Tagesarchiv für den 20. November 2009

Werl/Ense: Kornweihe am 20.11.2009 (Martin Wenner)

Neues von den Kornweihen: Die „Weihenwiese“ östlich von Vierhausen ist nach wie vor begehrt. So hielten sich dort die seit ca. 14 Tagen verweilende wf Kornweihe (an der fehlenden mittleren Steuerfeder zu erkennen) und auch wieder die grau eingefĂ€rbte Konrweihe auf. Dazu kamen heute 2 weitere wf Weihen, so dass sich hier zeitweise bis zu 4 Kornweihen auf der etwa 200m x 200m großen Wiese tummelten. AuffĂ€llig war, dass die grau eingefĂ€rbte Weihe nur die mit der fehlenden Steuerfeder in ihrer NĂ€he duldete. Die beiden anderen wurden sofort attackiert. Lange Zeit wird die Wiese wohl nicht mehr fĂŒr die Weihen interessant sein, denn wĂ€hrend bei meiner letzten Beobachtung eine einzige Kornweihe in ca. 2 Stunden 3x Jagderfolg beschieden war, konnte heute von allen 4 Weihen nicht eine einzige Maus auf der Wiese erbeutet werden.
Zuschauer waren heute 2 Graureiher und ein diesjÀhriger Turmfalke. Da die Bilder aus der Hand bei ziemlich heftigem Wind auf der Haar entstanden sind, ist das ein oder andere Foto leider nicht scharf geworden.

Kornweihen bei Ense am 20.11.2009 Foto: Martin Wenner

Kornweihen bei Ense am 20.11.2009 Foto: Martin Wenner

Kornweihe bei Ense am 20.11.2009 Foto: Martin Wenner

Kornweihe bei Ense am 20.11.2009 Foto: Martin Wenner

Kornweihe bei Ense am 20.11.2009 Foto: Martin Wenner

Kornweihe bei Ense am 20.11.2009 Foto: Martin Wenner

Kornweihe bei Ense am 20.11.2009 Foto: Martin Wenner

Kornweihe bei Ense am 20.11.2009 Foto: Martin Wenner

Kornweihen bei Ense am 20.11.2009 Foto: Martin Wenner

Kornweihen bei Ense am 20.11.2009 Foto: Martin Wenner

Freitag, 20. November 2009

Werne: Beobachtungen am 20.11.2009 (KlauN, Werne):

Seit Ende Sommer 2009 ist wieder ein Steinkauz bei unserem Nachbarn festzustellen (schon vor 2 Jahren waren hier immer wieder Vögel zu hören). Dort befindet sich eine alte Scheune und mehrere alte Eichen, von denen er jeden Abend zu sehen und zu hören ist. Die weiten Wiesen und Felder rundherum bieten Ihm sicher eine gute Möglichkeit Beute zu machen.
Ich werde ihm in naher Zukunft eine zusĂ€tzliche Nistmöglichkeit anbieten und hoffe irgendwann mal eine „Nachwuchsmeldung“ verfassen zu können.

Freitag, 20. November 2009

Fröndenberg/Unna/Bönen: Rotmilan noch im Lande, WaldwasserlĂ€ufer, Gebirgsstelzen, Rohrammern, Wiesenpieper und Admirale am 20.11.2009 (G. Zosel, W. PrĂŒnte)

Auch heute trieb sich in der Feldflur östlich von Bausenhagen ein dj. Rotmilan herum. An der Seseke in Höhe von Heeren-Werve suchten heute 6 WaldwasserlĂ€ufer nach Nahrung. Dort auch insgesamt 4 einzelne Gebirgsstelzen und 1 Eisvogel. In der Hemmerder Feldflur 8 durchziehende BluthĂ€nflinge, auf Zwischenfruchtfeldern (vor allem auf einem abgeernteten Ölrettich-Feld) dort noch fast 40 Feldlerchen und 10 Wiesenpieper. Unter 50 Goldammern in dieser Feldflur auch 2 Rohrammern. Am Sumpfgebiet in Dreihausen heute weder Zwergschnepfen noch Bekassinen. Lediglich 5 Wiesenpieper hielten dort die Stellung… Bei fast frĂŒhlingshafter Witterung flogen heute noch 2 Admirale.

Freitag, 20. November 2009


Seiten

Kalender

November 2009
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Monatsarchiv

Themenarchiv