Tagesarchiv für den 03. März 2013

Lünen: Lippebrücke B 236, 03.03.2013 (Dirk Niggemann)

Auf der Heimfahrt von der NABU Mitgleiderversammlung konnte ich um 16.05 Uhr aus dem Auto heraus eine spektakuläre Wanderfalkenjagd beobachten. Durch einen aufgeregt fliegenden Schwarm Tauben wurde ich auf ein Wanderfalkenweibchen aufmerksam, dass eine Taube in seinen Fängen hielt. Die Taube wehrte sich heftig und das Falkenweibchen konnte sie nicht mehr halten. Die fallende Taube (aus ca 30-40 m Höhe ) wurde dann von dem Wanderfalkenmännchen, welches ca.20 m unter dem Weibchen flog gefangen. Auch das Männchen konnte die Taube aber nicht halten. Das bemitleidenswerte Tier fiel direkt neben der B236 an einem niedrigen Baum auf den Boden. Die Falken ließen ihre Beute (wahrscheinlich wegen des hohen Verkehrsaufkommens) zurück und flogen in Richtung Innenstadt weiter. Die ganze Aktion spielte sich in nur wenigen Augenblicken ab.

Sonntag, 03. März 2013

Schwerte: Sperber, 03.03.2013 (Beob.: K. Habedank, Quelle: www.agon-schwerte.de / D. Ackermann)

Villigst: Am Mittag im Garten ein Sperber, der eine Amsel verspeiste [Foto unter www.agon-schwerte.de].

Sonntag, 03. März 2013

Schwerte: Gänsesäger, Zwergsäger, 03.03.2013 (Beob.: H. Wulf, S.Kolbe, Quelle: www.agon-schwerte.de / D. Ackermann)

Wie seit gut einer Woche auch heute Gänsesäger und Zwergsäger auf dem Gehrenbachstausee. Es waren aktuell 11m/12w Gänsesäger und 2m/1w Zwergsäger.

Sonntag, 03. März 2013

Unna / Fröndenberg / Menden: Felderchen(erst)gesang, Weidenmeisengesang, Mischgesang eines Waldbaumläufers, u.a., 03.03.2013 (B.Glüer)

Im Hemmerder Ostfeld heute der erste Felderchengesang – direkt über der Feldvogelschutzfläche. Leider noch keine Kiebitze dort – auch in den Hemmerder Wiesen lassen die Kiebitze auf sich warten. Im eigenen Garten – vom Rammbach her – eine singende Weidenmeise. Zwischen Frdbg-Langschede und Menden-Halingen, in einem kleinen Pappel-Erlen-Gehölz, ein Waldbaumläufer als Mischsänger. – Er ließ stets als erstes Gartenbaumläufergesang hören, um stets sofort die typische Waldbaumläufer-Strophe folgen zu lassen. Äußerlich sah er jedoch mit reinweißem Bauch und langer Hinterzehenkralle wie ein typischer Waldbaumläufer aus.
Bei Frömern 3 ziehende Rotmilane.

Der reinweiße Bauch und die lange Hinterzehenkralle kennzeichnen den Waldbaumläufer - sein Gesang enthielt jedoch auch die Strophe des Gartenbaumläufers, 03.03.2013 Foto: Bernhard Glüer

Der reinweiße Bauch und die lange Hinterzehenkralle kennzeichnen den Waldbaumläufer - sein Gesang enthielt jedoch auch die Strophe des Gartenbaumläufers, 03.03.2013 Foto: Bernhard Glüer

Sonntag, 03. März 2013

Bönen: Graugänse, Grünspecht und mehr am 03.03.2013 (H.Peitsch)

Am Morgen zogen > 60 Graugänse in östliche Richtung über Bönen hinweg.

Im Seseke – Rückstaubecken hielten sich >35 Stockenten, 3 Krickenten und 1 Graureiher auf. Im Gehölz in diesem Gebiet sangen Goldammern, Heckenbraunelle, Kohl- und Blaumeisen und 1 Grünspecht war vom nahen Holzplatz zu hören. Zudem konnte ich ein Paar Schwanzmeisen und 1 Graureiher notieren.

Im eigenen Garten war wieder das Sperbermännchen auf Beutezug und landete in Nachbars Kirschbaum um dort ein Päuschen einzulegen.

 

 

 

Sonntag, 03. März 2013


Seiten

Kalender

März 2013
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Monatsarchiv

Themenarchiv