Tagesarchiv für den 19. April 2015

Selm: Feldlerchenkartierung am 19.04.2015 (Ilona Jädtke, Benedikt Warnke)

Bei der heutigen Feldlerchenkartierung in Selm leider keine singenden Feldlerchen zu hören. Dafür aber 4 frisch geschlüpfte Kiebitze auf der Fläche am Hüttenbach ebenda noch ein brütendes Weibchen. An der B 236 / Ternsche auch junge Kiebitze zu sehen. Des weiteren haben wir 2 Rotmilane, Schafstelzen und eine auffliegende Bekassine gesehen.

Sonntag, 19. April 2015

Lünen: Goldammerrupfung, 19.04.2015 (Volker Heimel)

Hier das Foto eines Goldammer-Federpräparates vom 19.04.2015. Wohl eine Sperber- od. Wanderfalkenrupfung am Feuchtgebiet Stadthafen, vielleicht auch vom Habicht-Terzel.

Goldammer-Federpräparat vom 19.04.2015 Foto: Volker Heimel

Goldammer-Federpräparat vom 19.04.2015 Foto: Volker Heimel

Sonntag, 19. April 2015

Fröndenberg: Kiebitzwiese, 19.04.2015 (Gudrun u. Günter Reinartz)

Am 19.04.2015 waren wir im Bereich Kiebitzwiese. Auf dem Erdwall entlang der Straße hat sich ein Schwanenpaar ein Nest gebaut. Doch hoffentlich haben sie nicht den Überblick verloren, denn ein Ei liegt mitten auf der Kiebitzwiese und ein weiteres in der Nähe ihres Nestes.
Die Bachstelzen unterbrechen ihr Balzen wenn ihnen eine schmackhafte Mücke dazwischenkommt. Eine Gebirgsstelze beneidet die Bachstelze und versucht dann auch eine Mücke zu erhaschen. Die Reiherenten sind sich inzwischen einig und schwimmen paarweise auf der Ruhr und im Teich der Kiebitzwiese.
Eine männliche Mönchgrasmücke sucht noch und singt um eine Partnerin anzulocken während zwei Haubentaucher-Brutpaare an der Ruhr schon Nester gebaut haben und zumindest schon mal probeliegen. Die Nester sind dieses Mal etwas versteckter angelegt und wenn erst einmal die Böschungen bewachsen ist, wirklich gut getarnt. Doch was nützt die beste Tarnung wenn plötzlich ein Sperber kommt? Zum Glück hatte er es auf kleinere Vögel in der Hecke abgesehen. Der Haubentaucher sprang trotzdem erschreckt vom Nest und taucht erst einmal unter, bis die Gefahr vorüber war. Das habe ich leider nicht in Bildern festhalten können. Der Sperber hat sich dicht an mir vorbei in die Hecke gestürzt und war danach verschwunden!
Nachdem der Haubentaucher wieder auftauchte hat er sich flach aufs Nest gelegt, so als müsse er den Inhalt beschützen.

Öffentliche Brut eines Höckerschwanpaares am Nordrand der Kiebitzwiese in Fröndenberg, 19.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Öffentliche Brut eines Höckerschwanpaares am Nordrand der Kiebitzwiese in Fröndenberg, 19.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Kein Kleiber: Bachstelze nach Wanderfalkenart, Kiebitzwiese Fröndenberg, 19.04.2015  Foto: Günter Reinartz

Kein Kleiber: Bachstelze nach Wanderfalkenart, Kiebitzwiese Fröndenberg, 19.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Gebirgsstelze, Kiebitzwiese Fröndenberg, 19.04.2015  Foto: Günter Reinartz

Gebirgsstelze, Kiebitzwiese Fröndenberg, 19.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Reiherenten, Kiebitzwiese Fröndenberg am 19.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Reiherenten, Kiebitzwiese Fröndenberg am 19.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Mönchsgrasmücke, Kiebitzwiese Fröndenberg am 19.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Mönchsgrasmücke, Kiebitzwiese Fröndenberg am 19.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Haubentaucher, Kiebitzwiese Fröndenberg am 19.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Haubentaucher, Kiebitzwiese Fröndenberg am 19.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Haubentaucher-Paar nach `Sperberangriff´, Kiebitzwiese Fröndenberg am 19.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Haubentaucher-Paar nach `Sperberangriff´, Kiebitzwiese Fröndenberg am 19.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Sonntag, 19. April 2015

Fröndenberg: Regenbrachvogel, Steinschmätzer, Kuckuck, Mehlschwalbe, Löffelenten und Flussuferläufer am 19.04.2015 (Gregor Zosel)

