Monatsarchiv für Dezember, 2015

Kamen: Kornweihe, 14.12.2015 (H. Otten)

Im Westicker Feld wurde heute eine männl. Kornweihe von zwei Rabenkrähen attackiert.

Montag, 14. Dezember 2015

Selm: Eisvogel, Misteldrossel am 13.12.2015 (Uwe Norra)

Nachmittags bei der Radtour Selm-Ternsche Rufe einer Misteldrossel im Sandforter Forst. In den Steverauen dann außer einem Eisvogel keine besonderen Beobachtungen.

Montag, 14. Dezember 2015

Fröndenberg: Silberreiher, Schwanzmeisen, Birkenzeisig, Bergpieper, Gänsesäger, Gebirgsstelzen, Sperber und Pferde am 13.12.2015 (Marvin Lebeus)

Auf der Kiebitzwiese heute: 2 Silberreiher, 13 Graureiher, ein großer Trupp von 15 Schwanzmeisen, 2 Gebirgsstelzen, 1 Birkenzeisig überfliegend, 10-15 Bergpieper, 1 Eisvogel, 1 Sperber und zu Sonnenuntergang schließlich insgesamt 5 Silberreiher an Schlafplätzen entlang der Ruhr, hier auch noch 6 Gänsesäger (4m+2w).

Hier kommt die Kavallerie, im Kampf gegen unerwünschtes Grün; Pferde im Einsatz auf der Kiebitzwiese und zur Unterstützung der Heckrinder, am 13.12.2015 Foto: Marvin Lebeus

Hier kommt die Kavallerie, im Kampf gegen unerwünschtes Grün; Pferde im Einsatz auf der Kiebitzwiese und zur Unterstützung der Heckrinder, am 13.12.2015 Foto: Marvin Lebeus

Wer ist das denn? am 13.12.2015 Foto: Marvin Lebeus

Wer ist das denn? am 13.12.2015 Foto: Marvin Lebeus

Achso -ein Silberreiher-, am 13.12.2015 Foto: Marvin Lebeus

Achso -ein Silberreiher-, am 13.12.2015 Foto: Marvin Lebeus

Sonntag, 13. Dezember 2015

Fröndenberg / Unna / Holzwickede: Hausrotschwänze, Grünspechte, Kernbeißer, Turmfalken, u.a., 13.12.2015 (B.Glüer)

Südlich von Opherdicke-Ostendorf, auf einer Pferdekoppel, heute 2 Hausrotschwänze (1x m, adult) – vermutlich ein Paar, denn beide Vögel suchten ständig die Nähe des anderen. Auch im Industriegebiet Unna/Ost weiterhin mindestens 1 Hausrotschwanz (m, adult). Dort außerdem unter anderem 4 (!) Grünspechte und ~40 Wacholderdrosseln.
Im Wassergewinnungsgelände (Frdbg.-Langschede) nur wenige Vögel. Bemerkenswert war ein Trupp von 11 Kernbeißern an Nussfrüchten einer Hainbuche. Auch auf dem Golfplatz „Am Winkelshof“ (Frdbg.) ein Trupp von 7 Kernbeißern.
In den Hemmerder Wiesen 82 Stockenten, 6 Kanadagänse, 2 Nilgänse. Unterwegs, im Großraum Fröndenberg, Holzwickede, Unna 4 Turmfalken.

Hausrotschwänze in Opherdicke-Ostendorf..., 13.12.2015 Foto: Bernhard Glüer

Hausrotschwänze in Opherdicke-Ostendorf..., 13.12.2015 Foto: Bernhard Glüer

... dieses adulte Männchen zeigt bereits ein Prachtkleid, 13.12.2015 Foto: Bernhard Glüer

... dieses adulte Männchen zeigt bereits ein Prachtkleid, 13.12.2015 Foto: Bernhard Glüer

Einer von insgesamt 4 Grünspechten im Industriegebiet Unna/Ost in ungewöhnlicher Umgebung, 13.12.2015 Foto: Bernhard Glüer

Einer von insgesamt 4 Grünspechten im Industriegebiet Unna/Ost in ungewöhnlicher Umgebung, 13.12.2015 Foto: Bernhard Glüer

Sonntag, 13. Dezember 2015

Lünen: Wasservogelzählung am 13.12.2015 (A. Pflaume, M. Scholz)

Die Wasservogelzählung auf der Lippe in Lünen zwischen Sesekemündung und Buddenburg brachte folgendes Ergebnis:
Zwergtaucher 16, Kormoran 6, Graureiher 10, Höckerschwan 8, Stockente 72, Reiherente 8, Teichralle 28, Blässralle 9, Lachmöwe 85, Eisvogel 2.
Diese auffallend niedigen Zahlen hängen zum Teil mit dem recht hohen Wasserstand und der damit verbundenen starken Strömung zusammen. In solchen Fällen liegen die Zahlen immer besonders niedrig. Die besonders niedrige Zahl der Stockenten wird aber auch mit den Jagden in der letzten Zeit zusammenhängen.

Sonntag, 13. Dezember 2015

Fröndenberg: Schwarzspecht, Habicht, 12.12.2015 (B.Glüer)

Um 16.17 h (sehr spät!) fliegt ein Schwarzspecht mit weithin hörbaren Flugrufen vom Buschholz (Frdbg.-Frömern) über offene Feldflur Richtung Bielenbüsche (dort sind mehrere Schlafhöhlen). – Spechte gehen normalerweise recht früh schlafen – immerhin war der kalendarische Sonnenuntergang heute bereits um 16.13 h.
Über den Baumkronen des Buschholzes außerdem noch ein Habichtweibchen.

