Tagesarchiv für den 28. Oktober 2008

Bergkamen: Farbberingte Nilgänse (Quelle: H.-J. Pflaume – Susanne Homma, Olaf Geiter)

Die zwei juvenilen farbberingten Nilgänse aus der Lippeaue bei Bergkamen-Heil vom 28.09.2008 sind durch das Neozoen-Projekt als nichtflügge Gänse bei Schloß Herten als Geschwister am 3.07.2008 beringt worden, die Beobachtung in der Lippeaue ist die erste Meldung nach der Beringung.
Die Initiatoren der Neozoen-Beringung, Frau Susanne Homma und Herr Olaf Geiter, bitten um möglichst viele Rückmeldungen aller abgelesenen farbberingten Gänse aus unserem Raum!

Dienstag, 28. Oktober 2008

Fröndenberg: Kraniche über Fröndenberg am 28.10 08 (Fabian Zosel)

Beim Blick aus dem Fenster der Gesamtschule wurde  heute unser Matheunterricht gegen 14:30 Uhr durch den Zug der Kraniche für „mich“ unterbrochen. Die 3 Formationen habe ich in 10er Gruppen abgezählt und kam so auf 150 Ex, 50 Ex sowie 300 Ex. Somit hatte das Vogelzählen ja doch noch etwas mit der Mathestunde zu tun.

Dienstag, 28. Oktober 2008

Unna/Fröndenberg: Kraniche und Hausrotschwanz am 28.10.2008 (H. Niemand)

Heute konnte ich zufällig um 14.40 Uhr einen Zug von ca 50-60 Kranichen über Unna/ Innenstadtbereich beobachten. Bei mir zu Hause in Fröndenberg sind noch immer 2 Hausrotschwänze im Garten.

Dienstag, 28. Oktober 2008

Unna: Kraniche am 28.10.2008 (Elke Spillmann-Preuß)

Am 28.10.08 flogen ca. 200 Kraniche um 15:20 Uhr über Hemmerde.

Kraniche bei Unna-Hemmerde am 28.10.08 Foto: Elke Spillmann-Preuß

Kraniche bei Unna-Hemmerde am 28.10.08 Fotos: Elke Spillmann-Preuß

Dienstag, 28. Oktober 2008

Fröndenberg/Schwerte: Kraniche am 28.10.2008 (Beob.: H.Schmitt, A.Bertelmann, U.Ackermann, U.Mathes, E.Goedecke, K.Habedank, Quelle: www.agon-schwerte.de / D. Ackermann)

14:20/14:23/14:26 Fröndenberg Golfplatz 250/40/120 Kraniche SW ziehend ,sonnig, kalt.
Vorstehende Daten für Fröndenberg. Dann Villigst Ohl 15:00. Dann Ergste Höfen 15:10 Uhr. Für 7 km Luftlinie 50 Min.! Habedank schätzt 700 Kraniche.

Dienstag, 28. Oktober 2008

Unna: Turmfalke und Mäusebussard am 28.10.2008 (Elke Spillmann-Preuß)

Habe heute, 28.10.08, auf den Feldern zwischen Westhemmerde und Lünern eine Turmfalken und einen etwas unscharfen Mäusebussard erwischt.

Mäusebussard bei Unna-Westhemmerde am 28.10.08 Foto: Elke Spillmann-Preuß

Mäusebussard bei Unna-Westhemmerde am 28.10.08 Foto: Elke Spillmann-Preuß

Turmfalke bei Unna-Westhemmerde am 28.10.08 Foto: Elke Spillmann-Preuß

Turmfalke bei Unna-Westhemmerde am 28.10.08 Foto: Elke Spillmann-Preuß

Turmfalke bei Unna-Westhemmerde am 28.10.08 Fotos: Elke Spillmann-Preuß

Turmfalke bei Unna-Westhemmerde am 28.10.08 Foto: Elke Spillmann-Preuß

Dienstag, 28. Oktober 2008

Fröndenberg/Wickede: Rebhühner am 28.10.08 (Sabine und Gregor Zosel)

Heute am Mittag nördlich von Bentrop 23 ziehende Kormorane. Auf einem Feld nahe Neuenkamp mindestens etwa 100 rastende Wacholderdrosseln. Bei Wickede-Schlückingen auf einem Acker 3 Rebhühner.

