnapfel

Kohlmeise auf Weißdornast, Kamen am 18.12.2018 Foto: Karl-Heinz KĂŒhnapfel

Blaumeise auf gleichem Ast wie Kohlmeise, Kamen am 18.12.2018 Foto: Karl-Heinz KĂŒhnapfel

Blaumeise auf gleichem Ast wie Kohlmeise, Kamen am 18.12.2018 Foto: Karl-Heinz KĂŒhnapfel

Rotkehlchen, wie immer schön, Kamen am 18.12.2018 Foto: Karl-Heinz KĂŒhnapfel

Rotkehlchen, wie immer schön, Kamen am 18.12.2018 Foto: Karl-Heinz KĂŒhnapfel

Sonntag, 23. Dezember 2018

Fröndenberg: GÀnsesÀger, Schellenten, RostgÀnse und Singdrossel am 18.12.2018 (Gregor Zosel)

Heute am Vormittag konnte ich im NSG Kiebitzwiese vom MĂŒnzenfund bis zur RammbachmĂŒndung und auf den angrenzenden Feldern u.a. folgendes beobachten: 7 GĂ€nsesĂ€ger, 2 Schellenten, >200 KanadagĂ€nse, >100 GraugĂ€nse, ca. 10 NilgĂ€nse, 14 HöckerschwĂ€ne, ca. 10 Zwergtaucher, 5 Silberreiher, 2 Graureiher, 1 Eisvogel sowie 1 Singdrossel. Eine ZĂ€hlung der Pfeifenten, Schnatterenten sowie Reiherenten war heute nicht möglich, da sich der grĂ¶ĂŸte Teil der Enten im nicht einsehbaren Bereich der Sperrzone auf der Ruhr aufhielt.
Im angrenzenden Hammer Wasserwerk u.a.: 41 RostgÀnse.
In beiden Gebieten heute keine Erlenzeisige!

Singdrossel auf der Kiebitzwiese.....am 18.12.18 Foto: Gregor Zosel

Singdrossel auf der Kiebitzwiese.....am 18.12.18 Foto: Gregor Zosel

Einige GraugÀnse im einsehbaren Teil der Sperrzone der Kiebitzwiese....am 18.12.18 Foto: Gregor Zosel

Einige GraugÀnse im einsehbaren Teil der Sperrzone der Kiebitzwiese....am 18.12.18 Foto: Gregor Zosel

Die Zahl der RostgÀnse im Hammer Wasserwerk ist wieder gestiegen....am 18.12.18 Foto: Gregor Zosel

Die Zahl der RostgÀnse im Hammer Wasserwerk ist wieder gestiegen....am 18.12.18 Foto: Gregor Zosel

Ein großer Teil der KanadagĂ€nse flog spĂ€ter von den Feldern ins Hammer Wasserwerk....am 18.12.18 Foto: Gregor Zosel

Ein großer Teil der KanadagĂ€nse flog spĂ€ter von den Feldern ins Hammer Wasserwerk....am 18.12.18 Foto: Gregor Zosel

Tandemflug....am 18.12.18 Foto: Gregor Zosel

Tandemflug....am 18.12.18 Foto: Gregor Zosel

Dienstag, 18. Dezember 2018

Fröndenberg – Schwerte: GĂ€nsebestimmung, 16.12.18 (Hans Joachim Göbel)

Anmerkung und Fragestellung zur Meldung von Gregor Zosel vom 13.12.2018.: In dem Zusammenhang möchte ich an meine Meldung vom 15.11.2018 von der SchoofbrĂŒcke erinnern. Ist es vielleicht die gleiche Gans? Eine einzelne Saatgans sieht man ja fast nie. Kann gut sein, dass die noch da ist. Schoof und Kiebitzwiese.
Eine einzelne Kurzschnabelgans schon eher. Obwohl sie auch als Unterart gilt. In großen Trupps ĂŒbersieht man sie ja schnell. Ich war am 15.11.18 auch am RĂ€tseln. Konnte dann aber doch relativ gute Digiskopien machen, auf denen man das Unterscheidungsmerkmal rosa Beine gut sieht. Bei den Kiebitzwiesen-Bildern sieht der Schnabel zwar eher blass gelb aus. Das kann auch vom schlechten Licht kommen. Vielleicht kommt da ja noch was.
Aber A.f. rossicus, die wohl kleinste Saatgans und die Kurzschnabelgans, Anser brachyrhynchus sind auch fĂŒr alte Gucker immer eine Herausforderung.
Ich wĂŒrd`s den Fröndenbergern wĂŒnschen. SaatgĂ€nse haben sie ja jedes Jahr. GrĂŒĂŸe zur Kiebitzwiese – und einen schönen dritten Advent.

Kurzschnabelgans und GraugĂ€nse, SchoofbrĂŒcke Holzwickede, 15.11.2018 Digiskopie: Hans Joachim Göbel

Kurzschnabelgans und GraugĂ€nse, SchoofbrĂŒcke Holzwickede, 15.11.2018 Digiskopie: Hans Joachim Göbel

Sonntag, 16. Dezember 2018

Fröndenberg: WasservogelzĂ€hlung mit GĂ€nsesĂ€gern, Schellenten, Pfeifenten, Tafelenten, Schnatterenten, Kernbeißern und Erlenzeisigen am 15.12.2018 (Gregor Zosel)

