Tagesarchiv für den 28. März 2014

Selm: kein Kiebitz am 28.03.2014 (Uwe Norra)

Bei einer Inspektion von ein paar Plätzen des Vorjahres, um die Kartierung am Samstag in acht Tagen vorzubereiten, sah ich heute nicht einen Kiebitz. Einen Grünspecht hörte ich lachen. Und an der Grenze zwische Selm und Nordkirchen sah ich endlich mal wieder einen Schwarm Haussperlinge, der wohl aus knapp 50 Vögeln dieser Art bestand.

haussperling_un_280314

männlicher Haussperling am 28.03.2014 Foto: Uwe Norra

 

Freitag, 28. März 2014

Fröndenberg: Uhubrut gescheitert, März 2014 (B.Glüer)

Auch in diesem Jahr ist die Fröndenberger Uhubrut fehlgeschlagen. Am 06.03. konnte ich das Weibchen erstmalig in der Brutmulde antreffen. Am 15.03. entstanden einige Fotos von einem gegenüberliegenden Hang aus. Das Weibchen brütete sehr fest und war trotz meiner Anwesenheit in gut 50 m Entfernung sehr entspannt. Am 22.03. war bei einer weiteren Kontrolle aus größerer Entfernung per Fernglas noch alles in Ordnung. Am Abend des 26.03. wurde ich bei einem Spaziergang in einiger Entfernung vom Brutplatz stutzig, weil das Männchen minutenlang von einer Fichtenspitze rief. Das Weibchen erschien dann auf der Spitze einer anderen Fichte, wo es kurz darauf zu einer Kopulation kam. Dieses Verhalten passte nicht unbedingt zum intakten Brutgeschäft. Eine Kontrolle des Brutplatzes am nächsten Tag brachte dann die traurige Gewissheit: der Brutplatz war leer. Spuren oder Hinweise auf die Ursache des Gelegeverlustes ließen sich nicht finden. Allerdings ist in gut 150 m Entfernung vom Uhubrutplatz ein besetzter Fuchsbau…

Bild aus noch glücklichen Tagen: Uhuweibchen auf dem Gelege vor einer mächtigen Fichte, 15.03.2014 Foto: Bernhard Glüer

Bild aus noch glücklichen Tagen: Uhuweibchen auf dem Gelege vor einer mächtigen Fichte, 15.03.2014 Foto: Bernhard Glüer

Freitag, 28. März 2014

Fröndenberg: Raubwürger und Star mit interessanten Imitationen am 28.03.2014 (Marvin Lebeus)

Am Ortsausgang von Bentrop stolperte ich zufällig über den von G. Zosel entdeckten Raubwürger. Relativ häufig wechselte er seine Warte, quasi mit jedem vorbeifahrendem Auto saß er auf einem anderen Baum. Das ging soweit das er kurzeitig immer wieder in höhere Bäume verschwand, die Stellung hielt, um dann aber wieder die gleichen Ansitze anzusteuern. Womöglich war der Tisch schmackhaft gedeckt, vorwiegend hat sich der Raubwürger Raupen erbeutet. Außerdem hier mehrere Hausrotschwänze und 2 Rotmilane. Bei Fröndenberg-Ardey lauschte ich heute den erstaunlich guten Imitationen eines Stares. Erst hat er kurzzeitig einen Mittelspecht imitiert, anschließend rufende Nilgänse und zu guter Letzt einen Eichelhäher. So gut, das auch prompt ein „echter“ Eichelhäher geantwortet hat.

Raubwürger mit Protein-Snack am 28.03.2014 Foto: Marvin Lebeus

Raubwürger mit Protein-Snack am 28.03.2014 Foto: Marvin Lebeus

Hausrotschwanz - zurück im Kreis am 28.03.2014 Foto: Marvin Lebeus

Hausrotschwanz – zurück im Kreis am 28.03.2014 Foto: Marvin Lebeus

Und die Frau ist auch dabei am 28.03.2014 Foto: Marvin Lebeus

Und die Frau ist auch dabei am 28.03.2014 Foto: Marvin Lebeus

Freitag, 28. März 2014

Rieselfelder Münster/ Deutsch-Holländische Nordseeküste: Bartmeisen, Blaukehlchen, Säbelschnäbler, Austernfischer, Uferschnepfen, hunderte an Brachvögel und tausende an Weisswangengänse am 27.und 28.03.2014 (Rüdiger Sandfort und Gregor Zosel)

Die letzten zwei Tage haben wir mal über die Grenzen des Kreises Unna geschaut !!
Gestern besuchten wir die Nordseeküste von Greetsiel bis zum holländischen Termuten. Belohnt wurden wir mit Beobachtungen von Bartmeisen, Säbelschnäblern, Austernfischer, Uferschnepfen und vieles andere. Aber viele Limikolen lassen noch auf sich warten. Während bei uns die ersten Brachvögel schon ihre Brutreviere besetzen, konnten wir entlang unserer Strecke immer wieder auf größere Truppps an Brachvögel stoßen, wobei der Größte sicherlich weit über 100 Individuen betrug. Auch konnten wir immer noch tausende Weisswangengänse insgesamt in allen Gebieten genießen.
Der heutige morgentliche Ausflug in die Rieselfelder Münster hat sich ebenfalls gelohnt. An mehreren Stellen sang das Blaukehlchen. Spießenten, Knäkenten, Löffelenten und Brandgänse auf vielen Wasserflächen. Unter den Uferschnepfen konnten wir leider nicht den „Gast aus Island“ entdecken. Ob er wohl doch dazwischen war, bleibt offen! Trotzdem wieder tolle Beobachtungen!