Samstag, 12. Dezember 2015

Lünen: Rabenkrähen, Elstern am 12.12.2015 (A. Pflaume)

Der Verdrängungswettbewerb zwischen Rabenkrähen und Elstern geht weiter. In den großen Platanen an der Münsterstraße gibt es eine ganze Reihe von Elsternnestern, die in den letzten Jahren aber schon abgenommen haben. Auf einem dieser noch besetzten Nester landeten heute zwei Rabenkrähen und untersuchten es sehr genau. Das rief nicht nur die Besitzer auf den Plan, sondern auch alle Nachbarn. Schließlich saßen etwa 20 Elstern in dem Baum und versuchten, die Krähen zu vertreiben. Die zeigten sich davon aber nur wenig beeindruckt, zumal die Elstern nur schimpften, aber nicht direkt körperlich angriffen. Mal abwarten, wer demnächst Herr dieses Nestes ist.

Samstag, 12. Dezember 2015

Werne: Vogeldaten, 11.12.2015 (Karl-Heinz Kühnapfel)

Werne, Stadtteich: 66 Stockenten, 1 Reiherente W, 1 Kanadagans, 2 Blässhühner, 5 Teichhühner, 1 Eisvogel, 5 Zwergtaucher, 2 Kormorane, 1 Graureiher, 1 Grünspecht überfliegend.

Freitag, 11. Dezember 2015

Bönen, 10.12.2015, (Gudrun und Günter Reinartz)

Heute waren wir unterwegs Richtung Rückhaltebecken, haben aber auf der Höhe Hubert-Biernat-Straße, an der Sesekebrücke, Halt gemacht. Es gab sehr viel Interessantes zu sehen. Zunächst fielen uns ein Schwarm Wacholderdrosseln von gut 25 Tieren auf, die gleich mehrere Bäume besetzt hielten. Dann entdeckten wir in einem mit Misteln bewachsenen Baum diese Misteldrossel, die am Ende auch in einer Mistel verschwand. Eine Gebirgsstelze machte durch ihr funkelnd gelbes Federkleid auf sich aufmerksam und ein Pärchen Eisvögel konnte das Erlebnis vervollständigen, wobei aber nur das Weibchen im Schilf vor uns landete. Am Rückhaltebecken selbst zeichneten nur Flugzeuge ihre Spuren in den Himmel und nur zwei Reiher suchten einsam nach Futter.

Wacholderdrossel n in den Bäumen am Überweg. 10.12.2015 Foto: G.Reinartz

Wacholderdrosseln in den Bäumen am Überweg. 10.12.2015 Foto: G.Reinartz

Misteldrossel auf dem Weg hinunter in die Wiese. 10.12.2015 Foto: G.Reinartz

Misteldrossel auf dem Weg hinunter in die Wiese. 10.12.2015 Foto: G.Reinartz

Misteldrossel im unteren Bereich des mit Misteln bewachsenen Baumes. 10.12.2015 Foto: G.Reinartz

Misteldrossel im unteren Bereich des mit Misteln bewachsenen Baumes. 10.12.2015 Foto: G.Reinartz

Emsig suchend im Bachlauf. 10.12.2015 Foto: G.Reinartz

Emsig suchend im Bachlauf, 10.12.2015 Foto: G.Reinartz

Weit entfernt und sehr scheu die Gebirgsstelze. 10.12.2015 Foto: G.Reinartz

dabei weit entfernt und sehr scheu, die Gebirgsstelze. 10.12.2015 Foto: G.Reinartz

Eisvogel im Schilf, 10.12.2015 Foto: G.Reinartz

Eisvogel im Schilf, 10.12.2015 Foto: G.Reinartz

Eisvogel im Schilf, 10.12.2015 Foto: G.Reinartz

Eisvogel im Schilf, 10.12.2015 Foto: G.Reinartz

Grau und Silberreiher haben das ganze Gebiet für sich..., 10.12.2015, Foto: G.Reinartz

Grau und Silberreiher haben das ganze Gebiet für sich…, 10.12.2015, Foto: G.Reinartz

Abendstimmung mit Flugbahnen, 10.12.2015, Foto: G.Reinartz

Abendstimmung mit Flugbahnen, 10.12.2015, Foto: G.Reinartz

Freitag, 11. Dezember 2015

Fröndenberg/Unna: Birkenzeisige, Zilpzalp, Kiebitze, Eisvogel u.a. am 09.-10.12.2015 (Marvin Lebeus)

Gestern auf der Kiebitzwiese weiterhin mind. 14 Graureiher und 2 Silberreiher, 1 Eisvogel, mind. 3 Bekassinen und 5 überhinfliegende Birkenzeisige. Heute in den Hemmerder Wiesen ein erster (?) rufender Bergpieper unter vielen Wiesenpiepern. Außerdem hier noch ~ 15 Feldlerchen, wenige Wacholder- und Rotdrosseln, 2 Kiebitze, 1 jagender Sperber, auffällig viele Amseln und 1 Zilpzalp, hier wohl offensichtlich mit Überwinterungsabsicht.

Graureiher wartet durchs Wasser, am 09.12.2015 Foto: Marvin Lebeus

Graureiher wartet durchs Wasser, am 09.12.2015 Foto: Marvin Lebeus

Eisvogel auf der Kiebitzwiese, am 09.12.2015 Foto: Marvin Lebeus

Eisvogel auf der Kiebitzwiese, am 09.12.2015 Foto: Marvin Lebeus

Donnerstag, 10. Dezember 2015

Lünen: Vogeldaten, 09.12.2015 (Karl-Heinz Kühnapfel)

Lünen Horstmarer See: 4 Kormorane, 1 Graugans, 1 dj. Höckerschwan, 4 Haubentaucher, 1 Zwergtaucher, 45 Stockenten, 1 Schellente W, 2 (1,1) Tafelenten, 168 Blässhühner, 4 Lachmöwen.
Lünen Preußenhafen,Datteln-Hamm-Kanal: 65 Stockenten, 7 Lachmöwen, 26 Straßentauben auf Brücke.