Im Rahmen der NWO-WasservogelzĂ€hlung konnte ich in meinem ZĂ€hlgebiet von der HönnemĂŒndung bis zur östlichen Stadtgrenze in den einzelnen Teilbereichen u.a. folgendes notieren:
Himmelmann Park/HönnemĂŒndung:
6 GĂ€nsesĂ€ger (4:2), 18 Reiherenten,59 Stockenten, 26 BlĂ€ssrallen, 7 Zwergtaucher, 1 Silberreiher, 3 Graureiher, 2 Kormorane, 1 Wasseramsel (mit Vollgesang), 1 Gebirgsstelze, 1 Eisvogel, ca. 20 Distelfinken, ca. 30 Wacholderdroseln sowie 1 GrĂŒnspecht.
Hindenburg Hain:
30 Stockenten, 7 BlĂ€ssrallen, 1 Zwergtaucher, 4 Kernbeißer, ca. 20 Erlenzeisige sowie 1 GrĂŒnspecht.
NSG Kiebitzwiese (Ruhr leichtes Hochwasser und StillgewÀsser teilweise zugefroren):
15 GĂ€nsesĂ€ger (10:5), 2 Schellenten (1:1), 2 Tafelerpel, mind. 11 Pfeifenten, mind. ca. 30 Schnatterenten, 34 Reiherenten, ca. 170 Stockenten, 3 Teichrallen, 7 BlĂ€ssrallen, 8 Zwergtaucher, 10 HöckerschwĂ€ne, 37 GraugĂ€nse, 10 KanadagĂ€nse, 6 NilgĂ€nse, 1 Hybridgans (Schneegans x Kanadagans), 5 Silberreiher, 4 Graureiher, 5 Kormorane, ca. 50 Wacholderdrosseln, ca. 50 Erlenzeisige, 1 GrĂŒnspecht sowie 1 trommelnder Buntspecht. Möglicherweise noch weitere Pfeifenten und Schnatterenten im nicht einsehbaren Bereich der Ruhr in der Sperrzone!
Hammer Wasserwerk:
10 RostgĂ€nse, 2 NilgĂ€nse, 17 KanadagĂ€nse, ca. 30 Stockenten, 5 Zwergtaucher, 1 Graureiher, 4 Kormorane, 38 Lachmöwen sowie 1 GrĂŒnspecht.
NSG Obergraben westlich Wickede:
1 Schellerpel, 10 Reiherenten, 23 Stockenten, 16 KanadagÀnse, 7 Zwergtaucher, 2 Kormorane, ca. 500 Erlenzeisige.

GĂ€nsesĂ€ger an der HönnemĂŒndung......am 15.12.18 Foto: Gregor Zosel

GĂ€nsesĂ€ger an der HönnemĂŒndung......am 15.12.18 Foto: Gregor Zosel

WĂ€hrend die GĂ€nsesĂ€ger auf der Ruhr im NSG Kiebitzwiese eine große Fluchtdistanz vorweisen, sind die GĂ€nsesĂ€ger im Bereich der HönnemĂŒndung völlig relaxed.....am 15.12.18 Foto: Gregor Zosel

WĂ€hrend die GĂ€nsesĂ€ger auf der Ruhr im NSG Kiebitzwiese eine große Fluchtdistanz vorweisen, sind die GĂ€nsesĂ€ger im Bereich der HönnemĂŒndung völlig relaxed.....am 15.12.18 Foto: Gregor Zosel

Angeschwemmter PlastikmĂŒll dient der Wasseramsel als Singwarte.....am 15.12.18 Foto: Gregor Zosel

Angeschwemmter PlastikmĂŒll dient der Wasseramsel als Singwarte.....am 15.12.18 Foto: Gregor Zosel

Auch heute habe ich wieder das Schellentenpaar im NSG Kiebitzwiese angetroffen.....am 15.12.18 Foto: Gregor Zosel

Auch heute habe ich wieder das Schellentenpaar im NSG Kiebitzwiese angetroffen.....am 15.12.18 Foto: Gregor Zosel

Romanze auf der Ruhr.....am 15.12.18 Foto: Gregor Zosel

Romanze auf der Ruhr.....am 15.12.18 Foto: Gregor Zosel

Silberreiher jagt im eisfreien Bereich der Kiebitzwiese.....am 15.12.18 Foto: Gregor Zosel

Silberreiher jagt im eisfreien Bereich der Kiebitzwiese.....am 15.12.18 Foto: Gregor Zosel

Einer der heutigen GrĂŒnspechte.Hier im Hammer Wasserwerk....am 15.12.18 Foto: Gregor Zosel

Einer der heutigen GrĂŒnspechte.Hier im Hammer Wasserwerk....am 15.12.18 Foto: Gregor Zosel

Sonntag, 16. Dezember 2018

Fröndenberg: Schellenten, Pfeifenten, Schnatterenten,GÀnsesÀger und Erlenzeisige am 14.12.2018 (Gregor Zosel)

PĂŒnktlich, kurz vor dem Wochenende der NWO-WasservogelzĂ€hlung, sind heute die ersten Schellenten im östlichen Fröndenberger Ruhrtal eingetroffen. So konnte ich heute auf der Ruhr im NSG Kiebitzwiese u.a.: 15 (!) GĂ€nsesĂ€ger (10:5), 2 Schellenten (1:1), ca. 30 Pfeifenten sowie ca. 80 Schnatterenten beobachten.
Auch auf der Ruhr im NSG Obergraben westlich Wickede heute 1 Schellerpel.
Riesig die Zahl der Erlenzeisige heute. So waren in den Erlen im NSG Obergraben westlich Wickede wohl mehr als 500 Erlenzeisige in einem großen und 2 kleinen Trupps unterwegs. Auch am Rammbach auf der Kiebitzwiese ca. 150 Erlenzeisige.

