Tagesarchiv für den 09. Mai 2009

Fröndenberg: Turteltaube, Fichtenkreuzschnabel, Schwarzmilan, Nachtigall, Birkenzeisige u. a. am 9.05.2009 (G. u. F. Zosel, M. Freese, B. Koll, W. Prünte u. a.)

Während der NABU-Vogelstimmen-Exkursion rund um die Fröndenberger Kiebitzwiese heute: 1 nach Norden ziehender Fichtenkreuzschnabel, 1 Schwarzmilan, 1 Uferläufer, 5 Steinschmätzer (davon 4 W), 1 Braunkehlchen, 1 Eisvogel, 1 singender Feldschwirl, 1 rufende Turteltaube, 1 rastender und dabei singender Teichrohrsänger. Erstmals seit Jahren auf Fröndenberger Gebiet eine singende Nachtigall! Der Haarstrang stellt eigentlich für diese Art eine Besiedlungsgrenze dar.

Mai-Tripel bei Fröndenberg: Steinschmätzer, Schafstelze und Bluthänfling am 09.05.2009 Foto: Michael Freese

Mai-Tripel bei Fröndenberg: Steinschmätzer, Schafstelze und Bluthänfling am 09.05.2009 Foto: Michael Freese

Uferschwalbe bei Fröndenberg am 09.05.2009 Foto: Michael Freese

Uferschwalbe bei Fröndenberg am 09.05.2009 Foto: Michael Freese

Samstag, 09. Mai 2009

Fröndenberg / Bönen / Hemmerde / Kr. Soest: „Update“ Revierkartierung, Sperberjagd, Stare, Braunkehlchen, Rohrammern, Steinschmätzer, Kiebitz-Nachgelege, Kuckuck am 09.05.2009 (B. Glüer)

Die Zahl der Arten und der Brutreviere im heimischen Kartierungsgebiet (Frdbg.-Hohenheide) ist noch einmal gestiegen – neu: Mauersegler (4 Bp), Klappergrasmücke (1 Bp), Feldlerche (1 Bp.) – Gartengrasmücke legt von 2 auf 5 Brutreviere zu. Damit ist die Zahl der Arten auf 47 und die der Brutreviere auf 139 gestiegen. Eine Beobachtung im eigenen Garten zeigt allerdings, dass die Zählweise nur bedingt die tatsächlichen Gegebenheiten wiedergibt – zumindest hat sich die Zahl der von mir angegebenen Blaumeisen heute durch das Eingreifen eines Sperbermännchens verringert – es erbeutete vor meinen Augen einen von 2 fütternden Altvögeln in der Nähe des von ihnen bezogenen Nistkastens und ließ sich beim anschließenden Mahl von mir sogar fotografieren – so drastisch kann das Prinzip „fressen und gefressen werden…“ sein!
In Westhemmerde 1 Futter tragender Star, 2 weitere aus einer Rinderweide im NSG Hemmerder Wiesen in Richtung Steinen abfliegend, 3 ebenfalls Futter tragende Stare in Bausenhagen. Im NSG Sandbachtal (Bönen) 2 Braunkehlchen und ein Rohrammerpaar, 3 Braunkehlchen in Ostbüren auf Weidezaun, 7 Steinschmätzer auf Feldern zwischen Frdbg. und Bönen. Östlich NSG Horster Mühle 1 Kuckuck rufend. Im Hemmerder Ostfeld auf Maisfeldern insgesamt 6 Kiebitze auf Nachgelegen – auch nahe den Ahsewiesen (Kr. Soest) 2 Kiebitznachgelege auf Mais. In den Ahsewiesen 2 Kuckucke gleichzeitig rufend.

Sperbermännchen nach erfolgreicher Jagd am 09.05.09 Foto: Bernhard Glüer

Sperbermännchen nach erfolgreicher Jagd am 09.05.09 Foto: Bernhard Glüer

Sperbermännchen nach erfolgreicher Jagd am 09.05.09 Foto: Bernhard Glüer

Sperbermännchen nach erfolgreicher Jagd am 09.05.09 Foto: Bernhard Glüer

Sperbermännchen nach erfolgreicher Jagd am 09.05.09 Foto: Bernhard Glüer

Sperbermännchen nach erfolgreicher Jagd am 09.05.09 Foto: Bernhard Glüer

Kiebitzweibchen auf Nachgelege in Maisfeld am 09.05.09 Foto: Bernhard Glüer

Kiebitzweibchen auf Nachgelege in Maisfeld am 09.05.09 Foto: Bernhard Glüer

Samstag, 09. Mai 2009

Lünen: Beobachtungen, 09.05.2009 (Jörg Schlusen)

In Lünen-Süd an der Kreuzung Spichernstraße und Lutherstraße (direkt an dem Wohnhaus Lutherstraße 12+14) lässt sich seit ca. 2 Wochen eine Kohlmeise beobachten, der komplett der Gelbanteil im Gefieder fehlt…zusätzlich dazu scheint der Blauanteil auch stark vermindert zu sein, sie sieht von der Färbung fast aus wie eine Tannenmeise.
Direkt daneben durfte ich heute eine Schwanzmeise beobachten, bei der die Fluchtdistanz aus gerade einmal 2 m bestand.

Samstag, 09. Mai 2009

Menden: Beobachtungen am 09.05.2009 (Karl Heinz Beck junior)

In Schwitten (Ruhrwiese) 4 Kiebitze, zwei fliegende Turmfalken, sechs Ringeltauben im Flug.

Samstag, 09. Mai 2009


Seiten

Kalender

Mai 2009
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Monatsarchiv

Themenarchiv