Tagesarchiv für den 04. Oktober 2012

Kamen: Silberreiher, 04.10.2012 (Karl-Heinz Kühnapfel)

Methler Heidestr.: 2 Silberreiher gen W ziehend.

Donnerstag, 04. Oktober 2012

Kamen / Unna: Kiebitze, Steinschmätzer, Braunkehlchen, Schwarzkehlchen, Wiesenpieper, Rauchschwalben, 04.10.2012 (B.Glüer)

Nördlich des Heerener Holzes – nahe der Seseke – 36 rastende Kiebitze auf einem Rapsfeld, das eigentlich auch so etwas wie ein Traditionsrastplatz ist. Das Foto von den Kiebitzen, die den Kopf des OAG-Portals schmücken, ist vor Jahren genau an der gleichen Stelle entstanden. Da Kiebitze Jahrzehnte leben können, ist nicht auszuschließen, dass einige der Vögel, die unser OAG-Portal schmücken, heute wieder vor Ort waren. Schließlich sind es die „Alten“, die die Traditionen pflegen und weitergeben.
Auch zwischen Lenningsen und Westhemmerde war der große „Traditionsschwarm“ von >200 Tieren heute weiterhin in der vertrauten Region.

Im Hemmerder Ostfeld 2 Steinschmätzer, 2 Braunkehlchen, 1 Schwarzkehlchen und ~80 Wiesenpieper.

Bei Steinen-Moskau 4, Hemmerde-Vinning 6 und Bausenhagen (Hellkammer) 6 Rauchschwalben.

Donnerstag, 04. Oktober 2012

Schwerte: Alpenstrandläufer, 04.10.2012 (Beob.: H. Göbel, Quelle: www.agon-schwerte.de / D. Ackermann)

Westhofen: Heute waren wieder die ersten Enten und Gänse in den Röllingwiesen. Auch waren (hier selten) 3 Alpenstrandläufer zu sehen, wahrscheinlich diesjährig. Leider wieder viel zu weit und zu schnell unterwegs für eine gute Aufnahme. Im Original konnte man sie besser als auf dem Foto sehen und bestimmen.
Ein Fuchs versuchte eine Ente im Wasser zu erbeuten. Gelang ihm natürlich nicht. Völlig durchnässt trollte er sich wieder.
Anmerkung zur letzten Jagd: Während meiner Beobachtung heute kam eine direkte Anwohnerin der Röllingwiese und erzählte, dass die Jäger wohl 2 Tage lang geschossen haben. Ihr Hund habe sich die ganze Woche nicht mehr in den Garten getraut. Einen Schwan sollen sie auch geschossen haben. Ich habe das auf dem Heimweg von einer anderen Anwohnerin noch mal gehört. Zu Hause angekommen, stellte ich fest, der Höckerschwan ist erst ab 1. November zur Bejagung frei. Schade, das hätte ich gerne gefilmt, auch hätte ich gern gewusst, warum er geschossen wurde. Das wäre schon das zweitemal, dass hier gegen die Jagdbestimmungen verstoßen wurde. Aber es war sicher nur ein Versehen. Man wollte bestimmt nur eine Stockente treffen. Oder der Schwan war krank [Fotos unter www.agon-schwerte.de].

Donnerstag, 04. Oktober 2012


Seiten

Kalender

Oktober 2012
M D M D F S S
« Sep   Nov »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Monatsarchiv

Themenarchiv