Die ersten Schellenten dieses Winters im NSG Kiebitzwiese......am 14.12.18 Foto: Gregor Zosel

Die ersten Schellenten dieses Winters im NSG Kiebitzwiese......am 14.12.18 Foto: Gregor Zosel

Freitag, 14. Dezember 2018

Fröndenberg: Kurzschnabelgans doch eher eine Saatgans ? ……am 13.12.2018 (Gregor Zosel)

Viele Hinweise deuten doch darauf hin, dass die von mir gestern gemeldete Kurzschnabelgans doch eher eine Saatgans ist. Diese Hinweise werden zu dem noch von Matthias Baumgart bestĂ€rkt, der ebenfalls dieser Meinung ist. Somit bleibt die Kurzschnabelgans fĂŒr die Kiebitzwiese wohl weiterhin noch auf der Wunschliste!

Donnerstag, 13. Dezember 2018

Fröndenberg: Kurzschnabelgans oder Saatgans?, Pfeifenten, Schnatterenten und GÀnsesÀger am 12.12.2018 (Gregor Zosel)

Heute am Vormittag konnte ich im NSG Kiebitzwiese vom MĂŒnzenfund bis zur RammbachmĂŒndung und auf den angrenzenden Feldern u.a.folgendes beobachten: 2 GĂ€nsesĂ€ger (1:1), ca. 20 Pfeifenten auf der Ruhr in der Sperrzone, ca. 50 Schnatterenten auf der Ruhr in der Sperrzone, 26 Reiherenten, ca. 150 Stockenten, 1 Kurzschnabelgans oder Saatgans, 2 NilgĂ€nse, 63 GraugĂ€nse, ca. 190 KanadagĂ€nse, 1 Hybridgans (Schnee x Kanada), 11 BlĂ€ssrallen, 11 BlĂ€ssrallen, 8 Zwergtaucher, 11 HöckerschwĂ€ne, 2 Silberreiher,
Im angrenzenden Hammer Wasserwerk u.a.: 14 Reiherenten, 2 NilgÀnse, 3 KanadagÀnse, 1 Zwergtaucher sowie 1 Hausrotschwanz.
Zuvor hatte ich den Westen Fröndenbergs aufgesucht, um nach GĂ€nsen Ausschau zu halten. So konnte ich lediglich an der Dellwiger KuhbrĂŒcke u.a. ca. 50 KanadagĂ€nse, 4 GraugĂ€ne, 10 NilgĂ€nse, 1 gebirgsstelze sowie ca. 150 Erlenzeisige entdecken.
Nahe der SchoofbrĂŒcke bei Altendorf ca. 60 GraugĂ€nse auf einem Feld.

Zwischen den GraugÀnse konnte ich nach langem Absuchen auch heute die von. G.Reinartz vorgestern gemeldete Gans entdecken. Kurzschnabelgans oder Saatgans?......am 12.12.18 Foto: Gregor Zosel

Zwischen den GraugÀnse konnte ich nach langem Absuchen auch heute die von. G.Reinartz vorgestern gemeldete Gans entdecken. Kurzschnabelgans oder Saatgans?......am 12.12.18 Foto: Gregor Zosel

KanadagĂ€nse auf dem Feld in Höhe des MĂŒnzenfunds......am 12.12.18 Foto: Gregor Zosel

KanadagĂ€nse auf dem Feld in Höhe des MĂŒnzenfunds......am 12.12.18 Foto: Gregor Zosel

GÀnsesÀger auf der Ruhr unterhalb des Wehres......am 12.12.18 Foto: Gregor Zosel

GÀnsesÀger auf der Ruhr unterhalb des Wehres......am 12.12.18 Foto: Gregor Zosel

Sperber am FlĂ¶ĂŸergraben......am 12.12.18 Foto: Gregor Zosel

Sperber am FlĂ¶ĂŸergraben......am 12.12.18 Foto: Gregor Zosel

GrĂŒnspecht im Hammer Wasserwerk......am 12.12.18 Foto: Gregor Zosel

GrĂŒnspecht im Hammer Wasserwerk......am 12.12.18 Foto: Gregor Zosel

Mittwoch, 12. Dezember 2018

Fröndenberg: Pfeifenten, Schnatterenten, Hausrotschwanz, Rotdrosseln und Wacholderdrosseln am 11.12.2018 (Gregor Zosel)

Heute am Vormittag konnte ich im NSG Kiebitzwiese vom MĂŒnzenfund bis zur RammbachmĂŒndung u.a. folgendes beobachten: 11 Pfeifenten auf der Ruhr, 23 Schnatterenten auf der Ruhr, ca. 190 Stockenten, 53 Reiherenten, 9 BlĂ€ssrallen, 4 Zwergtaucher, 9 HöckerschwĂ€ne, 1 Hybridgans (Schnee x Kanada), 2 NilgĂ€nse, 169 KanadagĂ€nse, 67 GraugĂ€nse, 2 Silberreiher, 2 Graureiher sowie 1 Gebirgsstelze.
Am MĂŒnzenfund 3 junge Nutrias am SĂŒdufer der Ruhr.
Im angrenzenden Hammer Wasserwerk u.a.: 4 RostgÀnse, 3 KanadagÀnse, 1 Graureiher sowie 1 Hausrotschwanz.
Im/am NSG Obergraben westlich Wickede unter 200 -300 Wacholderdrosseln auch ca. 50 Rotdrosseln.