Donnerstag, 10. Dezember 2015

Bergkamen, 09.12.2015 (Gudrun und Günter Reinartz)

Wir waren heute an der Biostation. Vom Turm aus hatte man eine herrlichen Überblick über etwa 250 bis 300 rastende Gänse. Es waren hauptsächlich Graugänse, aber auch einige Gruppen mit Kanadagänsen und einzelne Blässgänse.

Graugänse beim erfrischenden Bad. 09.12.2015, Foto: G.Reinartz

Graugänse beim erfrischenden Bad. 09.12.2015, Foto: G.Reinartz

Gänse grasend, 09.12.2015 Foto: G.Reinartz

Gänse grasend, 09.12.2015
Foto: G.Reinartz

Ein Schwan beansprucht den Weiher

Ein Schwan beansprucht den Weiher. 09.12.2015, Foto: G.Reinartz

Gänse suchen den Futterplatz auf. 09.12.2015, Foto: G.Reinartz

Gänse suchen den Futterplatz auf. 09.12.2015, Foto: G.Reinartz

Rabenkrähe am Aussichtsturm knackt in aller Ruhe die Schale einer Eichel. 09.12.2015, Foto: G.Reinartz

Rabenkrähe am Aussichtsturm knackt in aller Ruhe die Schale einer Eichel. 09.12.2015, Foto: G.Reinartz

Donnerstag, 10. Dezember 2015

Kamen: Nebelkrähenhybrid schon im dritten Jahr anwesend, 09.12.2015 (B.Glüer)

Nach einem Hinweis der NW-Ornithologen auf Facebook (mit Verweis auf „ornitho.de“), dass die in NRW seltene Nebelkrähe im Überschneidungsgebiet der Verbreitungsareale von Rabenkrähe und Nebelkrähe Hybridformen mit Rabenkrähe ausbildet (und diese in seltenen Fällen auch in NRW erscheinen), habe ich mich erinnert, dass auch im Kreis Unna schon ein solcher Hybrid aufgetaucht ist.
Die Nebelkrähe kommt bekanntlich in der Regel erst östlich der Elbe vor. Die Rabenkrähe besetzt die Areale westlich der Elbe.
Am 06.02.2013 hatte ich erstmals in Heeren-Werve (Kamen) einen Nebelkrähenhybrid entdeckt (und auch hier mit Fotos gemeldet). Später habe ich vermutlich denselben Vogel am Schwarzen Weg (Kläranlage / Bönen) wiedergesehen. Auch im vergangenen Winter konnte ich den Hybrid in der Feldflur zwischen dem einstigen Ortsteil Altenbögge (Bönen) und Heeren-Werve beobachten.
Durch den NWO-Hinweis war ich neugierig geworden, ob der Hybridvogel wohl noch immer im fraglichen Gebiet anzutreffen ist – und eine heutige, ausgiebige Nachsuche ergab: er ist noch immer dort!
Alle Beobachtungen waren bisher stets im selben Gebiet, so dass davon ausgegangen werden kann, dass es sich tatsächlich immer um dasselbe Tier handelt und dass inzwischen der konstant besetzte Lebensraum etwa die Feldfluren entlang der Seseke von der A1 bei Kamen (im Westen) bis zum Schwarzen Weg / Bönen (im Osten) umfasst. Heute fand ich den Hybrid zusammen mit 6 Rabenkrähen unmittelbar südlich der Seseke, östlich der A1 bei Kamen auf den Feldern, bzw auf Masten der dort verlaufenden 380 KV-Hochspannungsleitung.
Nach ornitho.de werden je nach Nähe zu der einen oder anderen Eltern-Art drei Hybrid-Typen unterschieden: den Hybrid Nk -Typ, Hybrid, intermediär und den Hybrid Rk-Typ.
Beim Heerener Vogel handelt es sich nach dieser Klassifizierung um den Hybrid „intermediär“.

Hybridvogel zwischen Rabenkrähe und Nebelkrähe bei Kamen weist Merkmale beider Elternarten auf..., 09.12.2015 Foto: Bernhard Glüer

Hybridvogel zwischen Rabenkrähe und Nebelkrähe bei Kamen weist Merkmale beider Elternarten auf..., 09.12.2015 Foto: Bernhard Glüer

... auch der helle `Hybrid Nk-Typ´ hat im Gegensatz zur Nebelkrähe immer schwarze Unterschwanzdecken und dunkle Schulterfedern..., 09.12.2015 Foto: Bernhard Glüer

... auch der helle `Hybrid Nk-Typ´ hat im Gegensatz zur Nebelkrähe immer schwarze Unterschwanzdecken und dunkle Schulterfedern..., 09.12.2015 Foto: Bernhard Glüer

... `unser´ relativ helle Vogel hat immerhin einen sehr dunklen Rücken und gehört deshalb zum Typ Hybrid, intermediär, 09.12.2015 Foto: Bernhard Glüer

... `unser´ relativ helle Vogel hat immerhin einen sehr dunklen Rücken und gehört deshalb zum Typ Hybrid, intermediär, 09.12.2015 Foto: Bernhard Glüer

Mittwoch, 09. Dezember 2015

Kamen-Methler: Beobachtungen am Futterhaus (H.Otten)

In gestoppten zwei Minuten (!) konnten folgende Beobachtungen gemacht werden: 1 Paar Türkentauben (von denen das Männchen permanent balzt), 1 Paar Ringeltauben (ebenfalls Balzrufe), 5 Schwarzdrosseln, > 10 Kohlmeisen, 8 Blaumeisen, 1 Kleiber, 1 Rotkehlchen, 1 Heckenbraunelle, 1 Zaunkönig, 1 Haussperling (m)

Mittwoch, 09. Dezember 2015

Bergkamen, 08.12.2015 (Gudrun und Günter Reinartz)

Heute war offensichtlich Tag des Kormoran am Beversee. Nicht ganz so viel, wie von Klaus Nowack beschrieben, war auf dem Beversee los. Auffallend viele Blässrallen und  verschiedene Entenarten. Die letzteren waren allerdings weiter weg und eher etwas für das Spektiv. Ich habe aber dennoch einmal versucht ein Foto zu schießen.