Rebhühner bei Fröndenberg am 28.10.08 Foto: Gregor Zosel

Rebhühner bei Fröndenberg am 28.10.08 Foto: Gregor Zosel

Rebhühner bei Fröndenberg am 28.10.08 Foto: Gregor Zosel

Rebhühner bei Fröndenberg am 28.10.08 Foto: Gregor Zosel

Dienstag, 28. Oktober 2008

Fröndenberg: Dichter Ruhrnebel läßt Blick auf enormes Vogelzuggeschehen nur selten zu am 28.10.08 (Gregor Zosel)

Heute zwischen 7:15 und 9:45 Uhr wurde die Wasseramsel am Wehr nur zur Nebensache. Dichter Nebel über Ruhr und Ruhrwiesen (Sichtweite unter 100 m) machte diesen tollen Vogelzugtag zwar etwas schwierig aber dennoch nicht unmöglich. Über den Nebel hinweg konnte man die größten Zahlen (für das Ruhrtal im Bereich Kiebitzwiese zumindest) bis jetzt für diesen Herbst verbuchen. Weil der Vogelzug über der Ruhr meist nur in größeren Höhen stattfindet, da die Zugvögel bei der Überquerung des Haarstranges ihre Zughöhe erreicht haben, die sie vor der Überquerung des Sauerlandes meist beibehalten, sind diese folgendenZahlen besonders erwähnenswert. So zogen hier allein nur im Bereich Ruhrtal (südlich des Haarstrangs) etwa 900 Saatkrähen in 18 Trupps, wobei die Gruppenstärke von 5 Ex. bis 150 Ex. schwankte. Weitere Zahlen: mind. 1450 Ringeltauben in 21 Trupps ( 20- 200 Ex pro Trupp); 120 Lachmöwen.
Die enorme Zahl der Singvögel läßt sich wegen schlechter Sicht nicht beziffern, da teilweise die Schwärme nur zu hören waren. Aber Gruppenstärken von 100 Ex . z. B. bei Buch- und Bergfinken waren nicht selten.“Gesichtet“ wurden aber mindestens 165 Feldlerchen in nur 5 Trupps (20, 30, 30, 5, 70 Ex), etwa 250 Rot- und Wacholderdrosseln gesamt (bis zu 70 Ex in einer Gruppe, meist Rotdrosseln).
Anzumerken ist an dieser Stelle, daß in den größeren ziehenden Saatkrähenschwärmen immer größere Gruppen an sowohl kl. Singvögel als auch Drosseln mitzogen.
Auf einem Feld westlich des Wehrs suchten 20 Türkentauben nach Nahrung. Ebenfalls auf diesem Feld und benachbarten Feldern, teils auch auf der Ruhr; zählte ich heute auch wieder mehr als 200 Gänse (Grau-, Nil – und meist Kanadagänse).

Kanada- und Graugänse bei Fröndenberg am 28.10.08 Foto: Gregor Zosel

Kanada- und Graugänse bei Fröndenberg am 28.10.08 Foto: Gregor Zosel

Kanadagänse bei Fröndenberg am 28.10.08 Foto: Gregor Zosel

Kanadagänse bei Fröndenberg am 28.10.08 Foto: Gregor Zosel

Nilgänse bei Fröndenberg am 28.10.08 Foto: Gregor Zosel

Nilgänse bei Fröndenberg am 28.10.08 Foto: Gregor Zosel

Zaunkönig bei Fröndenberg am 28.10.08 Foto: Gregor Zosel

Zaunkönig bei Fröndenberg am 28.10.08 Foto: Gregor Zosel

Dienstag, 28. Oktober 2008


Seiten

Kalender

Oktober 2008
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Monatsarchiv

Themenarchiv