Rotdrossel auf einem Feld am NSG Obergraben westlich Wickede......am 11.12.18 Foto: Gregor Zosel

Rotdrossel auf einem Feld am NSG Obergraben westlich Wickede......am 11.12.18 Foto: Gregor Zosel

Pfeifenten auf der Ruhr in Höhe der RammbachmĂŒndung......am 11.12.18 Foto: Gregor Zosel

Pfeifenten auf der Ruhr in Höhe der RammbachmĂŒndung......am 11.12.18 Foto: Gregor Zosel

Abfliegende Schnatterenten.....am 11.12.18 Foto: Gregor Zosel

Abfliegende Schnatterenten.....am 11.12.18 Foto: Gregor Zosel

KanadagĂ€nse am AussichtshĂŒgel.....am 11.12.18 Foto: Gregor Zosel

KanadagĂ€nse am AussichtshĂŒgel.....am 11.12.18 Foto: Gregor Zosel

Graugans im Flachwasser am AussichtshĂŒgel.....am 11.12.18 Foto: Gregor Zosel

Graugans im Flachwasser am AussichtshĂŒgel.....am 11.12.18 Foto: Gregor Zosel

Silberreiher jagt in einem Wassergraben.....am 11.12.18 Foto: Gregor Zosel

Silberreiher jagt in einem Wassergraben.....am 11.12.18 Foto: Gregor Zosel

Dienstag, 11. Dezember 2018

Fröndenberg: Bergpieper und Silberreiher am 08.12.2018 (Gregor Zosel)

Heute am frĂŒhen Vormittag konnte ich bei einem Kurzbesuch des AussichtshĂŒgels der Kiebitzwise bei regnerischen und stĂŒrmischen Wetter u.a.folgendes beobachten: 4 Silberreiher, ca. 210 KanadagĂ€nse, 3 GraugĂ€nse, 2 NilgĂ€nse, 1 Hybridgans (Schnee x Kanada) sowie 1 Bergpieper.

Samstag, 08. Dezember 2018

Fröndenberg: Hausrotschwanz, Erlenzeisige, Bekassinen, Pfeifenten und Schnatterenten am 05.12.2018 (Gregor Zosel)

Heute am frĂŒhen Vormittag konnte ich im NSG Kiebitzwiese vom MĂŒnzenfund bis zur RammbachmĂŒndung u.a. folgendes beobachten: 3 Bekassinen, 40 – 50 Schnatterenten, ca. 20 Pfeifenten, 15 Reiherenten, ca. 200 Stockenten, 1 Hybridgans (Schnee x Kanada), 32 GraugĂ€nse, 5 KanadagĂ€nse (vorgestern ca. 250 Ex.) , 4 NilgĂ€nse, 11 BlĂ€ssrallen, 11 Zwergtaucher, 7 HöckerschwĂ€ne, 1 Silberreiher, 1 Graureiher, 5 Kormorane, 1 Bergpieper sowie ca. 70 – 100 Erlenzeisige in zwei Trupps.
Im angrenzenden Hammer Wassserwerk u.a.: 16 Reiherenten, 25 RostgÀnse (darunter die beringten EF und KS), 2 KanadagÀnse, 1 Graureiher, 1 Hausrotschwanz, 1 Gebirgsstelze sowie ein gemischter Trupp aus ca. 100 Erlenzeisigen und ca. 30 Distelfinken.

MĂ€nnlicher Hausrotschwanz im Hammer Wasserwerk....am 05.12.18 Foto: Gregor Zosel

MĂ€nnlicher Hausrotschwanz im Hammer Wasserwerk....am 05.12.18 Foto: Gregor Zosel

In den Baumkronen der Erlen und Birken suchen die Erlenzeisige nach den Samen der BĂ€ume....am 05.12.18 Foto: Gregor Zosel

In den Baumkronen der Erlen und Birken suchen die Erlenzeisige nach den Samen der BĂ€ume....am 05.12.18 Foto: Gregor Zosel

Gut verteilt in den Stockwerken der BĂ€ume....am 05.12.18 Foto: Gregor Zosel

Gut verteilt in den Stockwerken der BĂ€ume....am 05.12.18 Foto: Gregor Zosel

Mittwoch, 05. Dezember 2018

Menden: Wanderfalke, Krickenten und Schnatterenten am 04.12.2018 (Bernhard GlĂŒer und Gregor Zosel)

Heute konnten wir in der KlĂ€ranlage Menden/Bösperde auf den beiden Schönungsteichen u.a. 41 Krickenten und 8 Schnatterenten beobachten.Eine Bachstelze ĂŒberflog das GelĂ€nde. Auf einem benachbarten Hochspannungsmast in der Ruhraue hielt ein beringter, mĂ€nnlicher Wanderfalke nach Beute Ausschau. Immer wieder startete er zu JagdflĂŒgen in die nĂ€here Umgebung, von denen er aber immer ohne Beute zu „seinem“ Hochspannungsmasten zurĂŒckkehrte. Durch Ablesen des Ringes konnte bereits seine Herkunft bestimmt werden. Es handelt sich dabei um ein junges MĂ€nnchen, welches 2016 nestjung in Kamen beringt wurde.

Wanderfalke auf seinem Hochspannungsmast an der Mendener KlĂ€ranlage......am 04.12.18 Foto: Bernhard GlĂŒer

Wanderfalke auf seinem Hochspannungsmast an der Mendener KlĂ€ranlage......am 04.12.18 Foto: Bernhard GlĂŒer

Bei seinen LandeanflĂŒgen war es möglich, den Ring abzulesen......am 04.12.18 Foto: Bernhard GlĂŒer

Bei seinen LandeanflĂŒgen war es möglich, den Ring abzulesen......am 04.12.18 Foto: Bernhard GlĂŒer

Krickenten auf einem der Schönungsteiche....... am 04.12.18 Foto: Gregor Zosel

Krickenten auf einem der Schönungsteiche....... am 04.12.18 Foto: Gregor Zosel

Etwas weiter sitzt eine andere Krickentengruppe am Ufer....... am 04.12.18 Foto: Gregor Zosel

