Tagesarchiv für den 13. Mai 2009

Wickede/Fröndenberg: Beobachtungen am 13.05.2009 (Karl Heinz Beck)

Westlich Wickede/Grenze Fröndenberg: Zwergtaucher, Blessralle mit fĂŒnf Jungen, drei Kormorane, KanadagĂ€nse, mehrere Reiherenten, zwei Bachstelzen, ein Schwarzmilan im Flug am 13.05.2009.

Mittwoch, 13. Mai 2009

Menden/Schwitten: Beobachtungen am 13.05.2009 (Karl-Heinz Beck junior)

Sechs Stare auf der Pferdekoppel, sechs Feldlerchen, vier Kiebitze, vier Falken, vier Rotmilane und 10 Rauchschwalben im Flug, zwei Graureiher auf einem frisch gemÀhten Feld in Schwitten.

Mittwoch, 13. Mai 2009

Fröndenberg: Stare, MÀusebussard, Haussperling am 13.05.2009 (B. Koll)

Am 13.05.09 gegen 17.45 Uhr ebenfalls dort auf einer frisch gemÀhten Wiese 18 Stare bei der Futtersuche.
Ca. 200 m weiter sĂŒdlich auf einem Telegraphenmast wartete eine MĂ€usebussard geduldig auf sein Abendessen.
Ein hĂ€uslicher Nistkasten in Fröndenberg-Ardey wurde von einem Haussperlingspaar bezogen, welches nun unermĂŒdlich den Nachwuchs fĂŒttert.

Mittwoch, 13. Mai 2009

Fröndenberg: Neuntöter, Gelbspötter, DorngrasmĂŒcken und Schwarzmilan am 13.05.2009 (W. PrĂŒnte)

Endlich ein Neuntöter-MĂ€nnchen (hoffentlich) im Brutrevier zwischen Eichholz und HenrichsknĂŒbel – fĂŒr mich die Jahreserstbeobachtung dieser Art. In der Anpflanzung im ÖlmĂŒhlental heute insgesamt 5 besetzte Gelbspötter-Reviere. Über dem GelĂ€nde ein kreisender Schwarzmilan.
Eine Erfassung von Brutrevieren der DorngrasmĂŒcke in einem abgesteckten Bereich zwischen Fröndenberg-Hohenheide und Fröndenberg-Stentrop bestĂ€tigt die gegenĂŒber den Vorjahren eigentlich recht „dĂŒnne“ Siedlungsdichte in diesem Jahr: Auf 3 Quadratkilometern wurden bei strenger Nachsuche (u. a. mit Hilfe der Klangattrappe) nur 12 singende bzw. reagierende MĂ€nnchen festgestellt. Im ÖlmĂŒhlental heute ein Futter tragender GrĂŒnspecht.

Mittwoch, 13. Mai 2009

Schwerte: TrauerschnÀpper und Turteltaube am 13.05.2009

Im mittleren Elsebachtal sĂŒdlich von Halstenberg sang am 13.05.2009 ein TrauerschnĂ€pper, eine Turteltaube rief aus MĂ€rkischem Gebiet. Neben drei weiteren Baumpieper-Revieren (zu den zwei Revieren vom 21.04.2009) dort auch eine warnende Gebirgsstelze und der noch immer singende und schon von der AGON/U. u. D. Ackermann gemeldete WaldlaubsĂ€nger. Wann kommen die Neuntöter?
Etliche Aurorafalter, GrĂŒnaderweißlinge und Kleine Kohlweißlinge flogen – aber kein einziger Kleiner Fuchs.

Mittwoch, 13. Mai 2009


Seiten

Kalender

Mai 2009
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Monatsarchiv

Themenarchiv