Tagesarchiv für den 21. MĂ€rz 2009

Schwerte: Kiebitz am 21.03.2009 (Beob.: A. Malke, Quelle: www.agon-schwerte.de / D. Ackermann)

Ruhrtal Ergste: Auf einem Feld im Ergster Ruhrtal um 8:00 Uhr morgens bei Sonnenschein ein Kiebitz. Anmerkung [der AGON]: Der Kiebitz ist mittlerweile hier eine Seltenheit. 2003 gab es hier noch einige Brutpaare. 2008 haben wir keine Brut mehr gefunden.

Samstag, 21. MĂ€rz 2009

Werl/Selm/Fröndenberg: Beobachtungen am 21.03.2009 (Martin Wenner)

Am 21.03.2009 morgens war in unserem Garten bzw. im Nachbargarten ein buntes Treiben zu beobachten. Zwischen 8.15h und 9 Uhr konnte ich 6 GrĂŒnfinken, 4 Erlenzeisige, 1 Birkenzeisig, 1 Bergfink, 6 Buchfinken, 1 Paar Braunellen (eine davon lange singend), 1 Buntspecht, ca. 6 Kohlmeisen (schwer zu zĂ€hlen, da sie stĂ€ndig den Standort wechselten) und 3 Blaumeisen zĂ€hlen. Im Wald bei Selm-Cappenberg (am Kohuesweg) ein rufender Habicht, 2 Paar Buntspechte, 2 Paar Mittelspechte und 1 Kleinspecht. Über dem Wald 3 MĂ€usebussarde und ein mitfliegender Sperber. Gegen Abend an einem WaldstĂŒck westlich von Bausenhagen in der untergehenden Abendsonne ein Sperberweibchen.
Den ganzen Tag ĂŒber nur ein Turmfalke (m) und der saß ausgerechnet auf einem Baukran auf der anderen Straßenseite unseres Hauses.

GrĂŒnfink bei Werl am 21.03.2009 Foto: Martin Wenner

GrĂŒnfink bei Werl am 21.03.2009 Foto: Martin Wenner

Erlenzeisig bei Werl am 21.03.2009 Foto: Martin Wenner

Erlenzeisig bei Werl am 21.03.2009 Foto: Martin Wenner

Erlenzeisig bei Werl am 21.03.2009 Foto: Martin Wenner

Erlenzeisig bei Werl am 21.03.2009 Foto: Martin Wenner

Buchfink bei Werl am 21.03.2009 Foto: Martin Wenner

Buchfink bei Werl am 21.03.2009 Foto: Martin Wenner

Birkenzeisig bei Werl am 21.03.2009 Foto: Martin Wenner

Birkenzeisig bei Werl am 21.03.2009 Foto: Martin Wenner

Heckenbraunelle bei Werl am 21.03.2009 Foto: Martin Wenner

Heckenbraunelle bei Werl am 21.03.2009 Foto: Martin Wenner

Kleinspecht bei Selm am 21.03.2009 Foto: Martin Wenner

Kleinspecht bei Selm am 21.03.2009 Foto: Martin Wenner

Mittelspecht bei Selm am 21.03.2009 Foto: Martin Wenner

Mittelspecht bei Selm am 21.03.2009 Foto: Martin Wenner

Sperber bei Fröndenberg am 21.03.2009 Foto: Martin Wenner

Sperber bei Fröndenberg am 21.03.2009 Foto: Martin Wenner

Samstag, 21. MĂ€rz 2009

Fröndenberg: Rotmilan und mehr am 21.03.2009 (Burkhard Koll)

Erneut einen Roten Milan ĂŒber dem Thyssenwald in Fröndenberg Langschede kreisend beobachtet sowie zwei MĂ€usebussarde.
Ein singender Stieglitz im Garten sowie ReviergesĂ€nge von GrĂŒnfink und Buchfink, Gesang der Tannenmeise neben Blau- und Kohlmeise.
Nilganspaar wieder auf dem Feld westlich der Niederheide zwischen dem standtreuen Rehwild.

Samstag, 21. MĂ€rz 2009

Selm/LĂŒnen: Zilpzalp und Hohltaube am 21.03.2009 (F. Angerstein)

Am 21.03.09 2 rufende Zilpzalps hinter der Waldschule am Brauereiknapp in Cappenberg und 2 Hohltauben im Wald am Siebenpfennigsknapp (Borker Straße).

