Werl: Verletzter Wanderfalke und mehr am 03.01.2009 (Martin Wenner)

03.Januar 2009

Bei einem Spaziergang hinter dem KonWerl-GelĂ€nde (Industriegebiet) wurde mein Blick durch einen laut rufenden Wanderfalken nach oben gelenkt. Der Wanderfalke saß auf dem Dach des A.T.U.-GebĂ€udes. Irgendetwas schien mit dem Falken nicht zu stimmen, ich konnte allerdings zunĂ€chst nicht ausmachen, warum er stĂ€ndig rief und wĂ€hrend einer halben Stunde nur einmal aufflog, um sofort wieder auf dem nĂ€chsten GebĂ€udeteil zu landen. Erst beim Anschauen der Bilder auf dem PC konnte ich feststellen, dass der Wanderfalke offensichtlich blutet und ernsthaft verletzt ist. So scheint ihm auf der Vorderseite von der Brust an abwĂ€rts mittig das Gefieder zu fehlen. Bei den derzeitigen Temperaturen hat er so wohl kaum eine Überlebenschance. Das A.T.U-GelĂ€nde befindet sich in unmittelbarer NĂ€he zur KlĂ€ranlage und Deponie. Hier hielten sich ca. 150 Möwen und eben so viele KrĂ€hen auf.
Ein Sperber versuchte vergeblich in den angrenzenden BĂŒschen eine der dort sitzenden ca. 30 Wacholderdrosseln zu greifen. Ebenfalls dort 2 (1/1) Turmfalken, 2 MĂ€usebussarde und ein Graureiher.

Verletzter Wanderfalke bei Werl am 03.01.2009 Fotos: Martin Wenner

Verletzter Wanderfalke bei Werl am 03.01.2009 Fotos: Martin Wenner

Verletzter Wanderfalke bei Werl am 03.01.2009 Fotos: Martin Wenner

Wacholderdrossel bei Werl am 03.01.2009 Foto: Martin Wenner

Wacholderdrossel bei Werl am 03.01.2009 Foto: Martin Wenner

Graureiher am 03.01.2009 bei Werl Foto: Martin Wenner

Graureiher am 03.01.2009 bei Werl Foto: Martin Wenner

Artikel gespeichert unter: Bilder,Gesehen - Gehört


Seiten

Kalender

Januar 2009
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Aktuelle Artikel