Lünen: Kranichrufe, 09.11.2014 (Volker Heimel)

09.November 2014

Bilddarstellungen von Kranichen sind keine Seltenheit. Deutlich heben sich aber die Jungvögel stimmlich vom Gesamttrupp ab. Während die Trompetenrufe bei 1-1,2 kHz liegen und mehrere Harmonische aufweisen, fiepen die Jungen deutlich sichtbar und trillerartig bei 4-5 kHz. Die Anzahl der Jungenrufe pro 100 Durchzügler könnte ein Maß für den Fortpflanzungserfolg der Tiere sein. Bioakustisch daran zu arbeiten, dürfte nicht das Problem dabei sein. Allein die Auszählung des Jungenanteils bei niedrig fliegenden Trupps kann zu diesem Ergebnis führen. Ich möchte niemandem diese Aufnahmen vorenthalten.
Die Aufnahme zeigt die höchste Lautenergie bei 1-2 kHz. Die Jungenrufe (2, einer am Anfang und einer etwa in der Mitte) gehen dabei fast unter, sind aber doch zu erkennen.

Überfliegende Kraniche, 09.11.2014 Foto: Volker Heimel

Sonagramm Kraniche, 09.11.2014 Foto: Volker Heimel

Artikel gespeichert unter: Bilder,Gesehen - Gehört


Seiten

Kalender

November 2014
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Aktuelle Artikel