Etwas weiter sitzt eine andere Krickentengruppe am Ufer....... am 04.12.18 Foto: Gregor Zosel

Zwischen den Krickenten haben sich auch einige Schnatterenten gemischt..... am 04.12.18 Foto: Gregor Zosel

Zwischen den Krickenten haben sich auch einige Schnatterenten gemischt..... am 04.12.18 Foto: Gregor Zosel

Mittwoch, 05. Dezember 2018

Bergkamen/Werne: RabenkrÀhe, 04.12.2018 (Horst R. Kraft)

Am Nachmittag des 04.12.18 der imposante DĂ€mon KĂŒhlturm des Kohlekraftwerks Heil NĂ€he Werne mit Baumgruppen davor, ganz rechts Schatten der Überlandmasten der Stromtrasse, die einen ungefĂ€hren Eindruck ĂŒber die Höhe des KĂŒhlturms von etwa 200 m erahnen lĂ€sst. Was oben aber rauskommt, nicht nur der reine Wasserdampf, sondern damit auch die Auswirkungen auf das Mikroklima durch den Schatten der Dampfschwaden in seiner Umgebung ist sehr bedenklich.
Morgens frĂŒh am Stadtsee in Werne eine RabenkrĂ€he bei der Futtersuche, sich ihrer Lebensweise anpassend, nicht umweltstörend sondern absolut tiergerecht.

KĂŒhlturm, Bergkamen-Heil, 04.12.2018 Foto: Horst R. Kraftt

KĂŒhlturm, Bergkamen-Heil, 04.12.2018 Foto: Horst R. Kraft

RabenkrÀhe, Stadtsee Werne, 04.12.2018 Foto: Horst R. Kraftt

RabenkrÀhe, Stadtsee Werne, 04.12.2018 Foto: Horst R. Kraft

Dienstag, 04. Dezember 2018

Hamm/Werne: Tibaum, 30.11.2018 (Horst R. Kraft)

Am 30.11.2018 morgens frĂŒh am Tibaum ein Kormoran auf einem abgestorbenen Baum Richtung Wasser nach Beute spĂ€hend, vorher dort jedoch von mir noch nie gesehen.

Kormoran, Tibaum, Hamm, 30.11.2018 Foto: Horst R. Kraftt

Kormoran, Tibaum, Hamm, 30.11.2018 Foto: Horst R. Kraft

Freitag, 30. November 2018

Fröndenberg: Erlenzeisige am 29.11.2018 (Paul SchlĂŒcking u. Gregor Zosel)

Heute am Vormittag konnten wir im NSG „Obergraben westlich Wickede“ im Bereich der Fischtreppe mehrere Hundert Erlenzeisige beobachten. Eine ZĂ€hlung war nicht möglich, da immer wieder mehrere grĂ¶ĂŸere Trupps aus den ErlenbestĂ€nden aufflogen und sich mit anderen Trupps vermischten. Es dĂŒrften aber wenigstens 300 Ex. gewesen sein, wahrscheinlich aber eher mehr!

Donnerstag, 29. November 2018

Fröndenberg: GÀnsesÀger, Pfeifenten, Schnatterenten, Krickenten, Tafelente, Bergpieper, Gebirgsstelzen und Bachstelzen am 28.11.2018 (Gregor Zosel)

Heute am Vormittag konnte ich nach einer Nacht mit Frost bei stĂŒrmischen Wind im NSG Kiebitzwiese vom MĂŒnzenfund bis hin zur RammbachmĂŒndung u.a. folgendes beobachten: 2 GĂ€nsesĂ€ger, mind. 24 Pfeifenten (auf der Ruhr in der Sperrzone), ca. 30 Schnatterenten (auf der Ruhr in der Sperrzone), ca. 5-10 Krickenten (auf der Ruhr in der Sperrzone), 1 Tafelerpel (auf der Ruhr in der Sperrzone), 3 Reiherenten, 15 NilgĂ€nse, 5 KanadagĂ€nse, 18 GraugĂ€nse, 1 Hybridgans (Schnee x Kanada), 7 HöckerschwĂ€ne, ca. 15-20 Zwergtaucher, 7 Kormorane (auf der Ruhr in der Sperrzone), 6 Silberreiher, 3 Graureiher, 2 Eisvögel, 1 Wiesenpieper, ca. 5- 10 Schwanzmeisen, ca. 200 Erlenzeisige sowie ca. 30 Wacholderdrosseln.
Im angrenzenden Hammer Wasserwerk u.a.: 41 RostgÀnse (darunter die EF und KS beringten Ex.), 2 KanadagÀnse, 1 Graureiher, 1 Bergpieper, 2 Gebirgsstelzen sowie 4 Bachstelzen.

Pfeifenten und Schnatterenten auf der Ruhr in der Sperrzone......am 28.11.18 Foto: Gregor Zosel

Pfeifenten und Schnatterenten auf der Ruhr in der Sperrzone......am 28.11.18 Foto: Gregor Zosel

Durch die dichte Ufervegetation schwer zu zÀhlen und zu fotografieren waren die Enten in der Sperrzone......am 28.11.18 Foto: Gregor Zosel

Durch die dichte Ufervegetation schwer zu zÀhlen und zu fotografieren waren die Enten in der Sperrzone......am 28.11.18 Foto: Gregor Zosel

Ein Kormoran traute sich ein bischen nÀher......am 28.11.18 Foto: Gregor Zosel

Ein Kormoran traute sich ein bischen nÀher......am 28.11.18 Foto: Gregor Zosel

Rotkehlchen auf der eisigen Kiebitzwiese. Der grĂ¶ĂŸte Teil der GewĂ€sser auf der Kiebitzwiese war zugefroren......am 28.11.18 Foto: Gregor Zosel