Auch den Zwergsäger konnten wir ausmachen. Ein Graureiher und ein Sperber Weibchen überflogen uns und es waren auffallend viele Kormoran an den verschiedenen Stellen über den Beversee verteilt. Es waren mindestens 25 Tiere. Einige trockneten ihre Flügel, andere suchten ohne sichtbaren Erfolg nach Fischen, aber die meisten standen während unserer einstündigen Beobachtungsphase im Schatten und am Ende des Sees in den Bäumen. Auch das habe ich versucht festzuhalten.

Ansonsten sahen wir noch 4 Schwäne, etwa 5 Graureiher und einen Silberreiher.

Ein Buntspecht begrüßte uns am Eingang des Naturschutzgebietes. 08.12.2015 (Foto: G.Reinartz)

Ein Buntspecht begrüßte uns am Eingang des Naturschutzgebietes. 08.12.2015 (Foto: G.Reinartz)

Zwergsäger auf dem Beversee. 08.12.2015 (Foto: G.Reinartz)

Zwergsäger auf dem Beversee. 08.12.2015 (Foto: G.Reinartz)

Ein Überblick über den dicht mit Wasservögeln besetzten See. 08.12.2015 (Foto: G.Reinartz)

Ein Überblick über den dicht mit Wasservögeln besetzten See. 08.12.2015 (Foto: G.Reinartz)

Einer der Bäume, die mit Kormoranen besetzt waren. 08.12.2015 (Foto: G.Reinartz)

Einer der Bäume, die mit Kormoranen besetzt waren. 08.12.2015 (Foto: G.Reinartz)

in großer Höhe kreiste er über dem Beversee. (Nachweisfoto)08.12.2015 (Foto: G.Reinartz)

in großer Höhe kreiste er über dem Beversee. (Nachweisfoto)08.12.2015 (Foto: G.Reinartz)

Überfliegender Graureiher. 08.12.2015 (Foto: G.Reinartz)

Überfliegender Graureiher. 08.12.2015 (Foto: G.Reinartz)

Kormoran auf dem Stumpf nahe der Plattform. 08.12.2015 (Foto: G.Reinartz)

Kormoran auf dem Stumpf nahe der Plattform. 08.12.2015 (Foto: G.Reinartz)

Ständiger Flugbetrieb über dem See. 08.12.2015 (Foto: G.Reinartz)

Ständiger Flugbetrieb über dem See. 08.12.2015 (Foto: G.Reinartz)

Hoffentlich nicht persönlich gemeint... 08.12.2015 (Foto: G.Reinartz)

Hoffentlich nicht persönlich gemeint… 08.12.2015 (Foto: G.Reinartz)

Mittwoch, 09. Dezember 2015

Wickede: Gänsesäger, Wasseramseln, Mittelspecht, Bergpieper, Wiesenpieper u.a. am 08.12.2015 (Marvin Lebeus)

Entlang der renaturierten Ruhr/NSG Ruhrstau in Wickede auch „meine“ 2 ersten Gänsesäger (m+w), es gab wohl offenkundig einen ersten spürbaren Einflug. Außerdem hier noch: mind. 4 Wasseramseln, 2 Eisvögel, 2 Silberreiher, 4 Graureiher, 17 Wiesenpieper, 4 Bergpieper, 3 Dompfaffe und 1 rufender Mittelspecht.

Wiesenpieper auf einem der hiesigen Industriedächer, am 08.12.2015 Foto: Marvin Lebeus

Wiesenpieper auf einem der hiesigen Industriedächer, am 08.12.2015 Foto: Marvin Lebeus

Dienstag, 08. Dezember 2015

Fröndenberg: Gänsesäger, Schellente, Pfeifenten, Krickenten, Kiebitze und Bekassinen am 08.12.2015 (Gregor Zosel)

Heute, bei max.16° C, konnte ich im NSG Kiebitzwiese vom Münzenfund unterhalb des Wehres bis zur Rammbachmündung u.a. folgendes beobachten: 3 Bekassinen. 18 überfliegende Kiebitze (gingen später in der Feldflur bei Menden/Schwitten runter), 5 Gänsesäger (3:2) am Wehr, 1 Teichralle, 11 Blässrallen, 41 Reiherenten, 15 Zwergtaucher, 18 nach Westen überfliegende Graugänse, 10 nach Westen überfliegende Kanadagänse, 23 Höckerschwäne, 2 Silberreiher, 6 Graureiher, 1 Bergpieper, 1 Weidenmeise, 2 Eisvögel sowie 3 Buntspechte.
Anschließend kamen aus dem Hammer Wasserwerk noch dazu: 2 Gänsesäger (1:1) auf der Ruhr, 1 Schellerpel auf der Ruhr, 1 Reiherente, 5 Pfeifenten (3:2), 13 Krickenten,8 Rostgänse ( 2 beringte EF und KS darunter), 5 Nilgänse (balzend), 69 Kanadagänse, 3 Graugänse, 2 Zwergtaucher auf der Ruhr, 1 Silberreiher, 1 Gebirgsstelze, 1 Bachstelze sowie 1 Grünspecht.

