Tagesarchiv für den 07. Oktober 2008

Unna/Holzwickede/Dortmund/Schwerte: Kraniche am 7.10.2008 (Beob.: K. Blum, S. Johann, Quelle: www.agon-schwerte.de / D. Ackermann)

07.10.08  11:00  Unna 60  Kraniche  K. Blum
07.10.08 08:30  Sölderholz 1 Trupp Kraniche gehört S. Johann

Dienstag, 07. Oktober 2008

Fröndenberg, Hemmerde, Bönen: Starker Kleinvogelzug (Lerchen, Rauchschwalben, Buch- und Bergfinken, Rohrammern, Wiesenpieper etc.), ungewöhnlicher Steinkauzbrutplatz, Turmfalke „jagt“ Würmer, 07.10.08 (B.Glüer)

Nach den Schlechtwettertagen schien heute eine „Schleuse“ geöffnet worden zu sein, denn bis zum Mittag waren ständig und überall ziehende Kleinvögel am Himmel (vor allem Buch- und Bergfinken, Wiesenpieper, Rohrammern, Feld- und Heidelerchen, vereinzelt Kernbeißer, einmal 2 und gegen Abend nochmal 16 Rauchschwalben….). Bei Bönen-Lenningsen nutzte ein Steinkauz die goldene Oktobersonne vor dem Eingang zu einem ungewöhnlichen Brutplatz für ein Sonnenbad. – Nach Auskunft eines Landwirts brütet der Steinkauz schon seit einigen Jahren hinter einer als Viehtränke eingemauerten Badewanne und nutzt diese auch gern als Tagesversteck. Bei Hemmerde jagte ein Turmfalke (etwas falkenunwürdig) Regenwürmer.

Steinkauz vor seinem langjährigen Brutplatz hinter einer Badewanne am 07.10.08 Foto: Bernhard Glüer

Steinkauz vor seinem langjährigen Brutplatz hinter einer Badewanne am 07.10.08 Foto: Bernhard Glüer

Turmfalke mit erbeutetem Regenwurm am 07.10.08 Foto: Bernhard Glüer

Turmfalke mit "erbeutetem" Regenwurm am 07.10.08 Foto: Bernhard Glüer

Dienstag, 07. Oktober 2008

Schwerte: Bachstelzen und Pieper am 7.10.2008 (Beob.: H. Bloch, Quelle: www.agon-schwerte.de / D. Ackermann)

Westhofen/Holzen: Auf den Feldern an der Holzstraße eine große Schar offenbar auf dem Zug rastender ad. und juv. Bachstelzen sowie mehrere nicht näher bestimmte Pieper.

Dienstag, 07. Oktober 2008

Fröndenberg: Ringdrossel und Rotkehlpieper, Buchfinkenzugtrupps „ohne Ende“, Heidelerchen, Rauchschwalben, Baumpieper und vieles mehr an einem phantastischen Zugtag: 7.10.2008 (W. Prünte)

In der Zeit von 9.30 bis 12 Uhr wurde in Frömern der sichtbare Vogelzug registriert. In diesem Zeitraum zogen: 4522 Buch(berg)finken in 190 Trupps, 93 Bluthänflinge in 10 Trupps, 7, 3, 7, 4, 6, 1 Heidelerchen, 6 Feldlerchen, 39 Rohrammern, 8 zumeist einzelne Goldammern, 3 Girlitze, 3 einzelne Gebirgsstelzen, 21 Bachstelzen in 11 Trupps, 121 Wiesenpieper in 36 Trupps, 1 Baumpieper, 60 Rotdrosseln in 16 Trupps, 18 Erlenzeisige, 42 Heckenbraunellen in 21 Trupps, 2, 3, 5 Rauchschwalben, 37 Misteldrosseln in 12 Trupps, 21 Kormorane. Sicherlich wurden noch viele Vögel und Arten übersehen…
An einer Hecke in Fröndenberg in Fröndenberg-Frömern an Mehlbeeren eine weibchenfarbene Ringdrossel. Die entsprechende Klangattrappe wurde von 2 Rotkehlpiepern angeflogen, die auch anschließend auf einer Wiese rasteten (einer mit roter Kehle).
Der Blaumeisen-Zug ist in diesem Jahr wirklich erwähnenswert. Im „Beringungscamp“ wurden heute insgesamt 92 Vögel zum Teil untersucht und markiert: 62 Blaumeisen, 8 Kohlmeisen, 11 Heckenbraunellen, 2 Feldsperlinge, 8 Zilpzalps, 1 Rotkehlchen.

Dienstag, 07. Oktober 2008


Seiten

Kalender

Oktober 2008
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Monatsarchiv

Themenarchiv