Tagesarchiv für den 20. November 2008

Fröndenberg: Bilanz des Beringungscamps Frömern für den Herbst 2008 – Zeitraum vom 30. Juli bis 20. November (G. Zosel, W. Prünte)

Die fast 70 Meter Netz-Front-Fanganlage zwischen zwei Maisfeldern mit Klangattrappen-Einsatz in Fröndenberg-Frömern wurde bis Ende Oktober, bis zur Ernte dieser Feldfrucht, betrieben. Ergänzende Fanganlagen in der benachbarten Heckenlandschaft werden auch heute noch, vor allem zur Erfassung des Birkenzeisig-Einflugs bzw. des Drossel-Wegzuges genutzt. An 79 Fangtagen der Gesamtanlage wurden folgende Beringungszahlen erzielt:
Teichrohrsänger 750 Fänglinge, Sumpfrohrsänger 233, Schilfrohrsänger 61, Seggenrohrsänger 1, Feldschwirl 79, Blaukehlchen 24 (davon 4 Rotsternige), Braunkehlchen 71, Schwarzkehlchen 3, Steinschmätzer 1, Rotkehlchen 159, Gartenrotschwanz 13, Hausrotschwanz 26, Baumpieper 157, Wiesenpieper 1, Goldammer 53, Rohrammer 39, Blaumeise 547, Kohlmeisen 125, Zilpzalp 191, Fitis 41, Dorngrasmücke 65, Mönchsgrasmücke 28, Gartengrasmücke 15, Klappergrasmücke 3, Rotdrossel 53, Amsel 13, Wacholderdrossel 9, Singdrossel 2, Buchfink 4, Bergfink 1, Kernbeißer 1, Girlitz 7, Bluthänfling 1, Birkenzeisig 64, Stieglitz 2, Nachtigall 1, Feldsperling 198, Heckenbraunelle 153, Zaunkönig 7, Wintergoldhähnchen 4, Buntspecht 1, Wendehals 1, Raubwürger 1, Zwergschnepfe 1. Insgesamt konnten 3203 Vögel untersucht (Gewichte, Fettwerte, Maße, Mauser) und markiert werden.
Der Feldversuch brachte vor allem Erkenntnisse darüber, in welchem Umfang, aber vor allem auch „wann“ und in welchem Zustand seltene Arten (Beispiel: Blaukehlchen, Schilfrohrsänger) während des Wegzuges bei uns „vorbeischauen“.
Der Versuch soll im nächsten Herbst unter gleichen Bedingungen (Netzfront-Länge, Einsatz von Klangattrappen) wiederholt werden, zumal Landwirt Pante, der unsere Arbeit jederzeit unterstützt hat, bereits die feste Zusage gegeben hat, auf den betroffenen Feldern auch 2009 zum zweiten Mal in Folge Mais anzubauen.

Donnerstag, 20. November 2008

Werl: Wacholderdrossel, Rotdrossel und Turmfalke am 20.11.2008 (Martin Wenner)

Am Werler Stadtwald hielten sich ca. 30 Wacholderdrosseln und eben so viele Rotdrosseln auf. Der junge Turmfalke muss wohl noch lernen, Menschen nicht als Beute anzusehen. Er rüttelte eine Zeit direkt über mir.

Turmfalke bei Werl am 20.11.08 Foto: Martin Wenner

Turmfalke bei Werl am 20.11.08 Foto: Martin Wenner

Rotdrossel bei Werl am 20.11.08 Foto: Martin Wenner

Rotdrossel bei Werl am 20.11.08 Foto: Martin Wenner

Donnerstag, 20. November 2008

Fröndenberg/Unna: Zwergschnepfe, Bekassine, Birkenzeisige, Möwen am 20.11.2008 (W. Prünte)

In einem mit Rohrkolben bewachsenen Feuchtgebiet in Unna-Dreihausen heute 1 Zwergschnepfe und 1 Bekassine aufgemacht. In der Feldflur östlich von Hemmerde immer mehr Möwen: heute 32 Silbermöwen, 10 Sturmmöwen und 152 Lachmöwen.
In Fröndenberg-Frömern heute 3 nordische Birkenzeisige untersucht und beringt, einen weiteren Vogel dieser Art auf der Fröndenberger Hohenheide – heute bei Dauerregen und starkem Wind praktisch kein Vogelzug.

Donnerstag, 20. November 2008


Seiten

Kalender

November 2008
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Monatsarchiv

Themenarchiv