Nun ist auch die erste Schellente im Fröndenberger Ruhrtal in diesem Winter eingetroffen......am 08.12.15 Foto: Gregor Zosel

Nun ist auch die erste Schellente im Fröndenberger Ruhrtal in diesem Winter eingetroffen......am 08.12.15 Foto: Gregor Zosel

Pfeifenten und Rostgans im Hammer Wasserwerk......am 08.12.15 Foto: Gregor Zosel

Pfeifenten und Rostgans im Hammer Wasserwerk......am 08.12.15 Foto: Gregor Zosel

Dienstag, 08. Dezember 2015

Fröndenberg, 07.12.2015: (Gudrun und Günter Reinartz)

Wir waren heute am Wehr in Fröndenberg, wo Oberlauf und Ruhr zusammenfließen. Zunächst begrüßten uns 5 Gänsesäger als Wintergäste. Ein Rotkehlchen war wohl nicht damit einverstanden, dass wir uns nur um die Gänsesäger bemühten und tanzte auf halber Strecke auf Zweigen und Baumresten sehr imposant hin und her, nahm verschiedene Posen und Positionen ein, bis es meinte, wir hätten jetzt genug Fotos gemacht und davon flog.

Als nächstes entdeckten wir zunächst eine, dann auch noch eine zweite Wasseramsel, die irgendwann auch einmal so dicht zusammenrückten, dass wir sie gemeinsam fotografieren konnten. Im Teich vor dem Kettenmuseum entdeckten wir eine Löffelente – aber auch nur diese eine. Mit schwindendem Licht kamen dann auch noch Zaunkönig und Gimpel aus ihren Verstecken.

Fünf Wintergäste auf der Ruhr. Foto: G.Reinartz, 07.12.2015

Fünf Wintergäste auf der Ruhr. Foto: G.Reinartz, 07.12.2015

Drei der Wintergäste auf der Ruhr. Foto: G.Reinartz, 07.12.2015

Drei der Wintergäste auf der Ruhr. Foto: G.Reinartz, 07.12.2015

Ein Rotkehlchen wollte unbedingt auch fotografiert werden. Foto: G.Reinartz, 07.12.2015

Ein Rotkehlchen wollte unbedingt auch fotografiert werden. Foto: G.Reinartz, 07.12.2015

Zunächst zeigte sich nur eine,

Zunächst zeigte sich nur eine,

dann kam eine zweite Wasseramsel aus ihrem Versteck.

dann kam eine zweite Wasseramsel aus ihrem Versteck.

Am Ende haben wir sie auch noch zusammen erwischt. Fotos: G.Reinartz, 07.12.2015

Am Ende haben wir sie auch noch zusammen erwischt. Fotos: G.Reinartz, 07.12.2015

Eine Löffelente auf dem Weiher beim Kettenschmiedemuseum. Foto: G.Reinartz, 07.12.2015

Eine Löffelente auf dem Weiher beim Kettenschmiedemuseum.
Foto: G.Reinartz, 07.12.2015

Der Zaunkönig zeigte sich ganz offen. Foto: G.Reinartz, 07.12.2015

Der Zaunkönig zeigte sich ganz offen. Foto: G.Reinartz, 07.12.2015

Der Gimpel blieb lieber im dichteren Gebüsch. Foto: G.Reinartz, 07.12.2015

Der Gimpel blieb lieber im dichteren Gebüsch. Foto: G.Reinartz, 07.12.2015

Dienstag, 08. Dezember 2015

Fröndenberg / Unna: Steppenmöwe, Rebhühner, Turmfalken, Wanderfalke, Sperber, Pfeifenten, Silberreiher, Graureiher, Grünspecht, u.a., 05.-07.12.2015 (B.Glüer)

Am Samstag, dem 05.12., nahe der B1 bei Westhemmerde zwischen einigen Lachmöwen und 5 Sturmmöwen eine diesjährige Steppenmöwe.

Gestern (06.12.) in den Hemmerder Wiesen erneut ein Wanderfalke (adultes Männchen), das von Rabenkrähen hartnäckig bedrängt und immer wieder vertrieben wurde.

Heute ebenda unter anderem 53 Stockenten, 2 Pfeifenten, 22 Nilgänse, 6 Kanadagänse, 5 Graureiher, 1 Silberreiher, 2 Höckerschwäne, 2 Bachstelzen, 1 Grünspecht, einzelne Wiesenpieper und nur noch wenige Wacholderdrosseln.
Bei Ostbüren ein Rebhuhnpaar.
Während des ganzen Tages konnte ich nur 2 Turmfalken entdecken (1 Ex an der B1 bei Hemmerde, 1 Ex in Frdbg / Kiebitzwiese). Offenbar sind die Mäusebestände weitgehend zusammengebrochen. Demgegenüber standen immerhin 5 Sperberbeobachtungen.

Diesjährige Steppenmöwe bei Westhemmerde auf Wintergetreide, 05.12.2015 Foto: Bernhard Glüer

Diesjährige Steppenmöwe bei Westhemmerde auf Wintergetreide, 05.12.2015 Foto: Bernhard Glüer

Diesjähriges Sperbermännchen in einem Haselstrauch (Ostbüren) demonstriert, dass auch für einen lauernden Beutegreifer Tarnung `ein Thema´ ist..., 05.12.2015 Foto: Bernhard Glüer

Diesjähriges Sperbermännchen in einem Haselstrauch (Ostbüren) demonstriert, dass auch für einen lauernden Beutegreifer Tarnung `ein Thema´ ist..., 05.12.2015 Foto: Bernhard Glüer

... fast könnte man bei diesem diesjährigen Sperbermännchen in Bausenhagen glauben, dass es sich um denselben Vogel handelt, der hier eine Gruppe Goldammern im dichten Dornengestrüpp im Blick hat... , 07.12.2015 Foto: Bernhard Glüer