Heute konnte ich bei Sonnenaufgang auf einem frisch gepflügten Feld im Warmer Löhen einen Regenbrachvogel entdecken.
Gleich 3 Steinschmätzer auf einem Feld am Neuenkamp südlich des Hemmerder Schelks. Ein weiterer Steinschmätzer nördlich der Frohnhausener Reitställen.
Im östlichen teil der Kiebitzwiese notierte ich heute: 1 Kuckuck, 1 Mehlschwlbe unetr den Rauchschwalben, 1 Klappergrasmücke, 1 Dorngrasmücke, 3 Rohrammern (2:1), ca. 10 Schafstelzen, 1 Weißstorch, 2 Bekassinen, 1 Flussuferläufer an der Ruhr, 10 Kiebitze ( nun definitiv 4 Ex. brütend), 6 Flussregenpfeifer ( 2 Ex. flogen immer wieder auf das große Flachdach von der Firma Artemide, möglicher Brutplatz ?), 6 Löffelenten (4:2), 17 Reiherenten, 2 Haubentaucher (Balz), 5 Zwergtaucher (3 Reviere), 2 Rostgänse, 12 Graugänse, 19 Kanadagänse, 19 Nilgänse + 6 Gössel, 2 Höckerschwäne, 6 Blässrallen, 3 Rotmilane sowie 1 Schwarzmilan.

Regenbrachvogel im Warmer Löhen.....am 19.04.15 Foto: Gregor Zosel

Regenbrachvogel im Warmer Löhen.....am 19.04.15 Foto: Gregor Zosel

Aufgeschreckt von einer Gruppe vorbeifahrender Rennradfahrer .....am 19.04.15 Foto: Gregor Zosel

Aufgeschreckt von einer Gruppe vorbeifahrender Rennradfahrer .....am 19.04.15 Foto: Gregor Zosel

Steinschmätzer bei Frohnhausen.....am 19.04.15 Foto: Gregor Zosel

Steinschmätzer bei Frohnhausen.....am 19.04.15 Foto: Gregor Zosel

Steinschmätzer bei Frohnhausen.....am 19.04.15 Foto: Gregor Zosel

Steinschmätzer bei Frohnhausen.....am 19.04.15 Foto: Gregor Zosel

Weißstorch beim Morgenkonzert.....am 19.04.15 Foto: Gregor Zosel

Weißstorch beim Morgenkonzert.....am 19.04.15 Foto: Gregor Zosel

Haubentaucherbalz im Morgenlicht.....am 19.04.15 Foto: Gregor Zosel

Haubentaucherbalz im Morgenlicht.....am 19.04.15 Foto: Gregor Zosel

Nun ist auch das Klappergrasmückenrevier vom letzten Jahr wieder besetzt.....am 19.04.15 Foto: Gregor Zosel

Nun ist auch das Klappergrasmückenrevier vom letzten Jahr wieder besetzt.....am 19.04.15 Foto: Gregor Zosel

Sonntag, 19. April 2015

Lünen: Dorngrasmücke, Feldlerche am 19.04.15 (Th. Prall)

In der Alstedder Feldflur unterhalb der Muna sangen heute zwei Dorngrasmücken. Ansonsten empfand ich die Atmosphäre als erschreckend still. Vereinzelt sang noch eine Goldammer. Dazu passt ins Bild, dass auch nur noch ein Feldlerchenrevier übriggeblieben ist. Bei der letzten Feldlerchenkartierung vor fünf Jahren waren es noch sieben Reviere südlich und nördlich der Alstedder Straße. Der stumme Frühling rückt näher.

Sonntag, 19. April 2015

Bönen: Löffelenten, Silberreiher, Mehlschwalben und Dorngrasmücken am 19.04.15 (H.Peitsch)

Am Morgen waren im HRB der Seseke, neben den alltäglichen Arten, heute auch 1 Paar Löffelenten und noch 3 Silberreiher zu beobachten. Auch Mehlschwalben und Dorngrasmücken sind wieder eingetroffen.

Sonntag, 19. April 2015

Lünen: Gänsekolonie am 19.04.2015 (A. Pflaume)

Bei meinem heutigen Besuch in der Gänsekolonie in der Wethmarheide konnte ich 6 Nester mit brütenden Kanadagänsen feststellen und 2 Nester mit brütenden Graugänsen. Ein weiteres Grauganspaar führt bereits Junge. Da sich noch weitere Graugänse dort aufhalten, dürften wohl noch weitere übersehene Nester vorhanden sein. Nilgänse sind in diesem Jahr ausnahmsweise nicht vorhanden.

Sonntag, 19. April 2015

Lünen: Baumfalke am 19.04.2015 (A.Pflaume)

Heute sah ich in Alstedde meinen ersten Baumfalken in diesem Jahr. Er flog im Bereich der Schleuse Horst herum und setzte sich zwischendurch auf einen Hochspannungsmasten.

Sonntag, 19. April 2015


Seiten

Kalender

April 2015
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Monatsarchiv

Themenarchiv