Fröndenberg/Menden: Goldregenpfeifer am 27.02.2011 (Gregor Zosel)

27.Februar 2011

Heute am frühen Morgen bei Dauerregen und trüben Himmel wurde ich entschädigt mit einem Goldregenpfeifer, der zusammen mit 4 Kiebitzen auf dem Feld nahe der Alten Eiche am Rande des NSG Kiebitzwiese saß. Für mich war es für dieses Gebiet in den über 30 Jahren Vogelbeobachtung an der Kiebitzwiese mein Erstnachweis. Der Fröndenberger Ornithologe Arno Bock beschreibt in seinen Tagebüchern eine Beobachtung eines einzelnen Goldregenpfeifers im Hammer Wasserwerk im Jahr 1960.
Ansonsten 3 Feldlerchen auf dem Goldregenpfeiferfeld. 1 Silberreiher auf der Wiese am Hammer Wasserwerk. An der Rammbachmündung ca. 150 Erlenzeisige. Die Kanadagänse, Nilgänse und Graugänse haben die Nacht auf dem Mendener Ententeich bzw. in der Sperrzone im NSG Kiebitzwiese verbracht. Etwa 100 Gänse zogen nun in den Morgenstunden nach und nach auf ihre Futterwiesen und Felder. Ebenfalls auf dem Ententeich konnte ich vom Ruhrdamm aus noch einzelne Gänsesäger ausmachen. Über das Gebiet zogen etwa 300 Lachmöwen in Westrichtung (vermutlich zur Bösperder Kläranlage). Der kurze Abstecher in das Hammer Wasserwerk brachte nur noch 10 Krickenten und ein Trupp von 10-15 Bachstelzen.

Goldregenpfeifer auf Acker nahe des NSG Kiebitzwiese bei Fröndenberg am 27.02.2011 Foto: Gregor Zosel

Goldregenpfeifer auf Acker nahe des NSG Kiebitzwiese bei Fröndenberg am 27.02.2011 Foto: Gregor Zosel

Goldregenpfeifer auf Acker nahe des NSG Kiebitzwiese bei Fröndenberg am 27.02.2011 Foto: Gregor Zosel

Goldregenpfeifer auf Acker nahe des NSG Kiebitzwiese bei Fröndenberg am 27.02.2011 Foto: Gregor Zosel

Heckrinder im vernässten NSG Kiebitzwiese bei Fröndenberg am 27.02.2011 Foto: Gregor Zosel

Heckrinder im vernässten NSG Kiebitzwiese bei Fröndenberg am 27.02.2011 Foto: Gregor Zosel

Artikel gespeichert unter: Bilder,Gesehen - Gehört


Seiten

Kalender

Februar 2011
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28  

Aktuelle Artikel