... fast könnte man bei diesem diesjährigen Sperbermännchen in Bausenhagen glauben, dass es sich um denselben Vogel handelt, der hier eine Gruppe Goldammern im dichten Dornengestrüpp im Blick hat... , 07.12.2015 Foto: Bernhard Glüer

... mit wuchtelnden Flügelschlägen versucht der Sperber immer wieder, die Ammern aus der sicheren Deckung zu scheuchen, 07.12.2015 Foto: Bernhard Glüer

... mit wuchtelnden Flügelschlägen versucht der Sperber immer wieder, die Ammern aus der sicheren Deckung zu scheuchen, 07.12.2015 Foto: Bernhard Glüer

Ein fast `unsichtbares´ Rebhuhnpaar auf einem abgeernteten Bio-Gemüsefeld (Ostbüren) ..., 07.12.2015 Foto: Bernhard Glüer

Ein fast `unsichtbares´ Rebhuhnpaar auf einem abgeernteten Bio-Gemüsefeld (Ostbüren) ..., 07.12.2015 Foto: Bernhard Glüer

... fühlt sich erkennbar wohl, 07.12.2015 Foto: Bernhard Glüer

... fühlt sich erkennbar wohl, 07.12.2015 Foto: Bernhard Glüer

`Siesta´ für die Reiher in den Hemmerder Wiesen, 07.12.2015 Foto: Bernhard Glüer

`Siesta´ für die Reiher in den Hemmerder Wiesen, 07.12.2015 Foto: Bernhard Glüer

Einen ähnlichen Platz hatte sich auch der Wanderfalke ausgesucht..., 06.12.2015 Foto: Bernhard Glüer

Einen ähnlichen Platz hatte sich auch der Wanderfalke ausgesucht..., 06.12.2015 Foto: Bernhard Glüer

... dessen Anwesenheit gefiel zwei Rabenkrähen überhaupt nicht..., 06.12.2015 Foto: Bernhard Glüer

... dessen Anwesenheit gefiel zwei Rabenkrähen überhaupt nicht..., 06.12.2015 Foto: Bernhard Glüer

... ohne jeden Respekt verjagten sie ihn ..., 06.12.2015 Foto: Bernhard Glüer

... ohne jeden Respekt verjagten sie ihn ..., 06.12.2015 Foto: Bernhard Glüer

... von seinem Platz..., 06.12.2015 Foto: Bernhard Glüer

... von seinem Platz..., 06.12.2015 Foto: Bernhard Glüer

... und setzten ihm am nächsten Landeplatz ..., 06.12.2015 Foto: Bernhard Glüer

... und setzten ihm am nächsten Landeplatz ..., 06.12.2015 Foto: Bernhard Glüer

... genauso penetrant zu, 06.12.2015 Foto: Bernhard Glüer

... genauso penetrant zu, 06.12.2015 Foto: Bernhard Glüer

Montag, 07. Dezember 2015

Menden: Wasseramselbalz am 07.12.2015 (Gregor Zosel)

Heute am Vormittag konnte ich im Bereich der Hönnemündung an der Stadtgrenze Menden/Fröndenberg die Balz des hiesigen Wasseramselpaares beobachten. Des weiteren hier 1 Gebirgsstelze, 2 Graureiher und ca. 30 Wacholderdrosseln.

Wasseramsel mit Vollgesang....am 07.12.15 Foto: Gregor Zosel

Wasseramsel mit Vollgesang....am 07.12.15 Foto: Gregor Zosel

Gesang und Imponiergehabe mit ausgebreiteten Flügeln und Präsentation der weißen Brust sind typisch für die beginnende Balz im Herbst....am 07.12.15 Foto: Gregor Zosel

Gesang und Imponiergehabe mit ausgebreiteten Flügeln und Präsentation der weißen Brust sind typisch für die beginnende Balz im Herbst....am 07.12.15 Foto: Gregor Zosel

Kurz besucht das Weibchen den Balzplatz....am 07.12.15 Foto: Gregor Zosel

Kurz besucht das Weibchen den Balzplatz....am 07.12.15 Foto: Gregor Zosel

Graureiher am Hönneufer....am 07.12.15 Foto: Gregor Zosel

Graureiher am Hönneufer....am 07.12.15 Foto: Gregor Zosel

Montag, 07. Dezember 2015

Unna: Bachstelzen, Silberreiher u.a. am 06.12.2015 (H.Peitsch)

Gegen Mittag waren in den Hemmerder Wiesen folgende Vogelarten zu sehen: 2 Höckerschwäne, 4 Graureiher, 1 Silberreiher, 6 Kanadagänse, >17 Nilgänse, >25 Stockenten, 2 Mäusebussarde, 1 Grünspecht, >8 Bergpieper, 2 Bachstelzen, ~ 200 Wacholderdrosseln, > 4 Rotdrosseln, 2 Rotkehlchen, >4 Grünfinken sowie einige Kohl- und Blaumeisen.

Sonntag, 06. Dezember 2015

Fröndenberg: Sturmmöwen, Kolkrabe und Turmfalken am 06.12.2015 (Gregor Zosel)

Nach dem gestrigen Gespräch mit Bernhard Glüer über die doch seltenen Beobachtungen von Turmfalken in den letzten Tagen, bin ich heute vormittag gezielt die Feldfluren im Osten Fröndenbergs abgefahren und habe nach Greifvögel Ausschau gehalten. Das Untersuchungsgebiet erstreckte sich über die Feldfluren rund um die Dörfer Neimen, Warmen, Bentrop, Stentrop, Bausenhagenn, Hohenheide und ein Teil Ostbürens. Es lag wohl auch an den stürmischen Wind, dass die Zahl der Mäusebussarde unter meinen Erwartungen lag. Hier wenig nach Würmern suchende Vögel; meist saßen die Bussarde geschüztz an den Wald- und Gehölträndern. Somit blieben bestimmt viele Mäusebussarde von mir unentdecktAm Ende standen auf meiner Liste lediglich 5 Turmfalken und 21 Mäusebussarde.
Außerdem 1 Kolkrabe über dem Waldgebiet Hellkammer bei Bausenhagen, sowie 8 Sturmmöwen auf einem Feld im Windpark Ostbüren.

