Tagesarchiv für den 08. Oktober 2008

Fröndenberg / Unna-Hemmerde: Vogelzug, Kiebitze, Rebhühner, 08.10.08 (B.Glüer)

Vogelzugbeobachtungen auf dem Haarstrang bei Ostbüren ergaben von 10.27 – 10.52 Uhr (30 Minuten) folgende Zahlen: Wiesenpieper (4), Buchfink (166), Bergfink (mindestens 3), Amsel (3), Singdrossel (12), Star (51), Heidelerche (36), Feldlerche (18), Wachholderdrossel (13), Erlenzeisig (15), Graureiher (2), Rotdrossel (2), Bachstelze (1), unbestimmt weil zu weit entfernt oder ohne Zugrufe (33). – Interessant ist, dass exakt doppelt soviele Heidelerchen wie Feldlerchen vorbeizogen und dass die Bergfinken natürlich wegen der Durchmischung mit Buchfinken nicht genau erfasst werden konnten. – Daher sind unmittelbar nach den Zugzählungen ermittelte Zahlen bei rastenden Schwärmen auf Feldern aufschlussreich – bei Ostbüren auf gegrubbertem Feld : 32 Buch- und lediglich 2 Bergfinken, ebenda 15 Bluthänflinge, 5 Heidelerchen, 1 Bachstelze, 4 Wiesenpieper – bei Hemmerde (gegrubberte Fläche im Ostfeld): 120 Buch- und 2 Bergfinken, unweit davon eine achtköpfige Rebhuhnkette und 17 Bachstelzen – bei Hemmerde-Steinen (auf Wintersaat): 105 Buch- und 8 Bergfinken, ebenda ca. 60 Feldlerchen und 95 ostwärts fliegende Kiebitze.

Rastende Berg- und Buchfinken stärken sich an Wintersaat bei Hemmerde-Steinen, 08.10.08 Foto: Bernhard Glüer

Rastende Berg- und Buchfinken stärken sich an Wintersaat bei Hemmerde-Steinen, 08.10.08 Foto: Bernhard Glüer

Mittwoch, 08. Oktober 2008

Fröndenberg: Noch Steinschmätzer, Teichrohrsänger und Gartenrotschwanz am 8.10.2008, zudem Schwarzkehlchen, Hohltauben und wieder viele Blaumeisen an einem herausragenden Zugtag (W. Prünte)

Auf einer Pferdekoppel an der Landwehr in Fröndenberg-Strickherdicke heute 1 rastender Steinschmätzer. Im „Beringungscamp Frömern“ heute 87 Vögel untersucht und markiert: 1 dj. Teichrohrsänger, 1 dj. M Gartenrotschwanz, 1 Hausrotschwanz, 14 Zilpzalps, 13 Heckenbraunellen, 33 Blaumeisen, 13 Kohlmeisen, 7 Rotkehlchen, 3 Feldsperlinge, 1 Zaunkönig.
In Frömern noch 2 rastende Schwarzkehlchen (M u. W); auf einem Acker östlich von Hemmerde eine Ansammlung von 32 Hohltauben, am Ostrand dieses Dorfes auf einer Viehweide noch 5 Hausrotschwänze, in der Nähe sang ein Männchen dieser Art. Gegen 16 Uhr zogen in Hemmerde 4 Kormorane durch.
In der Zeit zwischen 9 und 10,30 Uhr zogen in Fröndenberg-Frömern: mehr als 1000 Buch(berg)finken, 15 Misteldrosseln, 74 Rotdrosseln, 29 Erlenzeisige, 55 Feldlerchen, 4 Heidelerchen, 12 Bachstelzen, 40 Bluthänflinge, 3 Eichelhäher, für mich die ersten 4 Saatkrähen, 60 Ringeltauben und 30 Dohlen.

Mittwoch, 08. Oktober 2008


Seiten

Kalender

Oktober 2008
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Monatsarchiv

Themenarchiv