Samstag, 21. MĂ€rz 2009

Unna: Fensterscheibenopfer am 21.03.2009 (M. Freese)

Heute wurde ich an meinem Elternhaus in KurparknĂ€he auf an einer großen Fensterscheibe klebende Federn aufmerksam… Am Boden lag ein mĂ€nnlicher GrĂŒnfink, der den Aufprall leider nicht ĂŒberlebt hat.

Samstag, 21. MĂ€rz 2009

Fröndenberg: Kolkraben im „Geleitflug“ am 21.03.2009 (R. Draht, W. PrĂŒnte)

Am frĂŒhen Nachmittag 4 Kolkraben, jeweils im koordinierten Balzflug, ĂŒber Fröndenberg in Richtung NO. Über Dellwig Balz von 2 Kolkraben, die in einen Wald nördlich dieses Fröndenberger Dorfes flogen (Brutverdacht muss ĂŒberprĂŒft werden).

Samstag, 21. MĂ€rz 2009

Fröndenberg/Holzwickede/Dortmund: Turmfalken vergeblich gesucht, SaatkrĂ€hen am 21.03.2009 (G. Zosel, W. PrĂŒnte)

WĂ€hrend einer 40-km-Linientaxierung zur Erfassung des Turmfalkenbestandes in lĂ€ndlichen Bereichen vor allem des sĂŒdwestlichen Kreisgebietes (Fröndenberg, Holzwickede und Rund um den Flughafen Dortmund) nicht ein Exemplar dieser bisher hĂ€ufigen Falkenart festgestellt (aber wĂ€hrend dieser Suchfahrt insgesamt 7 Rotmilane registriert). Die strenge Auslese-Wirkung des harten Winters im Januar auf den Bestand des Turmfalken wird immer deutlicher. Wie sieht es mit den Turmfalken-Vorkommen in anderen Bereichen unseres Kreises – und darĂŒberhinaus in anderen RĂ€umen Westfalens – aus? Meldungen dazu sind sehr erwĂŒnscht! Drei uns in Fröndenberg bekannte Standorte von Turmfalken-MĂ€nnchen (Kiebitzwiese, Privathaus Draht in Fröndenberg-Dellwig sowie die Wiesen des Landwirtes Pante in Fröndenberg-Frömern) zeichnen sich bisher durch das Fehlen von Weibchen aus.
Neue Kiebitzvorkommen vom heutigen Tage: 6 Ex. (mit BalzflĂŒgen) in der Fröndenberg-Strickherdicker Feldflur, wohl 3 Paare (2 Nester gefunden) in der Feldflur zwischen L 678 und Autobahn nördlich von Holzwickede-Opherdicke, 1 Paar westlich des Dortmund-Wickeder-Flugplatzes.
WÀhrend der Turmfalken-Linientaxierung wurden 16 rastende HausrotschwÀnze (davon nur 4 Ex. im Prachtkleid) mitgezÀhlt.
Im StraßenbegleitgrĂŒn nördlich des Flugplatzes Dortmund-Wickede registrierten wir 2 SaatkrĂ€hen-Kolonien mit 7 und 11 beflogenen Nestern, an denen zum Teil noch gebaut wurde. Am Flughafen-GebĂ€ude sĂŒdlich des Flugplatzes ebenfalls eine Kleinkolonie von möglicherweise 3 Nestern.
Kleinvogelzug wollte sich heute trotz des uns ideal erscheinenden Wetters nicht entwickeln. Allerdings zogen in der Zeit zwischen 7,30 und 8,30 in Fröndenberg-Frömern 26 Sturmmöwen (in einem Pulk) und 1 Kormoran.
In Fröndenberg-Strickherdicke sĂŒdlich des Senioren-Hauses Lore heute 1 Paar RebhĂŒhner. Diese Art wurde seit Jahren an diesem Standort nicht mehr festgestellt.

SaatkrÀhen bei Dortmund am 21.03.2009 Fotos: Gregor Zosel

SaatkrÀhen bei Dortmund am 21.03.2009 Fotos: Gregor Zosel

SaatkrÀhen bei Dortmund am 21.03.2009 Fotos: Gregor Zosel

SaatkrÀhen bei Dortmund am 21.03.2009 Fotos: Gregor Zosel

SaatkrÀhen bei Dortmund am 21.03.2009 Fotos: Gregor Zosel

Samstag, 21. MĂ€rz 2009


Seiten

Kalender

MĂ€rz 2009
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Monatsarchiv

Themenarchiv