Turmfalke im Warmer Löhen ....am 06.12.15 Foto: Gregor Zosel

Turmfalke im Warmer Löhen ....am 06.12.15 Foto: Gregor Zosel

Beute anvisiert ....am 06.12.15 Foto: Gregor Zosel

Beute anvisiert ....am 06.12.15 Foto: Gregor Zosel

Sturmmöwen bei Ostbüren ....am 06.12.15 Foto: Gregor Zosel

Sturmmöwen bei Ostbüren ....am 06.12.15 Foto: Gregor Zosel

Sonntag, 06. Dezember 2015

Werne: Ehemalige Rieselfelder Werne, 06.12.2015 (Jürgen Hundorf)

Am 06.12.2015 waren in den Rieselfeldern folgende Arten zu beobachten: ca. 550 Graugänse, ca. 450 Kanadagänse, 29 Blässgänse, 250 Stockenten, 4 Wiesenpieper, 5 Bergpieper, 15 Stare, 3 Rohrammern.

Sonntag, 06. Dezember 2015

Bergkamen: Vogeldaten vom Beversee – Zwergsäger und mehr am 6.12.2015 (K. Nowack)

Heute waren folgende Wasservögel auf dem Beversee zu zählen: 1 w. Zwergsäger, 240 Stockenten, 31 Tafelenten, 48 Schnatterenten, 1,1 Krickenten, 32 Tafelenten,  36 Reiherenten, 1 Zwergtaucher, 2 Haubentaucher, 141 Blässhühner, 3 Nilgänse, 4 Höckerschwäne, 6 Kormorane.

Sonntag, 06. Dezember 2015

Fröndenberg: Bekassine, Weidenmeisen, Gebirgsstelze und Rostgänse am 05.12.2015 (Gregor Zosel)

Heute am Vormittag im Ostteil der Kiebitzwiese: 1 Bekassine, 3 Silberreiher, 5 Graureiher, 5 Nilgänse, 63 Kanadagänse (meist überfliegend), 5 Graugänse überfliegend, einzelne Zwergtaucher, 7 Reiherenten, 26 Höckerschwäne, 1 Gebirgsstelze sowie 3 Weidenmeisen.
Am Hemmerder Schelk 11 Rostgänse zusammen mit 2 Nilgänsen auf einem Feld. Hier auch ein Schwarm von ca. 50 Distelfinken.

Vogel des Jahres 2016. Etwa 50 Stieglitze am Hemmerder Schelk......am 05.12.15 Foto: Gregor Zosel

Vogel des Jahres 2016. Etwa 50 Stieglitze am Hemmerder Schelk......am 05.12.15 Foto: Gregor Zosel

Rostgänse am Hemmerder Schelk......am 05.12.15 Foto: Gregor Zosel

Rostgänse am Hemmerder Schelk......am 05.12.15 Foto: Gregor Zosel

Nilgans mit Rostgänse am Hemmerder Schelk......am 05.12.15 Foto: Gregor Zosel

Nilgans mit Rostgänse am Hemmerder Schelk......am 05.12.15 Foto: Gregor Zosel

Schön beleutet: Silberreiher am Flößergraben......am 05.12.15 Foto: Gregor Zosel

Schön beleutet: Silberreiher am Flößergraben......am 05.12.15 Foto: Gregor Zosel

Samstag, 05. Dezember 2015

Fröndenberg: Kernbeißer, Dompfaffe, Weidenmeisen u.a. am 04.-05.12.2015 (Marvin Lebeus)

Gestern noch stattliche 16 (!) Graureiher und 1 Silberreiher auf der Kiebitzwiese, außerdem hier noch: 1 Bekassine, 3 Bergpieper und 1 Eisvogel. Seit einer ganzen Weile konnte ich heute -im NSG Obergraben- mal wieder Dompfaffe sehen, sie machten sich hier über die Beerensträucher her. Hier im Gebiet also: 3 Dompfaffe, 2 Weidenmeisen, 2 Sumpfmeisen, 5 Wintergoldhähnchen, 1 Kernbeißer und lediglich ~ 40 Erlenzeisige.

Dompfaff-Männchen erkundschaftet die beerentragenden Sträucher, am 05.12.2015 Foto: Marvin Lebeus

Dompfaff-Männchen erkundschaftet die beerentragenden Sträucher, am 05.12.2015 Foto: Marvin Lebeus

Weidenmeise, hält sich lieber bedeckt, am 05.12.2015 Foto: Marvin Lebeus

Weidenmeise, hält sich lieber bedeckt, am 05.12.2015 Foto: Marvin Lebeus

Samstag, 05. Dezember 2015

Kamen: Vogeldaten, 03.12.2015 (Karl-Heinz Kühnapfel)

Kamen-Methler, im Garten einige Vögel, z.T. an der Futterstelle: 8 Haussperlinge, 3 Buchfinken, 1 Grünfink, 1 Rotkehlchen, 2 Heckenbraunellen, 1 Zaunkönig, 1 Gartenbaumläufer, 2 Ringeltauben, 2 Eichelhäher, 2 Elstern, 2 Rabenkrähen, 2 Blaumeisen, 2 Kohlmeisen, 4 Amseln, 3 Wacholderdrosseln, 1 Fasan Männchen. Es fehlen seit langer Zeit Feldsperling und Türkentaube.