Rotkehlchen auf der eisigen Kiebitzwiese. Der grĂ¶ĂŸte Teil der GewĂ€sser auf der Kiebitzwiese war zugefroren......am 28.11.18 Foto: Gregor Zosel

In der Morgensonne kam trotz böigem Wind Leben in die Singvogelwelt. Der Trupp Erlenzeisige im Bereich der RammbachmĂŒndung ist auf ca. 200 Ex. gewachsen......am 28.11.18 Foto: Gregor Zosel

In der Morgensonne kam trotz böigem Wind Leben in die Singvogelwelt. Der Trupp Erlenzeisige im Bereich der RammbachmĂŒndung ist auf ca. 200 Ex. gewachsen......am 28.11.18 Foto: Gregor Zosel

Schwanzmeise auf dem Ruhrdamm.....am 28.11.18 Foto: Gregor Zosel

Schwanzmeise auf dem Ruhrdamm.....am 28.11.18 Foto: Gregor Zosel

Blaumeise streift am Ruhrufer entlang, um nach ihrem FrĂŒhstĂŒck zu suchen.....am 28.11.18 Foto: Gregor Zosel

Blaumeise streift am Ruhrufer entlang, um nach ihrem FrĂŒhstĂŒck zu suchen.....am 28.11.18 Foto: Gregor Zosel

Buntspecht eine Etage höher....am 28.11.18 Foto: Gregor Zosel

Buntspecht eine Etage höher....am 28.11.18 Foto: Gregor Zosel

Bei dem heutigen kalten und böigem Wind kuschelten sich die RostgÀnse am Filterbecken im Hammer Wasserwerk eng zusammen....am 28.11.18 Foto: Gregor Zosel

Bei dem heutigen kalten und böigem Wind kuschelten sich die RostgÀnse am Filterbecken im Hammer Wasserwerk eng zusammen....am 28.11.18 Foto: Gregor Zosel

Der einzelne Bergpieper des Wasserwerks....am 28.11.18 Foto: Gregor Zosel

Der einzelne Bergpieper des Wasserwerks....am 28.11.18 Foto: Gregor Zosel

Mittwoch, 28. November 2018

Fröndenberg/ Wickede: Bergpieper, GrĂŒnfinken und BluthĂ€nflinge am 23.11.2018 (Gregor Zosel)

Heute bei Sonnenaufgang konnte ich nach einer eisigen Nacht (-4°C) im Hammer Wasserwerk u.a. folgendes beobachten: ca. 10 Bergpieper an den Filterbecken, einzelne Wiesenpieper auf den Wiesen, 1 Gebirgsstelze, 5-10 Bachstelzen, 1 Eisvogel, ca. 20 Wacholderdrosseln, ca. 20 Distelfinken sowie „nur“ ca. 50 RostgĂ€nse.
Von der zugefroren Kiebitzwiese nichts nennenswertes. Auch auf der Ruhr kaum Wasservögel.
Bei Wickede/SchlĂŒckingen ca. 100 GrĂŒnfinken und ca. 50 BluthĂ€nflinge in der Feldflur.

Die Sonne geht auf im Hammer Wasserwerk......am 23.11.18 Foto: Gregor Zosel

Die Sonne geht auf im Hammer Wasserwerk......am 23.11.18 Foto: Gregor Zosel

Bis die Morgensonne die teilweise gefrorenen WasserflÀchen auf den Filterbecken und die Wiesen zum Auftauen bringt, brauch es noch etwas Zeit......am 23.11.18 Foto: Gregor Zosel

Bis die Morgensonne die teilweise gefrorenen WasserflÀchen auf den Filterbecken und die Wiesen zum Auftauen bringt, brauch es noch etwas Zeit......am 23.11.18 Foto: Gregor Zosel

Morgenstimmung......am 23.11.18 Foto: Gregor Zosel

Morgenstimmung......am 23.11.18 Foto: Gregor Zosel

Blick vom Osttor ĂŒber die weiten Wiesen im Wasserwerk......am 23.11.18 Foto: Gregor Zosel

Blick vom Osttor ĂŒber die weiten Wiesen im Wasserwerk......am 23.11.18 Foto: Gregor Zosel

RostgÀnse in der heutigen Winterlandschaft.....am 23.11.18 Foto: Gregor Zosel

RostgÀnse in der heutigen Winterlandschaft.....am 23.11.18 Foto: Gregor Zosel

Dort wo die ersten Sonnenstrahlen die Filterbecken langsam erreichen, nimmt der Eisvogel ein Sonnenbad.....am 23.11.18 Foto: Gregor Zosel

Dort wo die ersten Sonnenstrahlen die Filterbecken langsam erreichen, nimmt der Eisvogel ein Sonnenbad.....am 23.11.18 Foto: Gregor Zosel

Freitag, 23. November 2018

Fröndenberg: Silberreiher und weiter steigende Rostganszahl am 21.11.2018 (Gregor Zosel)

Heute am Vormittag muuste ich den neuen Rostgansrekord im Hammer Wasserwerk von vorgestern nach oben hochsetzen. Sage und schreibe zĂ€hlte ich heute 69 (!) RostgĂ€nse im WerksgelĂ€nde. Immer wieder flogen sie bei jeder geringsten Störung im Werksbetrieb auf, um aber dann wieder sofort auf ihrem „Lieblingsfilterbecken“ zu landen. Ansonsten hier im Wasserwerk 1 Bergpieper, 2 Gebirgsstelzen, 3 Bachstelzen und 2 Zwergtaucher (auf der Ruhr).
Auf der komplett zugefrorenen Kiebitzwiese im Osttteil keine Wasservögel mehr. Der Großteil der Stockenten hat sich auf die Ruhr zurĂŒckgezogen. Hier auch im Bereich der RammbachmĂŒndung 13 Zwergtaucher und 1 Silberreiher. Dazu kommen noch 10 ĂŒberfliegende Silberreiher in einem Trupp. Auf dem Ruhrdamm heute nur max. 20 Erlenzeisige.

