Tagesarchiv für den 23. September 2012

Kamen: Vogeldaten, 23.09.2012 (Karl-Heinz Kühnapfel)

Kamen-Methler, Erlensundern: 1 Baumpieper, Heidestr. hinter Garten 6 Heringsmöwen ziehend.

Sonntag, 23. September 2012

Fröndenberg / Unna / Bönen: Fichtenkreuzschnäbel, Singdrosseln, Kormorane, Baumfalken, Wanderfalke, Kiebitze, Baumpieper, Steinschmätzer, Feldlerchen, Wiesenpieper, Wintergoldhähnchen, Silberreiher, u.a. 21.-23.09.2012 (B.Glüer)

Am Freitag (21.09.) 2 überfliegende Fichtenkreuzschnäbel (Hohenheide) – einer mit Fluggesang. Ebenda 2 Trupps mit je ~20 Kormoranen südwestwärts ziehend. Zur Zeit ziehen auch immer wieder Drosseln in den Kreis: sowohl Amseln und Singdrosseln, als auch Wacholderdrosseln und Misteldrosseln sind vermehrt anzutreffen ( Bei Ostbüren ~60 Wacholderdrosseln mit ~15 Misteldrosseln in einer Ebereschenreihe an Vogelbeeren, auf dem Bausenhagener Sportplatz gleichzeitig 6 Singdrosseln auf dem Rasen).

In Bönen über dem Sandbachtal 2 nach Libellen jagende Baumfalken.

Gestern (22.09) nahe Ostbüren noch 4 Steinschmätzer und ~40 Bachstelzen mit mindestens 1 rastenden Baumpieper. Außerdem 2 rastende Feldlerchen und südlich Ostbüren 6 Rebhühner. Während des Vormittages ständig ziehende Rauchschwalben (insgesamt ~160 Exmpl) – auch ~45 ziehende Mehlschwalben und ~45 ziehende Kormorane. Auch im Hemmerder Ostfeld noch mindestens 1 Steinschmätzer.
Gegen Abend landeten 8 Kiebitze in der Hellkammer und wurden, noch ehe sie den Boden erreicht hatten, von einem adulten, männlichen Wanderfalken attackiert (vergebens). – Die Situation machte einmal mehr deutlich, dass es Teil der Jagdstrategie des Wanderfalken (wie auch anderer Greife) ist, sich auf möglichst klar fixierbare (wenige) Beutetiere zu konzentrieren. Ein großer Schwarm Ringeltauben, der ebenfalls neben den Kiebitzen in der Feldflur war, schien den Wanderfalken weniger zu interessieren.

Heute im Wassergewinnungsgelände unter anderem 1 Silberreiher, ~70 Rauchschwalben, ~20 Mehlschwalben und ~5 Uferschwalben. Ebenda wie auch anderswo noch recht viele Mönchsgrasmücken – eine noch verhalten singend. Ebenda auch 4 Wintergoldhähnchen.

Am Abend nördlich Westhemmerde (Zum Bröhl) ein kleiner Trupp von 9 Wiesenpiepern.

Ziehende Kormorane über Fröndenberg, 21.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

Ziehende Kormorane über Fröndenberg, 21.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

Gleich 6 Singdrosseln auf dem Bausenhagener Sportplatz - leider längst nicht mehr so häufig, 21.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

Gleich 6 Singdrosseln auf dem Bausenhagener Sportplatz - leider längst nicht mehr so häufig, 21.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

Baumpieper auf einem Geröllhaufen bei Ostbüren, 22.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

Baumpieper auf einem Geröllhaufen bei Ostbüren, 22.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

Die nur schmale Strichelung der Flanken und die kurze, gekrümmte Kralle der  Hinterzehe unterscheiden den Baumpieper von dem ähnlichen Wiesenpieper, 22.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

Die nur schmale Strichelung der Flanken und die kurze, gekrümmte Kralle der Hinterzehe unterscheiden den Baumpieper von dem ähnlichen Wiesenpieper, 22.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

Ziehende Rauchschwalben bei Ostbüren, 22.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

Ziehende Rauchschwalben bei Ostbüren, 22.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

Der kleinste Vogel Europas - ein Wintergoldhähnchen im Wassergewinnungsgelände, 23.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

Der kleinste Vogel Europas - ein Wintergoldhähnchen im Wassergewinnungsgelände, 23.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

Ein Wacholderdrosselschwarm erntet Vogelbeeren in einer Eberesche, 22.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

Ein Wacholderdrosselschwarm erntet Vogelbeeren in einer Eberesche, 22.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

Sonntag, 23. September 2012

Schwerte: Trauerseeschwalbe, Rotmilan, 23.09.2012 (Beob.: G. Sauer, Quelle: www.agon-schwerte.de / D. Ackermann)

Westhofen: Am Sonntagabend zogen über den Röllingwiesen zwei Trauerseeschwalben durch, außerdem zwei diesjährige(?) Rotmilane.

