Fröndenberg: Goldammern et al., 08.12.2016 (Burkhard Koll)

08.Dezember 2016

Fröndenberg-Ardey: Im eigenen Garten konnten heute 19 (!) Goldammern, 1 Rotkelchen, 1 Zaunkönig, 2 Amseln, 3 Ringeltauben, 3 Rabenkrähen, 1 Elster, 1 Eichelhäher und 3 Buchfinken gezählt werden. Als in der Mittagszeit ein Sperber seine „Mahlzeit“ einnehmen wollte, jagte er einer einzelnen Goldammer hinterher. Ob er sich sättigen konnte, war nicht zu beobachten.
Die von Gregor Zosel und Bernhard Gluer gemeldete Beobachtung hinsichtlich geringer Bruterfolge bestätigt auch meine „Wahrnehmung“ hinsichtlich Kohl- und Blaumeisen, Haussperlinge und Kleiber. Waren im vergangenen Jahr zeitgleich bis zu 30 Haussperlinge in unserem kleinen Garten, um die Futterstelle zu plündern, so gab es in diesem Jahr nur Kleinstgruppen von 6-8 Exemplaren. Der Kleiber konnte seit dem Frühjahr nicht mehr gemeldet werden. Das aufgeregte Rufen der um Futter bettelnden Kohlmeisen war nur 10 Tage aus einem Nistkasten zu vernehmen. Der Ausflug fand schon nicht mehr statt. 4 Nistkästen blieben unbezogen. Ein im vergangenen Jahr angelegtes und in 2015 gut besuchtes Blumenbeet mit ausschließlich bienen- und schmetterlingsfreundlichen Pflanzen zog nur spärlich Falter an. Gesichtet wurden in geringen Menge Großer und Kleiner Kohlweißling, wenige Tagpfauenaugen, 1x ein Blauhechelbläuling. Der vor dem Haus stehende Sommerflieder mit ca. 150 Blütenständen lockte in 2015 zeitgleich bis zu 12 Admirale an. In 2016 waren es nie mehr als 2 dieser Art.

Artikel gespeichert unter: Gesehen - Gehört


Seiten

Kalender

Dezember 2016
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Aktuelle Artikel