Tagesarchiv für den 31. Dezember 2008

Holzwickede/Schwerte: Silberreiher am 31.12.2008 (Beob.: A. Malke, Quelle: www.agon-schwerte.de / D. Ackermann)

Geiseckesee: Am Geisecke See um 11.oo Uhr 2 Trupps, einmal 11 und einmal 15 Silberreiher gesichtet (Foto dazu unter www.agon-schwerte.de).

Mittwoch, 31. Dezember 2008

Lünen: Gänse und Kiebitze am 31.12.2008 (H.-J. Pflaume)

Am 31.12.2008 in den Lippewiesen Lippholthausen 466 Graugänse, 127 Kanadagänse, 5 Blässgänse, 2 Nilgänse, 1 Streifengans und 11 Kiebitze.

Mittwoch, 31. Dezember 2008

Unna: Gartenbericht und Billmericher Neujahrskauz vom 31.12.08 (M. Freese)

Seit etwa eineinhalb Monaten beobachte ich unseren Garten (Iserlohner Str./Hibbingser Weg) in Sachen Vögel etwas näher. 21 Vogelarten konnte ich dabei insgesamt feststellen. Der artenreichste und für mich schönste Tag war indes der gestrige Silvestertag, an welchem sich gleich 14 Arten zeigten. Inzwischen haben sich die Futterplätze wohl rumgesprochen, sodass sich folgende Beobachtungs-Charakteristik (ich bekomme natürlich leider nicht alles mit) eingependelt hat:
– (fast) täglich: KOHL- und BLAUMEISEN, 1 ROTKEHLCHEN, 1-2 HECKENBRAUNELLEN, bis zu 40 HAUSSPERLINGE, SCHWANZMEISEN, BUCHFINKEN, 1-2 ELSTERN, AMSELN, 1-3 GRĂśNFINKEN – oft: BUNTSPECHT (M+W) – manchmal: RABENKRĂ„HEN, 1 ZAUNKĂ–NIG, KLEIBER, 1 STEINKAUZ – einmalig: 1 SUMPF-/WEIDENMEISE, 1 DISTELFINK, 1 SPERBER, 1 MĂ„USEBUSSARD, 2 WINTERGOLDHĂ„HNCHEN, 1 GARTENBAUMLĂ„UFER Der Steinkauz erscheint dabei pĂĽnktlich bei Einbruch der Dämmerung auf „seinem“ Schornstein.
Die Silvesternacht habe ich in Billmerich verbracht und mich gegen zwei Uhr auf den RĂĽckweg durch den vernebelten Bornekamp gemacht. Des Ă–fteren hörte man eine Taube auffliegen, ansonsten war es totenstill – bis auf den Steinkauz, der von einer Obstwiese am Weg „Zum Eichborn“ rief.

Mittwoch, 31. Dezember 2008

Bergkamen: Rotmilan am 31.12.2008 (Ilona Jädtke)

Um 13.20 Uhr ein strikt nach SĂĽden ziehender Rotmilan in Bergkamen-Oberaden.

Mittwoch, 31. Dezember 2008

Holzwickede/Dortmund: Taigazilpzalp und „normaler“ Zilpzalp, Rohrammern, Wiesenpieper und andere Arten am 31.12.2008 (G. Zosel, W. PrĂĽnte)

FĂĽr uns gab es den „Silvesterknaller“ schon 12 Stunden vor dem Jahreswechsel: In einem Senfzwischenfruchtfeld in Holzwickede (Rausingen) trieb sich neben einem Ex. der Nominatform auch ein Taiga-Zilpzalp (Philloscopus collybita tristis) herum. Die Erfassung des winterlichen Vogelbestandes auf fĂĽnf Senffeldern in Holzwickede und am Dortmunder Flughafen brachte in der Summe folgende Ergebnisse: Neben den beiden Zilpzalps 135 Wiesenpieper, 38 (!) Rohrammern, 25 Goldammern, 8 Heckenbraunellen, 7 Rotkehlchen, 11 Zaunkönige, 2 Feldlerchen, 1 Amsel, 1 Fasan. Den „schleichenden Prozess“ der Veränderung des Zugverhaltens der Rohrammer, die inzwischen bei uns im Kreis Unna, aber auch in der Stadt Hamm im Gegensatz zu frĂĽher wohl zum Bestandteil der Winter-Avifauna zu zählen ist, haben zumindest wir „Fröndenberger“ wohl „ein wenig verschlafen“. Auch diese ernĂĽchternde Erkenntnis verdanken wir den heimischen Senffeldern im Winter 2008/09…
Mit den besten WĂĽnschen – vor allem auch zum Jahreswechsel: Gregor Zosel und Werner PrĂĽnte – die nichts dagegen einzuwenden hätten, wenn die Wahl der nächsten Pflanze des Jahres den Senf treffen wĂĽrde…

Mittwoch, 31. Dezember 2008


Seiten

Kalender

Dezember 2008
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Monatsarchiv

Themenarchiv