Tagesarchiv für den 14. Februar 2015

Unna: Nistkastenkontrolle und -reinigung im Hemmerder Schelk, überwinternder Admiral, 14.02.2015 (B.Glüer und Gregor Zosel)

Auch für den Hemmerder Schelk wurden heute die insgesamt 37 Trauerschnäppernistkästen für die anstehende Brutsaison bezugsfertig gemacht und gereinigt. Interessant – wenn auch nicht erfreulich – war, dass von den vier Trauerschnäpperrevieren der Saison 2014 nur eines ein Nest in einem Nistkasten aufwies. Möglicherweise hat in den übrigen Revieren gar keine Brut stattgefunden. In einem Fall war das Männchen der schon aus dem Jahr 2013 bekannte Hybrid Halsbandschnäpper x Trauerschnäpper, der ohnehin unfruchtbar ist. 2013 hatte er sich erfolgreich verpaart, ein Nest gebaut und mit dem Weibchen ein Vierer-Gelege gehabt, aus dem sich nichts entwickeln konnte. 2014 blieb dieses Männchen solo. In 7 Kästen hatten Kleiber erfolgreich gebrütet.
Außerdem fanden sich in Ritzen und Spalten der Schwegler-Höhlen diverse „Untermieter“: zahlreiche Spinnen-Kokons, eine grüne Krabbenspinne, sowie einige Brutzellen von Töpferwespen.

Weiterhin erfreulich: ein Admiral flog plötzlich durch das Unterholz, was normalerweise nicht sein „darf“, da Admirale alljährlich als Invasionsfalter aus dem Mittelmeerraum zu uns kommen, hier Folgegenerationen ausbilden, aber unseren Winter eigentlich nicht überleben – dieser hat also überlebt (bis jetzt!).

Nur dieser Nistkasten (hier mit dem Männchen der zurückliegenden Saison) enthielt ein Trauerschnäpper-Nest, 25.04.2014 Foto: Bernhard Glüer

Nur dieser Nistkasten (hier mit dem Männchen der zurückliegenden Saison) enthielt ein Trauerschnäpper-Nest, 25.04.2014 Foto: Bernhard Glüer

Hier das dazugehörige, sehr braune Weibchen, 25.04.2014 Foto: Bernhard Glüer

Hier das dazugehörige, sehr braune Weibchen, 25.04.2014 Foto: Bernhard Glüer

Das Trauerschnäppernest unterscheidet sich sehr deutlich von Meisennestern: die hellen Partikel sind keine `Luftschlangen´ aus Papier,  sondern von Birkenrinde abgezogene Baststreifen. Zwei  `taube´ Eier hatten neben dem Nest im Kasten gelegen, 14.02.2015 Foto: Bernhard Glüer

Das Trauerschnäppernest unterscheidet sich sehr deutlich von Meisennestern: die hellen Partikel sind keine `Luftschlangen´ aus Papier, sondern von Birkenrinde abgezogene Baststreifen. Zwei `taube´ Eier hatten neben dem Nest im Kasten gelegen, 14.02.2015 Foto: Bernhard Glüer

Neben etlichen kleinen Spinnenkokons eine grüne Krabbenspinne als `Untermieter´, 14.02.2015 Foto: Bernhard Glüer

Neben etlichen kleinen Spinnenkokons eine grüne Krabbenspinne als `Untermieter´, 14.02.2015 Foto: Bernhard Glüer

Samstag, 14. Februar 2015

Lünen: Gahmener Wald und Windenergie, 14.02.2015 (Volker Heimel)

In höchster Not um den Gahmener Wald berichte ich von den dort am 14.02.2015 nachgewiesenen Vögeln. Revieranzeige, Nestfund Habicht, rufender, also Revier anzeigender Mittelspecht, Buntspechte >4, Grünspecht, Kohlmeise, Blaumeise, Sumpfmeise, Gartenbaumläufer, Waldbaumläufer singend, Kernbeißer singend, Eichelhäher singend, Rotkehlchen, Zaunkönig, Amsel, Kleiber, Buchfink singend, Ringeltaube, Rabenkrähe.
Ökologische Charakterisierung: Baumhöhlen- und Spaltenzeigerarten: Wb, Gb, K,Bl,Su,Kl,Bsp, Msp, Gsp. Der Wald muss folglich als höhlenreich gelten! Die Studie zum geplanten Bau von WEA ist unvollständig, wie die Gutachter selbst betonen. Eine Baumhöhlenkartierung fand nicht statt.
Nestbauer: Habicht, Eichelhäher, Rabenkrähe
Der vorsätzliche Eingriff der Stadtwerke Lünen berücksichtigt nicht ausreichend planungsrelevante Tierarten und muss als rechtlich unhaltbar gelten. Es handelt sich um eine gewerbliche Planung, die nicht durch §4 BImSchG legalisierbar ist.

mittelspecht_vh_1402215_1

Sonagramm Mittelspecht, Volker Heimel

mittelspecht_vh_1402215_2

Sonagramm Mittelspecht mit weiterer trommelnder Spechtart, Volker Heimel

Samstag, 14. Februar 2015

Unna: Kolkrabe, Goldammer 14.02.2015 (Gisbert Herber-Busch)

Heute morgen zeigten nördlich von Westhemmerde nach außergewöhnlichen Lautäußerungen zwei Kolkraben eindrucksvolle Balzflugmanöver mit Flugrollen. Anschließend in den Hemmerder Wiesen ausdauernder Goldammerngesang.

Samstag, 14. Februar 2015


Seiten

Kalender

Februar 2015
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
232425262728  

Monatsarchiv

Themenarchiv