Noch schlafen sie. RostgÀnse im Hammer Wasserwerk nach einer eisigen Nacht......am 21.11.18 Foto: Gregor Zosel

Noch schlafen sie. RostgÀnse im Hammer Wasserwerk nach einer eisigen Nacht......am 21.11.18 Foto: Gregor Zosel

Auf diesem Foto konnte ich fast alle RostgÀnse erwischen. Beim DurchzÀhlen kommt man auf 68 Vögel. Eine Rostgans blieb unbeeindruckt am Filterbeckenrand sitzen......am 21.11.18 Foto: Gregor Zosel

Auf diesem Foto konnte ich fast alle RostgÀnse erwischen. Beim DurchzÀhlen kommt man auf 68 Vögel. Eine Rostgans blieb unbeeindruckt am Filterbeckenrand sitzen......am 21.11.18 Foto: Gregor Zosel

Einen schönen Kontrast bilden die orangfarbigen RostgÀnse vor dem strahlend blauen Himmel......am 21.11.18 Foto: Gregor Zosel

Einen schönen Kontrast bilden die orangfarbigen RostgÀnse vor dem strahlend blauen Himmel......am 21.11.18 Foto: Gregor Zosel

Mittwoch, 21. November 2018

Fröndenberg: neuer Rostgansrekord am 19.11.2018 (Gregor Zosel)

Heute am Vormittag konnte ich fĂŒr das östliche Fröndenberger Ruhrtal einen neuen Rekord an RostgĂ€nsen notieren. So waren im Hammer Wasserwerk 63 Ex. versammelt (alle unberingt); dazu kommen noch die beiden beringten RostgĂ€nse (KS und EF) auf der Kiebitzweise. Somit liegt die Anzahl der RostgĂ€nse heute auf insgesamt 65 (!) Vögel. Der alte Rekord lag am 12.11.2015 bei 58 RostgĂ€nsen. Wahrscheinlich stammen viele RostgĂ€nse wieder aus den Niederlanden, um bei uns den Winter zu verbringen. Vielleicht ist aber auch ein Teil fĂŒr das heutige Fussball-LĂ€nderspiel Deutschland:Niederlande extra angereist!

Alle RostgĂ€nse zunĂ€chst unĂŒbersichtlich im Hammer Wasserwerk versammelt......am 19.11.18 Foto: Gregor Zosel

Alle RostgĂ€nse zunĂ€chst unĂŒbersichtlich im Hammer Wasserwerk versammelt......am 19.11.18 Foto: Gregor Zosel

Erst von der gegenĂŒberliegenden Uferseite des benachbarten Filterbeckens konnte ich dann bequem die RostgĂ€nse durchzĂ€hlen....am 19.11.18 Foto: Gregor Zosel

Erst von der gegenĂŒberliegenden Uferseite des benachbarten Filterbeckens konnte ich dann bequem die RostgĂ€nse durchzĂ€hlen....am 19.11.18 Foto: Gregor Zosel

Montag, 19. November 2018

Olfen: Kraniche am 18.11.2018 (Uwe Norra)

Am vierten Tag in Folge konnte ich im MĂŒnsterland teils massiven Kranichzug beobachten. Am 15.11. ĂŒber Selm. Am 16.11. ĂŒber dem Halterner Stausee. Am 17.11. ĂŒber den Rieselfeldern MĂŒnster. Und heute (am 18.11.18 gegen 12:50 Uhr) zwei Trupps von jeweils etwa 150 Kranichen ĂŒber Olfen, etwas außerhalb des Kreises Unna.

ein Trupp von 150 Kranichen kreist in einer Thermikblase am 18.11.2018 Foto: Uwe Norra

Sonntag, 18. November 2018

Fröndenberg: WasservogelzÀhlung mit ersten GÀnsesÀgern, Pfeifente, Schnatterenten, Bekassine, Kiebitze, Wasseramseln, Gebirgsstelzen, Eisvögel und Habicht am 17.11.2018 (Gregor Zosel)

Im Rahmen der NWO-WasservogelzĂ€hlung konnte ich in meinem ZĂ€hlgebiet von der HönnemĂŒndung bis hin zur Wickeder Grenze u.a. folgendes in den einzelnen Teilgebieten notieren:
Himmelmann Park/HönnemĂŒndung:
7 GÀnsesÀger (2:5), 21 Reiherenten, 81 Stockenten, 13 BlÀssrallen, 4 Zwergtaucher, 12 KanadagÀnse, 1 Silberreiher, 2 Graureiher, 5 HöckerschwÀne, 3 Kormorane, 2 Wasseramseln, 2 gebirgsstelzen, 1 Eisvogel sowie 8 Schwanzmeisen.
Hindenburg Hain:
32 Reiherenten, 16 Stockenten, 34 BlÀssrallen, ca. 10 Distelfinken sowie 1 Sperber.
NSG „Kiebitzwiese“:
1 Bekassine, 1 Pfeifente (in Sperrzone auf der Ruhr), 18 Schnatterenten (in Sperrzone auf der Ruhr), 15 Reiherenten, ca. 160 Stockenten, 5 BlÀssrallen, 2 Teichrallen, 11 Zwergtaucher, 22 NilgÀnse, 2 RostgÀnse (beringt KS und EF), 28 GraugÀnse, 5 KanadagÀnse, 1 Hybridgans (Schneegans x Kanadagans), 5 HöckerschwÀne, 4 Kormorane, 3 Silberreiher, 3 Graureiher, 1 Eisvogel, 1 Wasseramsel (am Wehr), 1 Bergpieper, ca. 100 Erlenzeisige, ca. 20 Distelfinken, mind. 7 Schwanzmeisen sowie 1 Habicht.
Hammer Wasserwerk:
1 Zwergtaucher und 3 KanadagÀnse,
NSG „Obergraben westlich Wickede“:
37 Kiebitze auf einem angrenzenden Feld, 9 Reiherenten, 27 Stockenten, 27 NilgÀnse auf einem angrenzenden Feld, 5 Zwergtaucher sowie 1 Graureiher.