Blaukehlchen schmettert sein Lied in den Rieselfelder Münster....am 28.03.14 Foto: Gregor Zosel

Blaukehlchen schmettert sein Lied in den Rieselfelder Münster....am 28.03.14 Foto: Gregor Zosel

Im Morgenlicht besonders schön....am 28.03.14 Foto: Gregor Zosel

Im Morgenlicht besonders schön....am 28.03.14 Foto: Gregor Zosel

...einfach ein wunderschöner Vogel....am 28.03.14 Foto: Gregor Zosel

...einfach ein wunderschöner Vogel....am 28.03.14 Foto: Gregor Zosel

...zum Greifen nah....am 28.03.14 Foto: Gregor Zosel

...zum Greifen nah....am 28.03.14 Foto: Gregor Zosel

...und noch eine Strophe....am 28.03.14 Foto: Rüdiger Sandfort

...und noch eine Strophe....am 28.03.14 Foto: Rüdiger Sandfort

Blaukehlchen im Schilfdschungel...am 28.03.14 Foto: Rüdiger Sandfort

Blaukehlchen im Schilfdschungel...am 28.03.14 Foto: Rüdiger Sandfort

Gleich nebenan singt die Rohrammer...am 28.03.14 Foto: Gregor Zosel

Gleich nebenan singt die Rohrammer...am 28.03.14 Foto: Gregor Zosel

Knäkente in den Rieselfeldern im Morgenlicht...am 28.03.14 Foto: Gregor Zosel

Knäkente in den Rieselfeldern im Morgenlicht...am 28.03.14 Foto: Gregor Zosel

Löffelentenpaar. Zusammen mit den Schnatterenten auf fast jeder Wasserfläche anzutreffen....am 28.03.14 Foto: Gregor Zosel

Löffelentenpaar. Zusammen mit den Schnatterenten auf fast jeder Wasserfläche anzutreffen....am 28.03.14 Foto: Gregor Zosel

Brandgans schwimmt ihre Runden...am 28.03.14 Foto: Gregor Zosel

Brandgans schwimmt ihre Runden...am 28.03.14 Foto: Gregor Zosel

Uferschnepfen im seichten Wasser auf der E1 ......am 28.03.14 Foto: Gregor Zosel

Uferschnepfen im seichten Wasser auf der E1 ......am 28.03.14 Foto: Gregor Zosel

Während bei uns die ersten Brachvögel in ihre Brutgebiete eintreffen, findet man an der Nordseeküste noch Ansammlungen von über Hundert Vögel....am 27.03.14 Foto: Gregor Zosel

Während bei uns die ersten Brachvögel in ihre Brutgebiete eintreffen, findet man an der Nordseeküste noch Ansammlungen von über Hundert Vögel....am 27.03.14 Foto: Gregor Zosel

Holländischer Austernfischer.....am 27.03.14 Foto: Gregor Zosel

Holländischer Austernfischer.....am 27.03.14 Foto: Gregor Zosel

So wie hier am Pilsumer Leuchtturm bei Greetsiel sah es vielerorts aus. Überall an der Nordseeküste große Ansammlungen an Weisswangengänsen auf den Deichwiesen und im Wattenmeer...am 27.03.14 Foto: Gregor Zosel

So wie hier am Pilsumer Leuchtturm bei Greetsiel sah es vielerorts aus. Überall an der Nordseeküste große Ansammlungen an Weisswangengänsen auf den Deichwiesen und im Wattenmeer...am 27.03.14 Foto: Gregor Zosel

Freitag, 28. März 2014

Fröndenberg: Knäkenten, Flussregenpfeifer, Bergpieper und Silberreiher am 28.03.2014 (Gregor Zosel)

Nach zwei tollen Tagesausflügen zur deutsch/holländischen Nordsee und in die Rieselfelder Münster schaute ich heute am Spätnchmittag auf der Kiebitzwiese nach dem Rechten.
So konnte ich für die östliche Vernässungsfläche u.a. folgendes notieren:
2 Knäkenten (1:1) auf der Wasserfläche an der Alten Eiche, 8 Flussregenpfeifer, 10 Kiebitze (7 Ex.auf Vernässungsfläche + 3 Ex. auf dem angrenzenden Feld), 3 Rostgänse, 17 Graugänse, 24 Nilgänse, 39 Kanadagänse, 1 Silberreiher, 2 Graureiher und 2 Bergpieper.

Knäkentenpaar im Gegenlicht auf der Kiebitzwiese...am 28.03.14 Foto: Gregor Zosel

Knäkentenpaar im Gegenlicht auf der Kiebitzwiese...am 28.03.14 Foto: Gregor Zosel

Flussregenpfeifer mit Kiebitz nahe des Aussichtshügels...am 28.03.14 Foto: Gregor Zosel

Flussregenpfeifer mit Kiebitz nahe des Aussichtshügels...am 28.03.14 Foto: Gregor Zosel

Freitag, 28. März 2014


Seiten

Kalender

März 2014
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Monatsarchiv

Themenarchiv