NRW/Kreis Unna: Wespenbussarde (Christoph Grüneberg & Stefan R. Sudmann, Quelle: NWOrni)

27.Juli 2009

Liebe Ornithologen in NRW,
die ADEBAR-Kartierungen sind so gut wie vorbei. Aber wissen Sie, ob und wie viele Wespenbussarde bei Ihnen auf dem Kartenblatt brüten? Wenn nicht, nutzen Sie am besten die kommenden Tage bis etwa zum 10. August, um diese Wissenslücke zu schließen.
Die Erfassung ist ganz einfach: Sie suchen sich eine Stelle mit guter Sicht auf potenziell geeignete Wälder und harren dort für ein bis max. drei Stunden zwischen 12 und 16 Uhr aus. In dieser Zeit unternehmen die Tiere häufig Nahrungsflüge oder grenzen ihr Revier weithin sichtbar mit sogenannten „Schmetterlingsflügen“ ab. Anhand von Färbung und Mauserlücken lassen sich die Tiere auch individuell gut unterscheiden – eine wichtige Hilfe, um verschiedene Reviere voneinander abzugrenzen.
Dass diese Methode hervorragend funktioniert, konnte gestern bei einer Synchronzählung in der Davert südlich von Münster bestätigt werden. Sechs Zähler der NABU Orni-AG konnten zusammen mind. 8 Tiere beobachten, mehr als erwartet…
Viel Erfolg wünschen
Christoph Grüneberg & Stefan R. Sudmann

Artikel gespeichert unter: Gesehen - Gehört


Seiten

Kalender

Juli 2009
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Aktuelle Artikel