Haussperling - Männchen Vorderansicht, Kamen am 03.12.2015 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Haussperling - Männchen Vorderansicht, Kamen am 03.12.2015 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Haussperling - Weibchen oder junges Männchen, Kamen am 03.12.2015 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Haussperling - Weibchen oder junges Männchen, Kamen am 03.12.2015 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Buchfink-Weibchen sichernd, Kamen am 03.12.2015 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Buchfink-Weibchen sichernd, Kamen am 03.12.2015 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Buchfink-Weibchen drohend, Kamen am 03.12.2015 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Buchfink-Weibchen drohend, Kamen am 03.12.2015 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Rotkehlchen, Kamen am 03.12.2015 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Rotkehlchen, Kamen am 03.12.2015 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Heckenbraunelle, Kamen am 03.12.2015 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Heckenbraunelle, Kamen am 03.12.2015 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Ringeltaube, Kropf gut gefüllt, Kamen am 03.12.2015 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Ringeltaube, Kropf gut gefüllt, Kamen am 03.12.2015 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Eichelhäher Porträt, Kamen am 03.12.2015 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Eichelhäher Porträt, Kamen am 03.12.2015 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Eichelhäher, Schnabel voll Mais, Kamen am 03.12.2015 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Eichelhäher, Schnabel voll Mais, Kamen am 03.12.2015 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Amsel Männchen, Kamen am 03.12.2015 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Amsel Männchen, Kamen am 03.12.2015 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Samstag, 05. Dezember 2015

Unna / Fröndenberg: Wanderfalke, Waldschnepfe, Uhus, Waldkäuze, Schleiereule, Hausrotschwänze, 02.-04.12.2015 (B.Glüer)

Vorgestern, Mittwoch (02.12.) in den Hemmerder Wiesen erneut ein Wanderfalke – allerdings nun nicht mehr der diesjährige, der sich schon mehrfach gezeigt hatte, sondern ein adulter Vogel.
Am Abend (16.54 h / Sonnenuntergang: 16.17 h) im Voßackerbachtal, südlich Schulze-Neuhof, eine fliegende Waldschnepfe, die an einem Altholzrand entlangflog, dann in die Schneise einer Rückegasse nahe einer frischen Kahlschlagfläche einbog, um dort zu landen. Es hatte den Anschein, dass die Waldschnepfe diesen Bereich, an dem im Tagesverlauf gearbeitet worden ist, nun am stillen Abend gezielt aufgesucht hat, weil die Bodenverwundungen für sie vielleicht viele „Leckerbissen“ bereit hielten.
Bei fortschreitender Dunkelheit ebenda zwei rufende Waldkauzmännchen, die ca. 400 m voneinander entfernt waren.
Im traditionellen Uhurevier Rufe von beiden Uhu-Partnern.
Zu Hause – über unserem Haus (Frdbg.-Hohenheide) – eine rufende Schleiereule.

Gestern, Donnerstag (03.12.) im Indu-Park/Unna-Ost 2 Hausrotschwänze (1 adultes Männchen und ein weibchenfarbener Vogel).

Heute im Buschholz, nahe Frdbg.-Frömern, eine frische Rupfung eines Waldkauzes. Schmelzspuren wiesen eindeutig auf einen gefiederten Prädator hin. Möglicherweise war ein Uhu der Urheber. Als weitere, nach meiner Meinung weniger wahrscheinliche Möglichkeit käme vielleicht noch ein Habicht in Betracht, der in der Dämmerung gejagt haben könnte.

Adulter Wanderfalke über den Hemmerder Wiesen, 02.12.2015 Foto: Bernhard Glüer

Adulter Wanderfalke über den Hemmerder Wiesen, 02.12.2015 Foto: Bernhard Glüer

Männlicher Hausrotschwanz im Industriegebiet Unna/Ost..., 03.12.2015 Foto: Bernhard Glüer

Männlicher Hausrotschwanz im Industriegebiet Unna/Ost..., 03.12.2015 Foto: Bernhard Glüer

... und ein `weibchenfarbener´ Hausrotschwanz in nur geringer Entfernung am selben Ort, 03.12.2015 Foto: Bernhard Glüer

... und ein `weibchenfarbener´ Hausrotschwanz in nur geringer Entfernung am selben Ort, 03.12.2015 Foto: Bernhard Glüer

Die Reste eines gerupften und verspeisten Waldkauzes im Buschholz (Frdbg.-Frömern), 04.12.2015 Foto: Bernhard Glüer

Die Reste eines gerupften und verspeisten Waldkauzes im Buschholz (Frdbg.-Frömern), 04.12.2015 Foto: Bernhard Glüer

Freitag, 04. Dezember 2015

Bönen: Kiebitze, Bergpieper und Habicht am 04.12.2015 (H.Peitsch)

Im HRB der Seseke waren heute 9 Kiebitze und >2 Bergpieper zu beobachten.

Über dem südlichen NSG – Lettenbruch kreiste ein Habicht.

Freitag, 04. Dezember 2015

Fröndenberg: Raubwürger, Kiebitze und Blässgänse am 04.12.2015 (Gregor Zosel)

Auch heute vormittag konnte ich den von B. Glüer entdeckten Raubwürger im Westen Fröndenbergs beobachten.
An der Dellwiger Kuhbrücke auf einer Wiese unter ca. 200 Graugänsen auch etwa 20 Blässgänse. Hier auch 23 ziehende Kiebitze sowie 1 Silberreiher.

Raubwürger im Westen Fröndenbergs.....am 04.12.15 Foto: Gregor Zosel

Raubwürger im Westen Fröndenbergs.....am 04.12.15 Foto: Gregor Zosel

Freitag, 04. Dezember 2015

neuere Beiträge ältere Beiträge


Seiten

Kalender

Dezember 2015
M D M D F S S
« Nov   Jan »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Monatsarchiv

Themenarchiv