Fröndenberg: Vogelzug ruht weitgehend, auch im Gebiet „Gelsenwasser“ Vogel-Flaute am 14.08.2008 (W. PrĂŒnte)

14.August 2008

Bei stĂŒrmischen Winden aus westlichen Richtungen kam in der zurĂŒckliegenden Nacht so gut wie kein Vogelzug auf, entsprechend konnten in der „Beringungsstation Frömern“ auch nur 6 Vögel – 4 Teich- und 2 SumpfrohrsĂ€nger – beringt und untersucht werden.
Über dem Backenberg in Frömern Herbstbalz offensichtlich des Kolkraben-Paares, das im FrĂŒhjahr bereits von B. GlĂŒer gemeldet worden war. Dort auch ein ad. Habicht. Im Verlauf des Morgens zogen in Frömern noch 3 Mauersegler durch.
Am Gelsenkirchener Wasserwerk in Fröndenberg heute als einziger Vertreter der Limikolen nur noch 1 UferlÀufer. Unter den etwa 100 Stockenten auch 5 Schnatterenten. Zudem möglicherweise witterungsbedingte Ansammlungen der Mehlschwalbe: einmal 150 Ex., in einem anderen Bereich des GelÀndes noch einmal 250 Ex.

Artikel gespeichert unter: Gesehen - Gehört


Seiten

Kalender

August 2008
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Aktuelle Artikel