Sonntag, 23. September 2012

Schwerte: Nutria, Waldwasserläufer, 23.09.2012 (Beob.: H. Göbel, Quelle: www.agon-schwerte.de / D. Ackermann)

Westhofen: 3 Nutrias so dicht zusammen sieht man auch nicht jeden Tag. Die drei sind neu in den Röllingwiesen, sind wohl diesjährige Jungtiere. Heute angekommen, tollten sie ausgelassen im Gras umher. Und sie jagten aus lauter Übermut die Stockenten und die abgebildeten Waldwasserläufer. Bin mal gespannt, wie die anderen Nutrias reagieren werden. Da hier auch 2 Füchse täglich Mäuse jagen, werden sie vielleicht nicht viel größer werden. Waldwasserläufer waren heute übrigens 3 da. 2 Milane zogen ruhrabwärts [Fotos unter www.agon-schwerte.de].

Sonntag, 23. September 2012

Schwerte: Rotmilan, 23.09.2012 (Beob.: U. u. D. Ackermann, Quelle: www.agon-schwerte.de / D. Ackermann)

Ergste: Gegen 17:45 kreisten zwei Rotmilane über den abgeernteten Feldern des Bürenbrucher Weges in Höhe des Sportplatzes.

Sonntag, 23. September 2012

Schwerte: Was ist aus dem Junguhu geworden?, 23.09.2012 (Beob.: H. Göbel, Quelle: www.agon-schwerte.de / D. Ackermann)

Westhofen: Es ist sicher interessant, zu erfahren, wie es mit dem Junguhu weiter ging, der im Juni in Pflege gegeben werden musste (siehe 15.06. und 06.07.12). Nach dem Aufenthalt in der Dortmunder Auffangstation ist er mittlerweile nach Marsberg zur Auswilderung–Station gebracht worden. Man kann einen Uhu nicht einfach fliegen lassen, wenn er erwachsen ist. Er bleibt in der Natur noch eine Weile bei seinen Eltern und lernt von ihnen das Jagen und auch das Zerkleinern der Beute. Es heißt, wenn man ihn einfach fliegen lässt, setzt er sich irgendwo hin, bleibt sitzen und wartet auf Fütterung. In Marsberg geht es ihm gut. Er hat dort ein Stief-Geschwisterchen bekommen. Dort ist ein altes Uhupaar, von dem nun beide Jungvögel alles lernen sollen und dann ausgewildert werden.

Sonntag, 23. September 2012

Schwerte: Fischadler, Haussperlinge u. a. Beobachtungen, 23.09.2012 (Beob.: A. Bertelmann, Quelle: www.agon-schwerte.de / D. Ackermann)

Geisecke: der große Greifvogel, den ich gleichzeitig mit dem Milan, bloß in deutlich größerer Höhe, gesehen habe, sieht genauso aus wie der Fischadler vom 22.09 2012. Ich war mir da ja noch etwas unsicher, aber Zeichnung und Flugbild stimmen.
Letzten Dienstag hatte ich bei mir Kolbenhirse aus einer Tüte verloren, und eine Tag später waren ca. 30 Haussperlinge da, welche ganz eifrig beim Aufsammeln waren. Es waren viele Jungtiere dabei. Ansonsten sind bei uns im Garten: Mittelspecht, Eichelhäher, Kohl-und Blaumeisen, Baumläufer, Amseln (fressen gerne die Früchte vom Kirschlorbeer), Ringel-und Türkentauben, ab und zu Dompfaffen, Buchfinken und Schwanzmeisen.

Sonntag, 23. September 2012

Fröndenberg: Rotmilane am 23.09.2012 (Gregor Zosel)

Heute war es nach Sonnenaufgang insgesamt sehr ruhig in der Feldflur. So sind das Nennenswerteste die 4 Rotmilane nördlich Bausenhagens,zusammen mit 2 Mäusebussarden. Weitere 4 Mäusebussarde auf einem Feld bei Gut Scheda. Ebenfalls 4 Mäusebussarde und 1 Rotmilan im Hammer Wasserwerk. Im Wasserwerk nur 19 Krickenten und 4 Kiebitze erwähnenswert. Die Gänse haben sich wohl in andere Teile des Ruhrtals begeben. So berichtete Stefan Helmer gestern von 2 Weißwangengänse zusammen mit Kanadagänsen bei Altendorf. Hierbei handelt es sicher um die Gänse, die zuletzt im Hammer Wasserwerk beobachtet wurden. Auch die Streifengans mit den Nilgänsen konnte ich heute auf einem Feld an der Grenze zu Wickede entdecken.
Nur 2 Rostgänse halten sich noch an der Kiebitzwiese auf.
Die Jagd auf Gänse in den letzten Tagen ( auch im Hammer Wasserwerk) zersprengen die Trupps und erhöhen die Fluchtdistanz.
Auf der Kiebitzwiese Gesang von Amsel und Zilpzalp. 31 nach Süden ziehende Kormorane.

Sonntag, 23. September 2012


Seiten

Kalender

September 2012
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Monatsarchiv

Themenarchiv