Fröndenberg: Erstaunliches zum Grauspechtrevier, 07.03.2014 (B.Glüer)

07.März 2014

Bei einem abendlichen Spaziergang brachte mich der schon mehrfach hier gemeldete Grauspecht ins Grübeln… – In einem Zeitfenster von exakt 45 Minuten schien er mich fast zu verfolgen und war dabei von drei verschiedenen Rufwarten zu hören. Alle drei Rufwarten lagen relativ weit voneinander entfernt, so dass ich schon fast Zweifel hatte, ob es sich um denselben Vogel handelt. Da Grauspechte bei uns jedoch ohnehin eine Ausnahmeerscheinung sind – erst recht, wenn sie Revierverhalten zeigen, dürfte es sich wohl mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit um denselben Vogel gehandelt haben. Nimmt man eine vierte Rufwarte (hier mit Foto gemeldet am 18.02.14) hinzu – vorausgesetzt weiterhin, dass es immer derselbe Vogel ist, so kommt man auf eine Reviergröße, die in der Ost-West-Ausdehnung ~ 2 km und in der Nord-Süd-Ausdehnung ~ 1,5 km beträgt!
Vermutlich ist das Männchen unverpaart und durchstreift eine so große Fläche auf der Suche nach einem Weibchen (gelegentlich gestört von mindestens 3 revierhaltenden Grünspechten im selben Areal!).

Grauspechtrevier mit Rufwarten in der Peripherie der beiden Fröndenberger Golfplätze, 07.03.2014 Foto: Bernhard Glüer

Grauspechtrevier mit Rufwarten in der Peripherie der beiden Fröndenberger Golfplätze, 07.03.2014 Foto: Bernhard Glüer

Artikel gespeichert unter: Gesehen - Gehört


Seiten

Kalender

März 2014
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Aktuelle Artikel