Bei frostigen Temperaturen begann ich bei Sonnenaufgang mit meiner WasservogelzÀhlung. Die gefroren GewÀsser auf der Kiebitzwiese tauten spÀter in der wÀrmenden Sonne aber relativ schnell wieder auf.....am 17.11.18 Foto: Gregor Zosel

Bei frostigen Temperaturen begann ich bei Sonnenaufgang mit meiner WasservogelzÀhlung. Die gefroren GewÀsser auf der Kiebitzwiese tauten spÀter in der wÀrmenden Sonne aber relativ schnell wieder auf.....am 17.11.18 Foto: Gregor Zosel

Der morgentliche Rauhreif im Ruhrtal bildete zunĂ€chst eine traumhafte Kulisse fĂŒr die ein oder andere Beobachtung.....am 17.11.18 Foto: Gregor Zosel

Der morgentliche Rauhreif im Ruhrtal bildete zunĂ€chst eine traumhafte Kulisse fĂŒr die ein oder andere Beobachtung.....am 17.11.18 Foto: Gregor Zosel

Wasseramsel im Licht der aufgehenden Sonne.....am 17.11.18 Foto: Gregor Zosel

Wasseramsel im Licht der aufgehenden Sonne.....am 17.11.18 Foto: Gregor Zosel

Wasseramsel sucht ihr FrĂŒhstĂŒck im eiskalten Wasser der Hönne.....am 17.11.18 Foto: Gregor Zosel

Wasseramsel sucht ihr FrĂŒhstĂŒck im eiskalten Wasser der Hönne.....am 17.11.18 Foto: Gregor Zosel

Die ersten GĂ€nsesĂ€ger in diesem Winter fĂŒr Fröndenberg konnte ich auf der Ruhr am Himmelmann Park entdecken.....am 17.11.18 Foto: Gregor Zosel

Die ersten GĂ€nsesĂ€ger in diesem Winter fĂŒr Fröndenberg konnte ich auf der Ruhr am Himmelmann Park entdecken.....am 17.11.18 Foto: Gregor Zosel

Graureiher in der Ruhr an der RuhrbrĂŒcke.....am 17.11.18 Foto: Gregor Zosel

Graureiher in der Ruhr an der RuhrbrĂŒcke.....am 17.11.18 Foto: Gregor Zosel

Hier hat er am Ufer einen Kadaver einer Forelle entdeckt, die ihm als FrĂŒhstĂŒck diente.....am 17.11.18 Foto: Gregor Zosel

Hier hat er am Ufer einen Kadaver einer Forelle entdeckt, die ihm als FrĂŒhstĂŒck diente.....am 17.11.18 Foto: Gregor Zosel

Kormoran im Gegenlicht am Himmelmann Park.....am 17.11.18 Foto: Gregor Zosel

Kormoran im Gegenlicht am Himmelmann Park.....am 17.11.18 Foto: Gregor Zosel

Bekassine mittags auf der nun aufgetauten Kiebitzwiese.....am 17.11.18 Foto: Gregor Zosel

Bekassine mittags auf der nun aufgetauten Kiebitzwiese.....am 17.11.18 Foto: Gregor Zosel

Lediglich das beringte Rostganspaar ist im Moment auf der Kiebitzwiese als Vertreter dieser Art anzutreffen......am 17.11.18 Foto: Gregor Zosel

Lediglich das beringte Rostganspaar ist im Moment auf der Kiebitzwiese als Vertreter dieser Art anzutreffen......am 17.11.18 Foto: Gregor Zosel

Auch den Erlenzeisigschwarm zieht es in die Erlen im Ruhruferbereich......am 17.11.18 Foto: Gregor Zosel

Auch den Erlenzeisigschwarm zieht es in die Erlen im Ruhruferbereich......am 17.11.18 Foto: Gregor Zosel

Einfliegender Höckerschwan.....am 17.11.18 Foto: Gregor Zosel

Einfliegender Höckerschwan.....am 17.11.18 Foto: Gregor Zosel

Ein Habicht zieht vorbei in Richtung Sperrzone der Kiebitzwiese.....am 17.11.18 Foto: Gregor Zosel

Ein Habicht zieht vorbei in Richtung Sperrzone der Kiebitzwiese.....am 17.11.18 Foto: Gregor Zosel

Ein Turmfalke beobachtet mich bei meinen BeobachtungsaktivitÀten an diesem Morgen....am 17.11.18 Foto: Gregor Zosel

Ein Turmfalke beobachtet mich bei meinen BeobachtungsaktivitÀten an diesem Morgen....am 17.11.18 Foto: Gregor Zosel

Sonntag, 18. November 2018

ältere Beiträge


Seiten

Kalender

Dezember 2022
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Monatsarchiv

Themenarchiv